ABOUT SYMANTEC

Press Release

Microsoft entscheidet sich für VeriSign Code Signing für die Windows Marketplace Plattform

VeriSign Code Signing schützt den Download mobiler Applikationen von Windows Marketplace durch einen digitalen Umschlag

München – 26. März 2010 – VeriSign wurde von Microsoft als Code Signing-Anbieter für Windows Marketplace für mobile Geräte ausgewählt. VeriSign Code Signing bietet eine Art digitalen „Umschlag”, der die Software-Hersteller und die Anwender schützt, wenn sie den Code und den Inhalt über mobile Netzwerke herunterladen. Digitale Signaturen authentifizieren die Quelle und verifizieren die Integrität des Inhalts.

Microsoft setzt auf VeriSign Code Signing, um Anwendungen, die für Windows®-Geräte entwickelt wurden, zu schützen. Wenn eine mobile Applikation mit einem VeriSign Code Signing-Zertifikat gekennzeichnet ist, wissen Windows-Nutzer, dass sie es mit einem vertrauenswürdigen Anbieter zu tun haben. Ein Code Signing-Zertifikat ist eine digitale Signatur, die von VeriSign überprüft wird. Eine nicht mehr intakte digitale Signatur signalisiert dem Nutzer, dass die Applikation verändert oder manipuliert wurde und schützt sie so vor Hackern und bösartiger Software.

„Code Signing stellt sicher, dass alle Windows Smartphone-Applikationen ohne Probleme und ohne Einschränkungen installiert und ausgeführt werden können”, sagt Jason Lim, Direktor ISV und Developer Experience bei Microsoft. „Wir schützen Applikationen mit VeriSign Code Signing, weil nur VeriSign unseren Anforderungen gerecht wird. Die Zahl der Anwendungen auf Windows Market Place wächst schnell und wir setzen darauf, dass wir mit der VeriSign Code-Signing-Lösung die Qualität der Applikationen für Windows-Geräte zuverlässig kontrollieren können.”

Windows Marketplace bietet einen einfachen Weg, mobile Applikationen für Beruf und Freizeit zu finden und direkt herunterzuladen. Außerdem können Entwickler über Windows Marketplace Millionen Nutzer von Windows-Geräten erreichen. Neben einer Vielzahl von Anwendungen im Businessbereich können Nutzer auch Applikationen für Facebook, MySpace, Netflix, Twikini, WunderRadio und ZAGAT sowie beliebte Spiele wie Sudoku, „Guitar Hero World Tour” und die „PAC-MAN”-Serie herunterladen. Alle Anwendungen sind von Microsoft für Windows-Geräte zertifiziert.

„Mobile Applikationen erfordern den gleichen Schutz wie er für PC-Anwendungen schon seit Jahren existiert. Genau das bieten VeriSign Code Signing-Zertifikate den Entwicklern von Applikationen für mobile Geräte auf der Windows-Plattform”, sagt Michael Lin, Vice President und General Manager SSL bei VeriSign. „Wir freuen uns, dass sich Microsoft für VeriSign Code Signing entschieden hat. Microsoft und die Entwickler-Community für mobile Windows Applikationen können sicher sein, dass VeriSign mit dem Markt wachsen wird. Auch in Zukunft werden wir genauso zuverlässig jeden Download schützen.”

VeriSigns Rolle als Code Signing-Partner für mobile Windows Applikationen ist die neueste Kooperation in einer langen Geschichte bewährter Zusammenarbeit mit Microsoft. VeriSign und Microsoft haben kürzlich Pläne angekündigt, auch VeriSign Secure Sockets Layer (SSL) und VeriSign Code Signing-Zertifikate für die Microsoft® Azure ™-Plattform einzusetzen.

Über VeriSign
VeriSign (NASDAQ: VRSN) ist der führende Anbieter digitaler Infrastrukturen für die vernetzte Welt. Jeden Tag verlassen sich Unternehmen und Kunden in der ganzen Welt auf VeriSign, um sicher zu kommunizieren und Handel zu treiben. Weitere Nachrichten und Informationen über das Unternehmen finden Sie unter www.verisign.com.

Kontakt

EMEA-PR: Victoria Henry, vhenry@verisign.com, +44 20 8600 0723
Weber Shandwick für VeriSign: Thorsten Wiedemer, twiedemer@webershandwick.com,
+49 89-380179-42 / -83
Investor Relations: Nancy Fazioli, ir@verisign.com, 650-426-5146

Statements in this announcement other than historical data and information constitute forward-looking statements within the meaning of Section 27A of the Securities Act of 1933 and Section 21E of the Securities Exchange Act of 1934. These statements involve risks and uncertainties that could cause VeriSign's actual results to differ materially from those stated or implied by such forward-looking statements. The potential risks and uncertainties include, among others, the uncertainty of future revenue and profitability and potential fluctuations in quarterly operating results due to such factors as the inability of VeriSign to successfully develop and market new products and services and customer acceptance of any new products or services, including the Certificate Discovery Module; the possibility that VeriSign’s announced new services may not result in additional customers, profits or revenues; and increased competition and pricing pressures. More information about potential factors that could affect the company's business and financial results is included in VeriSign's filings with the Securities and Exchange Commission, including in the company's Annual Report on Form 10-K for the year ended December 31, 2007 and quarterly reports on Form 10-Q. VeriSign undertakes no obligation to update any of the forward-looking statements after the date of this press release.

©2009 VeriSign, Inc. All rights reserved. VeriSign, the VeriSign logo, the Checkmark Circle logo, and other trademarks, service marks, and designs are registered or unregistered trademarks of VeriSign, Inc., and its subsidiaries in the United States and in foreign countries. All other trademarks are property of their respective owners.