ABOUT SYMANTEC

Press Release

LinkedIn Facebook Twitter RSS

VeriSign SSL-Zertifikate erreichen 4-Millionen-Marke

Marktführer und SSL-Pionier VeriSign und seine weiteren Marken sorgen seit 14 Jahren für sichere Verbindungen zu Millionen von Web-Seiten und -Diensten

Mountain View, Kalifornien – 27. Juli 2009 – VeriSign (NASDAQ: VRSN), einer der führende Anbieter von Internet-Infrastrukturdiensten, hat mehr als 4 Millionen Secure Sockets Layer (SSL)-Zertifikate ausgegeben. Darin sind alle vier SSL-Marken von VeriSign zusammengerechnet: VeriSign ®, GeoTrust ®, Thawte ® und RapidSSL ®.

Das Unternehmen ist seit 1995 eine Zertifizierungsstelle für die Ausstellung und die Authentifizierung digitaler Zertifikaten. Diese schützen Online-Unternehmen und ihre Kunden — durch die Verschlüsselung sensibler Daten bei Online-Transaktionen, durch die Authentifizierung der Identität von Zertifikatsinhabern und durch die Gültigkeitsprüfung von Zertifikaten.

Um den sicheren und zuverlässigen Betrieb des Internets und web-basierter Anwendungen sowie Online-Identitätsnachweise zu garantieren, stellt VeriSign unter den oben genannten Marken Zertifikate aus. Dazu zählen SSL-Zertifikate, Extended Validation (EV) SSL-Zertifikate, Server-Gated Cryptography (SGC) Zertifikate, Code Signing-Zertifikate und PKI-Zertifikate.

  • SSL-Zertifikate sorgen für eine SSL-Verschlüsselung auf Web-Seiten, damit vertrauenswürdige Daten sicher mit E-Commerce-Webseiten, Intranets und Extranets ausgetauscht werden können.
  • EV-SSL-Zertifikate bieten einen zusätzlichen Schutz für Internetnutzer, weil sie in Browsern der neuesten Generation mit unverwechselbaren visuellen Hinweisen bestätigen, dass die Authentizität der besuchten Website von VeriSign als unabhängiger Instanz überprüft wurde.
  • SGC-Zertifikate schalten automatisch auf die am stärksten verschlüsselte Verbindung, die der Rechner des Internetnutzers erlaubt.
  • VeriSign Code Signing ® ist ein digitaler Umschlag für Software und Content, um Herausgebern und Nutzern sichere Downloads über das Internet und Mobilfunknetze zu ermöglichen.
  • Mit der Public-Key-Infrastrukur (PKI) von VeriSign können Unternehmen, Behörden und andere Organisationen digitale Zertifikate zur Authentifizierung, Verschlüsselung und Nutzung digitaler Signaturen umfassend verwalten.

Mehr als vier Millionen ausgestellte SSL-Zertifikate unterstreichen VeriSigns Bedeutung für sichere Online-Transaktionen rund um die Welt. Das Unternehmen hat bislang über 12.000 EV-SSL-Zertifikate ausgestellt und führt mit einem Anteil von 74 Prozent im EV-SSL-Markt. Jeden Tag überprüft VeriSign bis zu einer Milliarde Mal per Online Certificate Status Protocol (OCSP), ob ein SSL- oder Benutzer-Zertifikat noch gültig ist oder widerrufen wurde — ein wichtiger Kontrollmechanismus, um sichere Internetverbindungen herzustellen.

VeriSign spielt auch eine entscheidende Rolle bei der Public-Key-Infrastruktur (PKI), die digitale Zertifikate für die Authentifizierung, Verschlüsselung und die digitale Signatur verwendet. In den letzten 14 Jahren hat VeriSign mehrere zehn Millionen PKI-Zertifikate an Tausende von Kunden auf der ganzen Welt ausgegeben.

„Das Kundenvertrauen ist für VeriSign die wichtigste Messlatte“, sagt Tim Callan, Vice President of Product Marketing bei VeriSign. „In einem globalen und zunehmend wettbewerbsgetriebenen Markt zahlt sich die Investition in den Schutz einer Website, einer Anwendung oder eines Dienstes jeden Tag aus.

Über VeriSign

VeriSign, Inc. (NASDAQ: VRSN), bietet digitale Infrastrukturdienste an, die täglich Milliarden von Interaktionen über die weltweiten Sprach-, Video- und Datennetzwerke ermöglichen und schützen. Weitere Informationen über das Unternehmen finden Sie unter www.VeriSign.de.

Pressekontakt

Victoria Henry, vhenry@verisign.com, +44 (0)20 8600 0723 
Thorsten Wiedemer, twiedemer@webershandwick.com, +49 (0)89 380179 83 

Statements in this announcement other than historical data and information constitute forward-looking statements within the meaning of Section 27A of the Securities Act of 1933 and Section 21E of the Securities Exchange Act of 1934. These statements involve risks and uncertainties that could cause VeriSign's actual results to differ materially from those stated or implied by such forward-looking statements. The potential risks and uncertainties include, among others, the uncertainty of future revenue and profitability and potential fluctuations in quarterly operating results due to such factors as the inability of VeriSign to successfully develop and market new products and services and customer acceptance of any new products or services, including VeriSign Identity Protection Services, the possibility that VeriSign’s announced new services may not result in additional customers, profits or revenues; and increased competition and pricing pressures. More information about potential factors that could affect the company's business and financial results is included in VeriSign's filings with the Securities and Exchange Commission, including in the company's Annual Report on Form 10-K for the year ended December 31, 2007 and quarterly reports on Form 10-Q. VeriSign undertakes no obligation to update any of the forward-looking statements after the date of this press release.

©2008 VeriSign, Inc. All rights reserved. VeriSign, the VeriSign logo, the checkmark circle, and other trademarks, service marks, and designs are registered or unregistered trademarks of VeriSign and its subsidiaries in the United States and in foreign countries..All other trademarks are property of their respective owners.

@Symantec