Erstellen benutzerdefinierter Client-Installationspakete in der Symantec Endpoint Protection Manager-Konsole

Close X

Dieses Dokument ist eine Übersetzung aus dem Englischen. Es handelt sich hierbei eventuell um eine Maschinenübersetzung. An der englischen Originalversion wurden möglicherweise nach Veröffentlichung dieser Übersetzung Änderungen vorgenommen, die das übersetzte Dokument ggf. noch nicht enthält. Symantec übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit der Übersetzung. Ziehen Sie die englische Version dieses Supportdatenbankartikels hinzu, um die neuesten Informationen im Original zu erhalten.

Artikel:TECH102817  |  Erstellt: 2008-01-15  |  Aktualisiert: 2008-01-07  |  Artikel-URL http://www.symantec.com/docs/TECH102817
Artikeltyp
Technical Solution


Plattform

Problem



Wie wird ein benutzerdefiniertes Symantec Endpoint Protection 11.0-Installationspaket zur Installation und Konfiguration erstellt?


Solution



Erstellen eines neuen benutzerdefinierten Pakets in Symantec Endpoint Protection Manager 11.0:

    Erstellen einer neuen benutzerdefinierten Client-Installationskonfiguration:
    1. Öffnen Sie die Symantec Endpoint Protection Manager-Konsole
    2. Klicken Sie auf die Registerkarte "Admin".
    3. Klicken Sie unten unter "Aufgaben" auf "Pakete installieren". Sie sehen jetzt die aktuellen Standard-Client-Installationspakete auf der rechten Seite.
    4. Unter "Installationspakete anzeigen" klicken Sie auf "Einstellungen für Client-Installationen".
    5. Klicken Sie unter "Aufgaben" auf "Einstellungen für Client-Installationen hinzufügen" .
    6. Geben Sie den Namen für die Client-Installationseinstellungsgruppe an
    7. Geben Sie eine Beschreiung für die Client-Installationseinstellungsgruppe ein
    8. Wählen Sie einen "Installationstyp":
      • Unbeaufsichtigt (Anzeige aber kein Benutzereingriff)
      • Interaktiv (Benutzereingriff erforderlich)
      • Automatisch (Kein Benutzereingriff und keine Anzeige)

    9. Wählen Sie entweder "Neustart nach Installation" oder "Kein Neustart nach Installation"
    10. Wählen Sie den Installationsort
    11. Aktivieren Sie oder deaktivieren Sie die Installationsprotokollierung
    12. Wählen Sie aus, ob das Programm dem Startmenü hinzufügt werden soll
    13. Wählen Sie aus, ob alle vorherigen Protokollrichtlinien und Client-Serverkommunikationseinstellungen erhalten bleiben sollen
    14. Klicken Sie auf "OK".


    Erstellen eines neuen benutzerdefinierten Feature-Sets für Client-Installationen:
    1. Öffnen Sie die Symantec Endpoint Protection Manager-Konsole
    2. Klicken Sie auf die Registerkarte "Admin".
    3. Klicken Sie unten unter "Aufgaben" auf "Pakete installieren". Sie sehen jetzt die aktuellen Standard-Client-Installationspakete auf der rechten Seite.
    4. Klicken Sie unter Installationspakete anzeigen" auf "Feature-Sets für Client-Installationen".
    5. Klicken Sie unter "Aufgaben" auf "Feature-Sets für Client-Installationen hinzufügen".
    6. Geben Sie den Namen für das Feature-Set der Client-Installation an
    7. Geben Sie dem Feature-Set der Client-Installation eine Beschreibung
    8. Wählen Sie die Komponenten aus, die Sie im Installationspaket einschließen möchten:
      • Virenschutz und Antispyware-Schutz
        • E-Mail-Virenschutz
        • Microsoft Outlook-Scanner
        • Lotus Notes-Scanner
        • POP3/SMTP-Scanner
      • Proaktiver Bedrohungsschutz
        • Proaktiver Bedrohungsscan
        • Anwendungs- und Gerätesteuerung
      • Netzwerk-Bedrohungsschutz
        • Netzwerk-Bedrohungsschutz

    9. Klicken Sie auf "OK", wenn Sie fertig sind.

    Erstellen eines neuen benutzerdefinierten Installationspakets:
    1. Öffnen Sie die Symantec Endpoint Protection Manager-Konsole
    2. Klicken Sie auf die Registerkarte "Admin".
    3. Klicken Sie unten unter "Aufgaben" auf "Pakete installieren". Sie sehen jetzt die aktuellen Standard-Client-Installationspakete auf der rechten Seite.
    4. Klicken Sie unter "Installationspakete anzeigen" auf "Client-Installationspakete".
    5. Klicken Sie unter "Aufgaben" auf "Client-Installationspaket exportieren"
    6. Wählen Sie einen bevorzugten Exportordner oder erstellen Sie einen neuen.
    7. Wählen Sie aus, ob Sie eine einzelne EXE-Datei erstellen möchten
    8. Wählen Sie "Installationseinstellungen und -funktionen"
    9. Wählen Sie "Benutzerdefinierte Installationseinstellungen" aus der Dropdown-Liste.
    10. Wählen Sie "Benutzerdefinierter Feature-Set" aus der Dropdown-Liste.
    11. Wählen Sie die Gruppe aus, in der der Client installiert wird. Wenn keine Gruppe erstellt wurde, wählen Sie die temporäre Gruppe.
    12. Wählen Sie den "Bevorzugten Modus", Standard ist der Computermodus.
    13. Klicken Sie auf "OK" und das neue Installationspaket wird am angegebenen Ort erstellt.


References
This document is available in the following languages:




Legacy ID



20080815151415935


Artikel-URL http://www.symantec.com/docs/TECH102817


Nutzungsbedingungen für diese Informationen finden Sie unter Rechtliche Hinweise