LiveUpdate Administrator 2.1 installieren und konfigurieren

Close X

Dieses Dokument ist eine Übersetzung aus dem Englischen. Es handelt sich hierbei eventuell um eine Maschinenübersetzung. An der englischen Originalversion wurden möglicherweise nach Veröffentlichung dieser Übersetzung Änderungen vorgenommen, die das übersetzte Dokument ggf. noch nicht enthält. Symantec übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit der Übersetzung. Ziehen Sie die englische Version dieses Supportdatenbankartikels hinzu, um die neuesten Informationen im Original zu erhalten.

Artikel:TECH102701  |  Erstellt: 2008-01-29  |  Aktualisiert: 2008-01-01  |  Artikel-URL http://www.symantec.com/docs/TECH102701
Artikeltyp
Technical Solution


Plattform

Problem



Wie installiere und konfiguriere ich LiveUpdate 2.1?


Solution



Systemanforderungen für Symantec LiveUpdate Administrator 2.1

Das Installationsprogrammpaket hat ungefähr 42 MB. Darin ist das Java Runtime Environment (JRE), das für das Symantec LiveUpdate Administrator erforderlich ist, nicht enthalten. Die installierte Größe ist ungefähr 100 MB, darin ist JRE enthalten.
Die Systemanforderungen für Symantec LiveUpdate Administrator sind wie folgt:
        • Windows 2000 Server oder Advanced Server mit Service Pack 4 oder höher
        • Windows 2003 mit Service Pack 1 oder höher
        • Windows XP Professional mit Service Pack 2 oder höher
        • Java. Laufzeitumgebung (JRE) 1.5
        • Internet Explorer 6.0, Netscape 8.1 oder Firefox 2.0
        • IIS 5.0 oder neuer
        • TCP/IP-Netzwerkprotokoll
        • 150 MB-Festplattenspeicher für Symantec LiveUpdate Administrator, JRE und Nicht-Symantec-Tools.
        • 5 GB Festplattenspeicher für Ordner Updates verwalten und für den temporären Download-Ordner (\TempDownload). Updates werden vor der Verteilung in den Ordner TempDownload kopiert



Um Symantec LiveUpdate Administrator zu installieren, müssen Sie sich als professioneller Benutzer mit Administratorrechten anmelden. Sie müssen in der Lage sein, neue lokale Benutzer und neue Dienste zu erstellen.
Standardmäßig werden die folgenden Ports von Symantec LiveUpdate Administrator verwendet:
        • 8080 wird von Symantec LiveUpdate Administrator verwendet
        • 8006 wird von Tomcat für Befehle zum Herunterfahren verwendet. Symantec LiveUpdate Administrator funktioniert zwar, wenn dieser Port geschlossen wird, Tomcat-Befehle zum Herunterfahren funktionieren nicht.
        • 5432 wird von PostgreSQL-Datenbank verwendet.


Installieren von Symantec LiveUpdate Administrator

Wenn Sie Symantec LiveUpdate Administrator (setup.exe) installieren, werden auch Apache Tomcat 5.5 und PostgreSQL 8.1-Datenbankanwendungen installiert. Die LUA Apache Tomcat- und LUA PostgreSQL-Dienste für Symantec LiveUpdate
Administrator werden installiert und gestartet, damit Symantec LiveUpdate Administrator sofort gebrauchsfertig ist, wenn die Installation abgeschlossen ist. Beide Dienste sind so eingerichtet, dass sie automatisch ausgeführt werden.
          1. Um LiveUpdate Administrator zu installieren, suchen Sie SEPT 11.0 CD2 und öffnen Sie den Ordner "Extras".
            • Hinweis: Für ausführlichere Informationen enthält der Ordner "Documentation" sowohl die Datei getting started guide.pdf als auch LiveUpdate Administrator User Guide.PDF.

