Video Screencast Help
Symantec to Separate Into Two Focused, Industry-Leading Technology Companies. Learn more.

Problem mit Linux/Unix-Agent (RALUS)

Created: 30 Nov 2010 • Updated: 07 Dec 2010 | 6 comments
This issue has been solved. See solution.

Guten Tag

Ich habe bei einem Kunden ein Problem mit meinem Backup resp. mit dem Sichern von einem bestimmten Unix Server. Wir setzen BackupExec2010 R2 ein auf Windows 2008 Server R2.

Bis vor kurzem hat das Backup von diesem Unix Server einwandfrei funktioniert. Gestern ist dann das Backup dieses Servers der Task abgebrochen da er den Server nicht mehr finden konnte. In der Auswahlliste kann der Server auch nicht mehr angewählt werden. Sobald man darauf zugreifen will bleibt BE hängen und kann nur noch gewaltsam beendet werden.

Das Problem hatten wir schon einmal auf einem anderen Server. Dort hat es gereicht den Agent auf dem Unix Server zu beenden und wieder zu starten. In diesem Fall klappt dies allerdings nicht. 

/etc/init.d/VRTSralus.init stop

Gibt folgende Fehlermeldungen aus:

Stopping Symantec Backup Exec Remote Agent grep: 11048: No such file or directory
grep: 11049: No such file or directory
grep: 11050: No such file or directory
grep: 11051: No such file or directory
grep: 11052: No such file or directory
grep: 31695: No such file or directory
.....

.....
grep: 11052: No such file or directory
grep: 31695: No such file or directory
.
Stopping Symantec Backup Exec Remote Agent:                              [  OK  ]
 

Wenn wir den Agent danach wieder mit

/etc/init.d/VRTSralus.init stop

starten kommt die Meldung, dass der Agent bereits läuft:

Symantec Backup Exec Remote Agent currently running.
 

Wir haben daraufhin den Agent deinstalliert und wieder installiert. Leider ohne Erfolg.

Hatte jemand von euch bereits einmal ein ähnliches Problem?

Grüsse

Lukas

Comments 6 CommentsJump to latest comment

sazz.'s picture

Haben Sie die RALUS Agent Lizenz mit Ihnen. Ein Klick auf Extras-Optionen installieren und Lizenzschlüssel und stellen Sie sicher, eine gültige Lizenz zur Sicherung RALUS der Linux / Unix-Maschinen. Sie haben Migh es läuft in evaulation für RALUS und 60 Tage Migh werden jetzt vorbei.

lbraendle's picture

Hallo

Ja, der Lunix/Unix-Agent ist installiert und lizensiert. Ein zweiter Unix-Server wird ja problemlos gesichert. Da kann also das Problem nicht her kommen. Wenn es ein Lizenzproblem wäre würde ja der erste Unix-Server auch nicht gesichert werden.

Kann evtl. jemand etwas mit der Fehlermeldung beim beenden des Agents auf dem Unix-Server anfangen?

Grüsse

Lukas

sazz.'s picture
Sie haben gerade zugegeben Firewall oder aktualisiert Ihr Unix. Beim Aktualisieren der RPM-Pakete haben wir diese Art von Problem gesehen. Überprüfen Sie auch die Firewall
lbraendle's picture

Hallo

Am Unix-Server wurde nichts verändert. Das Backup hat bis vor wenigen Tagen ohne Fehler funktioniert. Auch Firewall ist deaktivert. Bringt leider auch nichts.

Grüsse

Lukas

owarken's picture

Hallo,

kann es vielleicht sein dass ein Teil des Remote Agents noch irgendwo im System instabil läuft und daher der Dienst sich nicht beenden läßt?

Bitte mal mit ps ax|grep beremote nach Prozess ID's von beremote suchen (auf dem Linux Rechner)

Dann diese Prozesse mit kill -9 ProzessID löschen. Wichtig ist der Parameter -9, der löscht die Prozesse dann auch wirklich.

Nun sollte sich auch der Remote Agent mit VRTSralus.init start wieder starten lassen.

Grüße

SOLUTION
lbraendle's picture

Hallo owarken

Dein Tip war/ist Gold wert. Der Process vom VRTSralus hat sich wirklich irgendwie aufgehängt. Als nicht Unix-Admin îst das ganze Unixumfeld halt nicht wirklich geläufig. Nun läuft der Dienst wieder und ich kann auf den Server zugreifen.

Vielen Dank für deine Hilfe.

Grüsse

Lukas