ABOUT SYMANTEC

Press Release

VeriSign bietet Applikation zur sicheren Anmeldung bei Online-Konten für mehr als 130 Mobiltelefone an

Nach dem Start von VeriSign Identity Protection (VIP) Access for Mobile für das iPhone, kündigt VeriSign die Unterstützung von Mobiltelefonen von RIM, Nokia, Motorola, LG, Samsung und Sony Ericsson an

München – 4. Juni 2009 – VeriSign, Inc. (NASDAQ: VRSN), Anbieter von Internet-Infrastruktur-Diensten, bietet ab sofort den kostenlosen Passwortschutz „VIP Access for Mobile“ für mehr als 130 Mobiltelefonen zum Download an. Zu den unterstützten Mobiltelefonen zählen die BlackBerrys Storm, Curve, Pearl und Bold und eine Reihe von Modellen von Motorola, LG, Samsung, Nokia und Sony Ericsson. Die Applikation „VIP Access for iPhone“ gibt es bereits seit April kostenlos im deutschen Apple iTunes Store.

Mit der kostenlose Anwendung verwandelt sich das Mobiltelefon in nur wenigen Schritten in einen mobilen Security-Token, der bei Bedarf ein Einmal-Passwort generiert. Damit lassen sich zukünftig Online-Konten mit Zwei-Faktor-Authentifizierung besser absichern. eBay, PayPal und mehr als 45 anderen Webseiten sind bereits Teil des VIP-Netzwerks, und ermöglichen die Verwendung dieses universellen Sicherheitsschlüssel zur Anmeldung. VIP Access for Mobile gibt auf dem Display einen sechsstelligen Sicherheitscode aus, der nur einmal zur Anmeldung gültig ist. Die Nutzer erhalten nur Zugang zu ihrem Online-Konto, wenn sie ihre selbstgewählte Benutzername-Passwort-Kombination und zusätzlich den richtigen Sicherheitscode eingeben.

„Die Verwendung von Mobiltelefonen als Security Token für das VIP-Netzwerk ist ein wichtiger Schritt, um die breitere Anwendung der Zwei-Faktor-Authentifizierung bei Endkunden und Unternehmen voranzutreiben", sagt Joachim Gebauer, Regional Technical Manager von VeriSign. „VIP Access for Mobile ist Teil unserer Strategie, eine höhere Verbreitung der starke Authentifizierung zu erreichen, indem wir die Benutzung für Endkunden und Unternehmen so einfach wie möglich gestalten.“

VIP Access for Mobile kann ab sofort kostenlos unter https://m.verisign.com heruntergeladen werden. Eine Reihe von Netzbetreibern in Deutschland unterstützen offiziell den von VeriSign angebotene Downloadservice. Dazu zählen ePlus, O2, T-Mobile und Vodafone. Auf welchen J2ME-fähige Mobiltelefone VIP Access for Mobile läuft, wird immer aktuell auf der Download-Webseite bekannt gegeben. So erhalten immer mehr Mobiltelefonnutzer die Möglichkeit, ihren ständigen Begleiter als Sicherheitsschlüssel für ihre Online-Konten und als Mittel zur Zweifaktor-Authentifizierung zu nutzen.

Unternehmen, die ihren Kunden ebenfalls die Möglichkeit zur Anmeldung mit VIP Access for Mobile anbieten wollen, stellt VeriSign diese Sicherheitstechnologie im Rahmen eines Security-as-a-Service-Modells zur Verfügung. So sparen diese Unternehmen kostspielige Investitionen in die IT-Infrastruktur und eigene Authentifizierungssysteme. Die Security-as-a-Service-Lösung von VeriSign basiert auf offenen Standards und ermöglicht so eine schnelle Umsetzung und niedrige Kosten pro Nutzer. Wenn darüber hinaus Mobiltelefone als kostenlose Möglichkeit zur Erzeugung von VIP-Anmeldeinformationen genutzt werden, können die Unternehmen zu geringen Kosten einen große potentielle Nutzerkreis mit ihrem verbesserten Sicherheitskonzept erreichen. Unternehmen, die VIP einsetzen, kommen dem Bedürfnis vieler Internetnutzer nach höherer Sicherheit und besserem Schutz ihrer Online-Identität entgegen.

Über VeriSign

VeriSign, Inc. (NASDAQ: VRSN), bietet digitale Infrastrukturdienste an, die täglich Milliarden von Interaktionen über die weltweiten Sprach-, Video- und Datennetzwerke ermöglichen und schützen. Weitere Informationen über das Unternehmen finden Sie unter www.VeriSign.de.

Pressekontakt

Victoria Henry, vhenry@verisign.com, +44 (0)20 8600 0723 
Thorsten Wiedemer, twiedemer@webershandwick.com, +49 (0)89 380179 83 

Statements in this announcement other than historical data and information constitute forward-looking statements within the meaning of Section 27A of the Securities Act of 1933 and Section 21E of the Securities Exchange Act of 1934. These statements involve risks and uncertainties that could cause VeriSign's actual results to differ materially from those stated or implied by such forward-looking statements. The potential risks and uncertainties include, among others, the uncertainty of future revenue and profitability and potential fluctuations in quarterly operating results due to such factors as the inability of VeriSign to successfully develop and market new products and services and customer acceptance of any new products or services, including VeriSign Identity Protection Services, the possibility that VeriSign’s announced new services may not result in additional customers, profits or revenues; and increased competition and pricing pressures. More information about potential factors that could affect the company's business and financial results is included in VeriSign's filings with the Securities and Exchange Commission, including in the company's Annual Report on Form 10-K for the year ended December 31, 2007 and quarterly reports on Form 10-Q. VeriSign undertakes no obligation to update any of the forward-looking statements after the date of this press release.

©2008 VeriSign, Inc. All rights reserved. VeriSign, the VeriSign logo, the checkmark circle, and other trademarks, service marks, and designs are registered or unregistered trademarks of VeriSign and its subsidiaries in the United States and in foreign countries..All other trademarks are property of their respective owners.