          2. Finden und öffnen Sie den LiveUpdate Ordner
          3. Führen Sie LUA21ESD.EXE aus
          4. Wenn die Installation erkennt, dass JRE nicht installiert worden ist, werden Sie aufgefordert, es herunterzuladen und zu installieren. Die Installation von JRE wird nicht vom LiveUpdate Administrator-Installationsprogramm gesteuert. Sie können LiveUpdate Administrator installieren, sobald JRE installiert ist. Beachten Sie den Teil dieses Dokuments mit den technischen Informationen zum Installieren von Java Runtime Environment (JRE) 1.5
          5. Im Fenster "Zielordner" klicken Sie auf Weiter, um den Standard-Installationspfad zu akzeptieren, oder klicken Sie auf Ändern, um den Speicherort des Installationsdatei-Ordners zu ändern. Tomcat, die PostgreSQL Datenbank, die LiveUpdate Administrator-Dateien und die Dokumentation werden in diesem Ordner installiert. Der Standard-Installationsordner ist C:\Program Files\Symantec\LiveUpdate Administrator\.
          6. Wählen Sie im Fenster Updates verwalten den Speicherort, in dem heruntergeladene Updates gespeichert werden sollen, und klicken Sie dann auf OK. Dieser Ort kann nicht nach Installation geändert werden. Standardmäßig werden Downloads gespeichert unter C:\Documents and Settings\All-Benutzern\ApplicationData\Symantec\LiveUpdate Administrator\Downloads.
          7. Im Informationsfenster für Administratoren von Symantec Administrator 2.1 geben Sie Ihren Benutzernamen, Kennwort und E-Mail-Adresse ein, und klicken Sie dann auf Weiter.
          8. Klicken Sie auf Install.
            • Wenn irgendwelche oder alle Standard-Ports aktuell verwendet werden, erhalten Sie eine Meldung. Sie können dann alternative Ports für LiveUpdate Administrator angeben. Sie müssen die LiveUpdate Administrator-Dienste neu starten, nachdem Sie die Programme beendet haben, die diese Ports verwenden. Es ist nicht notwendig, den Dienst zu beenden, wenn Sie einen anderen als den Standard-Port verwenden.
          9. Klicken Sie auf Fertig stellen wenn die Installation vollständig ist.


Ausführen von LiveUpdate Administrator

Das LiveUpdate Administrator Setup-Programm fügt eine Verknüpfung im Menü "Programme" unter "Symantec LiveUpdate Administrator > LiveUpdate Administrator 2.1" hinzu. Die Installation fügt auch eine Verknüpfung auf dem Desktop hinzu.

      So wird LiveUpdate Administrator ausgeführt:
            1. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:
                • Klicken Sie auf Start> Programs> Symantec LiveUpdate Administrator> LiveUpdate Administrator 2.1.

                  oder
                • Doppelklicken Sie auf das Symbol für LiveUpdate Administrator 2.1 auf dem Desktop.

            2. Im Fenster Symantec LiveUpdate Administrator 2.1 geben Sie Ihren Benutzernamen und Kennwort ein und klicken Sie auf Anmelden ein.


              Hinweis: Wenn Sie Ihr Kennwort vergessen haben, können Sie ein temporäres Kennwort an die E-Mail-Adresse, die Sie während der Installation angegeben haben, anfordern. Verwenden Sie dieses temporäre Kennwort, um sich bei LiveUpdate Administrator anzumelden. Nachdem Sie sich angemeldet haben, werden Sie aufgefordert, Ihr Kennwort zurückzusetzen. Aus Sicherheitsgründen ist das temporäre Kennwort nur während einer begrenzten Zeit gültig.


Verwenden einer Remote-Verbindung zu Symantec LiveUpdate Administrator

      Sie können zum Symantec LiveUpdate Administrator- (LUA-)Computer eine Verbindung über Fernzugriff herstellen. Um eine Verbindung herzustellen, verwenden Sie die folgende Befehlsstruktur:
          HTTP: //Hostname_of_LUA_computer: 8080/lua

            oder
          HTTP: //IP_address_of_LUA_computer: 8080/lua

      Wenn Sie eine andere Port-Nummer während der Installation angegeben haben, verwenden Sie diese Port-Nummer anstelle von 8080.


