ABOUT SYMANTEC

Press Release

LinkedIn Facebook Twitter RSS

VeriSign kündigt EMEA Channel-Strategie an und stellt neue Mitarbeiter ein

Channel-Programm für Authentifizierungsdienste vorgestellt, neue Channel-Manager für EMEA

München – 17. September 2008 – VeriSign, Inc. (NASDAQ: VRSN), ein Anbieter von Internet-Infrastrukturdiensten für die vernetzte Welt, baut die Unterstützung seiner Partner in EMEA mit einem neuen Channel-Programm im Bereich  PKI-, Authentifizierungs- und Fraud-Detection-Services aus. Außerdem stellt VeriSign zwei Channel-Manager für die EMEA-Region ein.

Mit Nik Churchley und Karl Buffin setzt VeriSign auf zwei erfahrene neue Mitarbeiter, die die Kontakte zu bewährten Partnern übernehmen und sich für die Gewinnung neuer Kooperationsfirmen einsetzen werden. Ziel ist es gemeinsam den rasch wachsenden Markt für Authentifizierungslösungen zu bedienen. IDC rechnet damit, dass der Markt für Identity- und Access Management (IAM) bis 2012 auf über 5 Milliarden Dollar wachsen wird. Viele Unternehmen werden zukünftig IAM-Dienste und SaaS-Vertriebsmodelle in Anspruch nehmen, um Online-Transaktionen im Unternehmensumfeld und für Endverbraucher sicherer zu gestalten.

Zusätzlich zu den bisherigen zehn Partnern in EMEA will VeriSign in jeder Region mindestens einen festen Partner gewinnen. Der Schwerpunkt der Channel-Aktivitäten liegt auf Großbritannien, Deutschland, Frankreich, Spanien und Italien. VeriSign sucht nach Partnern mit Branchenerfahrung in den Sektoren Finanzdienstleistungen, Einzelhandel, Online-Dienste und der Spieleindustrie. Sie sollten Erfahrung mit großen Projekten haben, die einen hohen Anteil verschiedener Services beinhalten. Außerdem sind eine Fokussierung auf Web-Anwendungen und Managed-Services vorteilhaft.

Mitglieder des Channel-Programms erhalten Unterstützung durch einen Account Manager, mehrere Trainings & Tools, die beim Aufbau der Zusammenarbeit helfen, Marketingunterstützung zur Neugeschäftgenerierung, Sales Leads und Unterstützung beim Abschluss von Neugeschäften. Weitere Informationen zum Programm finden sich unter http://www.verisign.com/vip-channel-program/.  

„Durch das Angebot von Dienstleistungen mit dem bekannten Namen VeriSign können wir neue Geschäfte entwickeln und bestehende Beziehungen zu Kunden ausbauen“, sagt Panos Vassiliadis, Hauptgeschäftsführer bei ADACOM S.A. „In den letzten acht Jahren haben wir enorm von der Zusammenarbeit mit VeriSign profitiert.“

„Um den Markt weiter entwickeln zu können, hat VeriSign sein internes Team vergrößert und arbeitet mit etablierten Channel-Partnern zusammen, die Experten für ihre jeweilige Marktnische und Region sind,“ so John Jacob, Vice President of Global Channels bei VeriSign. „Das neue Channel-Konzept bietet sowohl fachliche Unterstützung als auch finanzielle Anreize, die unseren Partner helfen, zusätzliche Umsätze zu generieren und ihre Kundenbasis auszuweiten. Wir bieten gute Margen entsprechend den Ressourcen und dem Einsatz unserer Partner. Im Gegenzug wollen wir die Verbreitung unserer Lösungen mit Hilfe der Channel Partner verstärken.“

Die „Identity and Authentication Services (IAS)“ von VeriSign sind Authentifizierungs- und Verschlüsselungsdienste, die zum Schutz der Identität, sensibler Daten und der Einhaltung von gesetzlichen Anforderungen beitragen. Das IAS Paket basiert auf offenen Standards und hilft dank eines serviceorientierten Modells bei der Einführung innovativer Lösungen und der Verringerung von Entwicklungs- und Unterhaltskosten. Das Paket umfasst sowohl Lösungen für Authentifizierung von Endverbrauchern, die sich bei Online-Anwendungen anmelden, als auch Authentifizierungslösungen für Unternehmen, die öffentliche Hand und Einzelpersonen.

Über VeriSign

VeriSign, Inc. (NASDAQ: VRSN), bietet digitale Infrastrukturdienste an, die täglich Milliarden von Interaktionen über die weltweiten Sprach-, Video- und Datennetzwerke ermöglichen und schützen. Weitere Informationen über das Unternehmen finden Sie unter www.VeriSign.de.

Pressekontakt

Victoria Henry, vhenry@verisign.com, +44 (0)20 8600 0723 
Thorsten Wiedemer, twiedemer@webershandwick.com, +49 (0)89 380179 83 

Statements in this announcement other than historical data and information constitute forward-looking statements within the meaning of Section 27A of the Securities Act of 1933 and Section 21E of the Securities Exchange Act of 1934. These statements involve risks and uncertainties that could cause VeriSign's actual results to differ materially from those stated or implied by such forward-looking statements. The potential risks and uncertainties include, among others, the uncertainty of future revenue and profitability and potential fluctuations in quarterly operating results due to such factors as the inability of VeriSign to successfully develop and market new products and services and customer acceptance of any new products or services, including VeriSign Identity Protection Services, the possibility that VeriSign’s announced new services may not result in additional customers, profits or revenues; and increased competition and pricing pressures. More information about potential factors that could affect the company's business and financial results is included in VeriSign's filings with the Securities and Exchange Commission, including in the company's Annual Report on Form 10-K for the year ended December 31, 2007 and quarterly reports on Form 10-Q. VeriSign undertakes no obligation to update any of the forward-looking statements after the date of this press release.

©2008 VeriSign, Inc. All rights reserved. VeriSign, the VeriSign logo, the checkmark circle, and other trademarks, service marks, and designs are registered or unregistered trademarks of VeriSign and its subsidiaries in the United States and in foreign countries..All other trademarks are property of their respective owners.

@Symantec