Video Screencast Help

Symantec Endpoint Protection 12.0 5User dbsrv9.exe >600.000K RAM

Created: 30 May 2011 | 2 comments

Hallo zusammen,

habe eine Frage zum benötigten Arbeitsspeicher des Datenbankdienstes dbsrv9.exe.

Für Symantec Endpoint Protection 12.0, 5 Benutzer Business Pack.

Betreue hier 2 Systeme, der eine Server läuft unter Windows 2000 Server SP4, der andere unter SBS2003, auch hier das aktuelle Service Pack installiert.

Der Datenbankdienst startet mit ca. 7.000K RAM, innerhalb kürzester Zeit (ca. 2 Stunden) benötigt er über 600.000K Arbeitsspeicher.

Aktueller Stand auf dem SBS2003 System: 624.188K.

Gibt es die Möglichkeit den Speicherbedarf zu begrenzen?

Mittlerweile benötigt Endpoint Protection mehr Arbeitsspeicher als der Exchange Server und ist "nur" ein Virenscanner.

Comments 2 CommentsJump to latest comment

KN_CK's picture

Leider habe ich nirgendwo eine Anleitung gefunden, wie man den verwendeten Arbeitsspeicher begrenzt.

Auch beim Datenbankhersteller kein Verweis, wie das einfach zu lösen ist.

Für jeden Link bzw. Anleitung, wie man den Arbeitsspeicher begrenzt, bin ich sehr dankbar.

 

Leider laufen beide Systeme, dank des dbsrv9.exe am Limit!