Konfigurieren von Symantec LiveUpdate Administrator

      So fügen Sie ein Produkt zur Produktliste hinzu:
      1. Auswählen Sie "Konfigurieren" in der Menüleiste.
      2. Im Fenster "Meine Symantec-Produkte" klicken Sie auf Neue Produkte hinzufügen.
      3. Wählen Sie in der Liste den Namen des Produkts aus, das Sie hinzufügen möchten.
      4. Klicken Sie auf OK.


      Wenn Ihr Symantec-Produkt nicht aufgelistet ist, müssen Sie den Symantec-Produktkatalog aktualisieren.
      1. Wählen Sie die Schaltfläche "Konfigurieren" in der Menüleiste.
      2. Klicken Sie im linken Teilfenster des Fensters "Meine Symantec-Produkte" unter "Meine Aufgaben für Symantec-Produkte" auf Symantec Produktkatalog aktualisieren.


      So löschen Sie ein Produkt aus der Produktliste
      1. Im Fenster Meine Symantec-Produkte klicken Sie auf das Feld neben dem Produkt, das Sie aus der Produktliste löschen möchten.
      2. Klicken Sie auf Ausgewählte Produkte löschen.
      3. Klicken Sie auf Löschen bestätigen, um das Produkt zu löschen.


      So erstellen Sie einen neuen Download-Zeitplan
      1. Klicken Sie auf der Registerkarte "Herunterladen & "Verteilen" auf Download hinzufügen.
      2. Geben Sie im Feld "Download-Plan hinzufügen Folgendes ein:
        • "Verteilungsplanname": Einen beschreibenden Namen für den Verteilungszeitplan.
        • Status "Aktiviert" oder "Deaktiviert".
        • "Beschreibung" Geben Sie eine Beschreibung für diesen Zeitplan ein.

      3. Klicken Sie im Feld "Produkte auswählen" auf Hinzufügen.
      4. Wählen Sie die Produkte aus, die Sie diesem Zeitplan hinzufügen möchten und klicken Sie dann auf Hinzufügen.
      5. Im Feld der "Verfügbaren Komponenten" klicken Sie auf die Komponente, die Sie hinzufügen möchten, und klicken Sie dann auf Hinzufügen. Oder klicken Sie auf Alle hinzufügen, um alle Produktkomponenten zum Zeitplan hinzuzufügen.
      6. Wählen Sie den Teststatus aus, den Sie dem Zeitplan zuweisen möchten.
        • Hinweis: Standardmäßig ist der Teststatus auf "Test überspringen" eingestellt. Setzen Sie den Status auf "Muss testen", um die Updates zu prüfen, bevor Sie sie veröffentlichen.

      7. Legen Sie im Feld "Zeitplan wählen" den Download-Zeitplan fest.
      8. Klicken Sie auf OK, um den Zeitplan zu speichern, oder klicken Sie auf Abbrechen, um diese Aktion zu beenden.
      9. So führen Sie eine manuelle Download-Anfrage aus, die auf einem vorhandenen Zeitplan basiert. Wählen Sie im rechten Teilfenster unter Zeitpläne einen vorhandenen "Download-Plan", und klicken Sie dann auf "Jetzt ausführen".

      So führen Sie eine neue manuelle Download-Anfrage aus:
      1. Im linken Teilfenster unter "Aufgaben planen" klicken Sie auf Manuelle Download-Anfrage.
      2. Im Fenster "Manuelle Download-Anfrage - Schritt 1 von 2", wählen Sie die Produkte, die Sie dieser Anfrage hinzufügen möchten, indem Sie auf Hinzufügen klicken.
      3. Im Fenster "Hinzuzufügende Produkte auswählen", wählen Sie das Produkt oder die Produkte aus, die hinzugefügt werden sollen und klicken auf OK.
      4. Wählen Sie den Teststatus für diese Download-Anfrage aus: Test überspringen oder Muss testen.
      5. Klicken Sie auf Weiter.
      6. Im Fenster "Manuelle Download-Anfrage - Schritt 2 von 2", wählen Sie die Updates, die Sie herunterladen möchten. Sie können alle Produkte und Komponenten auswählen, oder Sie können bestimmte Komponenten wie Software-Updates oder Virendefinitionen auswählen.
      7. Klicken Sie auf Weiter , um die Download-Anfrage zu starten.


