ABOUT SYMANTEC

Press Release

LinkedIn Facebook Twitter RSS

VeriSign stärkt das Vertrauen in Online-Geschäfte durch Malware-Scan von Webseiten und Seal-in-Search-Technologie

VeriSign SSL-Kunden profitieren von kostenlosen Zusatzservices

München – 21. Juli 2010VeriSign, Anbieter von Infrastrukturdiensten für die vernetzte Welt, hebt die Sicherheitsstandards für Webseiten von Online-Anbietern auf ein neues Niveau – und auch die Internetnutzer profitieren durch einen höheren Schutz vor Malware. Die erweiterte Sicherheitslösung stellt VeriSign seinen SSL-Kunden kostenlos zur Verfügung.

Die neuen Sicherheitsfunktionen umfassen VeriSigns Seal-in-Search-Technologie und tägliche Malware-Scans von Webseiten. Diese beiden Technologien ermöglichen es Website-Betreibern, ihren Kunden eine sichere und vertrauenswürdige Online-Umgebung zur Verfügung zu stellen. Ebenso wie das bekannte Verisign Sicherheitssiegel, das Internetnutzern eine Authentifizierung des Website-Betreibers und eine sichere Verschlüsselung signalisiert.

„Angesichts der immer aufwendigeren Angriffe und Betrugsarten brauchen Webseiten mehr als nur Datenverschlüsselung“, sagte Tim Callan, Vice President Produktmarketing bei VeriSign. „Die Ausweitung unserer Dienstleistungen im Bereich SSL-Zertifikate, soll - ohne zusätzliche Kosten für unsere Kunden - das Vertrauen in Webseiten stärken. Wir setzen damit neue Standards was die Erwartungen an Webseiten und ihre Online-Sicherheit betrifft.“

Durch die Kombination der neuen mit den vorhandenen Stärken der VeriSign SSL-Zertifikate ermöglicht VeriSign den Internet-Nutzern ab sofort:

  • Vertrauen in den Link: Noch bevor der Verbraucher eine von VeriSign SSL-geschützte Webseite besucht, zeigt die neue Seal-in-Search-Funktion in den Ergebnissen von gängigen Suchmaschinen das VeriSign Trust-Siegel neben den Suchergebnissen an. Seal-in-Search wird durch Browser-Plug-Ins ermöglicht, die von VeriSign geschützte Seiten in der Suchmaschine und bei beliebten Vergleichsseiten erkennen. Mit Seal-in-Search können Betreiber von Webseiten Verbrauchern klar zeigen, dass ihre Seiten vertrauenswürdig sind und so deutliche Vorteile in der Suchmaschinenoptimierung erzielen. Eine Studie der Online-Mall TheFind.com zeigt, dass die Suchergebnisse mit VeriSign-Siegel 18,5 Prozent mehr Click-Through-Traffic erreichen konnten.
  • Vertrauen in die Webseite: Neben der langjährigen Erfahrung von VeriSign im Bereich SSL-Zertifikate bietet VeriSign nun tägliche Malware-Scans der Webseiten. Hacker nutzen Malware, um Viren zu verbreiten, Rechner für illegale Zwecke zu missbrauchen oder in den Besitz sensibler Daten wie Kreditkartennummern und anderer persönlicher Informationen zu kommen. Der Vorteil für Webseitenbetreiber ist, dass ein täglicher Malware-Scan das Risiko, angegriffen zu werden, deutlich reduziert. Außerdem sinkt die Gefahr, dass ihre Webseite auf eine schwarze Liste gesetzt wird. Darüber hinaus wird das Risiko verringert, dass ihre Webseite den Rechner eines Verbrauchers infiziert. Der Malware-Scan informiert die Betreiber, wenn festgestellt wird, dass ihre Webseite infiziert wurde. VeriSign unterstützt den Betreiber durch Informationen über die Seiten, die infiziert sind, und liefert ein Textfragment mit, das den zu löschenden Malware-Code exakt beschreibt.
  • Vertrauen in die Transaktion: VeriSign bietet mit seinen SSL-Zertifikaten die stärkste kommerziell erhältliche Verschlüsselung zum Schutz sensibler und privater Daten. Als austellende Instanz von SSL-Zertifikaten versorgt VeriSign mehr als 1 Millionen Web-Server. 93 Prozent der Fortune 500 und 97 der weltweit 100 größten Banken, die SSL- nutzen, vertrauen SSL-Zertifikaten von VeriSign und seinen Partnern.

Chris Christiansen, Program Vice President für Sicherheitsprodukte und Services bei IDC, sagt: „Unternehmen sind auf das Vertrauen ihrer Kunden angewiesen, insbesondere wenn es um die Sicherheit ihrer Online-Transaktionen geht und um personenbezogene Daten. Durch das VeriSign Trust-Siegel wissen Verbraucher, dass sie vor Phishing-Attacken und Malware geschützt werden, weil sie auf eine sichere Webseite gelangen, wenn Sie dem Link folgen.“
„Jedes Mal wenn ein Verbraucher das Ergebnis einer Suchmaschine anklickt oder einen Link zu unserem Online-Shop wählt, trifft er eine Vertrauensentscheidung“, sagt Reid Hadleigh, Gründer von BillTiger.com. „Als Unternehmen, das online Geschäfte tätigt, müssen wir unseren Kunden zeigen, was wir alles für ihre Sicherheit tun und dass wir ihr Vertrauen verdienen. Die neuen VeriSign Services helfen uns, das Vertrauen zu stärken, und zwar ohne zusätzliche Kosten.“

Weitere Informationen über VeriSign SSL-Zertifikate finden Sie unter http://www.verisign.de/ssl/index.html

Über VeriSign

VeriSign (NASDAQ: VRSN) ist der führende Anbieter digitaler Infrastrukturen für die vernetzte Welt. Jeden Tag verlassen sich Unternehmen und Kunden in der ganzen Welt auf VeriSign, um sicher zu kommunizieren und Handel zu treiben. Weitere Nachrichten und Informationen über das Unternehmen finden Sie unter www.verisign.com.

Kontakt

EMEA-PR: Victoria Henry, vhenry@verisign.com, +44 20 8600 0723
Weber Shandwick für VeriSign: Thorsten Wiedemer, twiedemer@webershandwick.com,
+49 89-380179-42 / -83
Investor Relations: Nancy Fazioli, ir@verisign.com, 650-426-5146

Statements in this announcement other than historical data and information constitute forward-looking statements within the meaning of Section 27A of the Securities Act of 1933 and Section 21E of the Securities Exchange Act of 1934. These statements involve risks and uncertainties that could cause VeriSign's actual results to differ materially from those stated or implied by such forward-looking statements. The potential risks and uncertainties include, among others, the uncertainty of future revenue and profitability and potential fluctuations in quarterly operating results due to such factors as the inability of VeriSign to successfully develop and market new products and services and customer acceptance of any new products or services, including the Certificate Discovery Module; the possibility that VeriSign’s announced new services may not result in additional customers, profits or revenues; and increased competition and pricing pressures. More information about potential factors that could affect the company's business and financial results is included in VeriSign's filings with the Securities and Exchange Commission, including in the company's Annual Report on Form 10-K for the year ended December 31, 2007 and quarterly reports on Form 10-Q. VeriSign undertakes no obligation to update any of the forward-looking statements after the date of this press release.

©2009 VeriSign, Inc. All rights reserved. VeriSign, the VeriSign logo, the Checkmark Circle logo, and other trademarks, service marks, and designs are registered or unregistered trademarks of VeriSign, Inc., and its subsidiaries in the United States and in foreign countries. All other trademarks are property of their respective owners.

@Symantec