      So löschen Sie einen Download-Zeitplan
      1. Klicken Sie in der Liste "Herunterladen & Verteilen/Zeitpläne" auf das Feld neben dem Zeitplan, den Sie löschen möchten.
      2. Klicken Sie auf Löschen.
      3. Klicken Sie auf Löschen bestätigen, um das Löschen des Zeitplans fertig zu stellen oder auf Abbrechen, um den Löschvorgang abzubrechen.



Planen der Verteilung
        Nachdem Sie Ihre Updates heruntergeladen haben, können sie entweder zu einem Prüfungs-Verteilungs-Server gesendet oder in einem Produktions-Verteilungs-Server veröffentlicht werden. Dort können sie von den LiveUpdate-Clients heruntergeladen werden. Wenn Sie einen Verteilungs-Zeitplan hinzufügen, wählen Sie auch die Produkte und die Komponenten aus, die Sie mit dem Zeitplan verbinden möchten. Diese Liste der Produkte und der Komponenten wird mit den Updates im Ordner "Updates verwalten" verglichen.
        Alle Versionen, die nicht bereits veröffentlicht sind, werden dann in der aktuellen Verteilungs-Sitzung veröffentlicht.


      So fügen Sie einen neuen Verteilungs-Zeitplan hinzu:
      1. Klicken Sie auf der Registerkarte "Herunterladen & Verteilen" auf Verteilung hinzufügen.
      2. Geben Sie im Feld "Verteilungsplan hinzufügen" Folgendes ein:
        • "Verteilungsplanname"
        • Status, entweder "Aktiviert" oder "Deaktiviert "
        • "Beschreibung"


      3. Wählen Sie die Produkte und die Komponenten aus, für die Updates verteilt werden sollen, indem Sie auf "Hinzufügen" klicken.
      4. Im Fenster "Hinzuzufügende Produkte auswählen" wählen Sie das Produkt oder die Produkte, die Sie diesem Verteilungsplan hinzufügen möchten, und klicken Sie dann auf Hinzufügen.
      5. Im Feld "Produktkomponenten auswählen" wählen Sie die Komponenten aus, die im Verteilungsplan enthalten sein sollen.
      6. Klicken Sie auf den Komponentennamen und klicken Sie auf Hinzufügen.
        • Oder wählen Sie alle Komponenten aus, indem Sie auf Alle hinzufügen klicken.


      7. Im Feld "Inhalt verteilen in", wählen Sie den Typ des Distribution Center, Testing, Produktion oder beides.
      8. Wählen Sie die Verteilungszentren. Sie können alle oder eine Teilmenge auswählen.
      9. Wählen Sie einen "Verteilungsplan".
      10. Klicken Sie auf OK, um den Zeitplan zu speichern, oder klicken Sie auf Abbrechen, um diese Aktion abzubrechen.



      So führen Sie eine manuelle Verteilungsanfrage aus, basierend auf einem vorhandenen Zeitplan:
      1. Wählen Sie im rechten Teilfenster unter Zeitpläne einen vorhandenen Verteilungsplan, und klicken Sie dann auf Jetzt ausführen.


      So führen Sie eine neue manuelle Verteilungsanfrage aus:
      1. Im linken Teilfenster unter "Aufgaben planen" klicken Sie auf Manuelle Verteilungsanfrage.
      2. Im Fenster "Manuelle Verteilungsanfrage, Schritt 1 von 2", klicken Sie auf Hinzufügen, um die Produkte auszuwählen, die mit dieser Anfrage verteilt werden sollen.
      3. Im Fenster "Hinzuzufügende Produkte auswählen" wählen Sie die Produkte oder Komponenten aus, dann klicken Sie auf OK.
      4. Im Fenster "Manuelle Verteilungsanfrage, Schritt 1 von 2" , wählen Sie den Typ des Distribution Center: "Alle", "Alle Produktionszentren" oder "Alle Testzentren".
      5. Wählen Sie das Verteilungszentrum. Alle oder Teilmenge.
      6. Klicken Sie auf Weiter.
      7. Wählen Sie im Fenster Manuelle Verteilungsanfrage, Schritt 2 von 2", die Updates, die Sie verteilen möchten, und klicken Sie dann auf Weiter.



Optionale Konfigurationen:

      "Quellserver konfigurieren (optional)":
        Standardmäßig werden Updates von einem der LiveUpdate-Server heruntergeladen.
        • Jedoch können Sie einen oder mehrere lokale Server angeben und konfigurieren, von denen Clients Updates herunterladen können, und Server zuweisen, die verwendet werden können, falls sie ausfallen.
        • Um einen neuen Quellserver hinzuzufügen, klicken Sie auf die Registerkarte Konfigurieren, klicken Sie auf Quellserver, und klicken Sie dann auf Hinzufügen.

          Hinweis: Wenn Sie SAV 11.0 verwenden, ist ein Quellserver für SAV 11.0-Updates bereits vorkonfiguriert worden. Wenn Sie einen Download- oder Verteilungsplan mit SAV 11.0 in der Produktliste konfigurieren, dann werden alle verfügbaren Quellserver nach Updates durchsucht.


        • Konfigurieren Sie die Verteilungszentren, die Sie für Veröffentlichung-Updates verwenden möchten. Standardmäßig werden während der Installation von LiveUpdate Administrator zwei Verteilungszentren erstellt, ein Test-Verteilungszentrum und ein Produktions-Verteilungszentrum.
        • Wenn Updates getestet wurden, können sie mit "passed" (bestanden) markiert werden und dann im Produktions-Verteilungszentrum nach einem Zeitplan, den Sie festgelegt haben, veröffentlicht werden.
        • Sie können eine Liste der Produkte erstellen, die mit dem Verteilungszentrum verbunden sind. Alle Orte im Verteilungszentrum sind auf die Produktaktualisierungen der Produkte, die in der Liste konfiguriert sind, abgestimmt.
        • Exportieren Sie die Host-Datei für die Client-Einstellungen, Settings.Hosts.LiveUpdate, die von den Windows LiveUpdate-Clients verwendet wird, um Updates vom Verteilungszentrum herunterzuladen, oder exportieren Sie eine liveupdt.hst-Datei, die von den Java-LiveUpdate-Clients verwendet wird.
        • Um auf der Registerkarte "Konfigurieren" eine Host-Datei zu generieren, klicken Sie auf Client-Einstellungen und wählen Sie dann das Verteilungszentrum aus, das Ihre LiveUpdate-Clients verwenden sollen.
        • Klicken Sie auf Fenstereinstellungen exportieren, um die Datei Settings.Host.LiveUpdate zu exportieren, oder klicken Sie auf Java-Einstellungen exportieren, um die Client-Datei Java-LiveUpdate zu erstellen.
        • Kopieren Sie dann die Datei in das Verzeichnis "\Programme\Symantec\LiveUpdate" auf den LiveUpdate-Client-Computern. Wenn der LiveUpdate-Client ausgeführt wird, ruft er die Information darüber, wo die Updates herunterzuladen sind, in der Host-Datei ab.

    Weitere Informationen über die Durchführung von Verwaltungsaufgaben finden Sie im Handbuch Symantec LiveUpdate-Administratorhandbuch.


References
Microsoft Windows-Aktualisierungen URL: http://www.microsoft.com/germany/athome/security/update/msupdate_keep_current.mspx


Java Runtime Environment 5.0 Version 13 können Sie unter folgender URL anzeigen/herunterladen: http://java.sun.com/javase/downloads/index_jdk5.jsp (Auf Englisch)





Legacy ID



20080229150545935


Artikel-URL http://www.symantec.com/docs/TECH102701


Nutzungsbedingungen für diese Informationen finden Sie unter Rechtliche Hinweise