Video Screencast Help
Protect Your POS Environment Against Retail Data Breaches. Learn More.

Zusätzliches Band wird nicht geladen, keine Meldung bzw. Fehlermeldung

Created: 06 Sep 2012 • Updated: 13 Sep 2012 | 5 comments
This issue has been solved. See solution.

Hi,

wir haben BE2010 R2 Ver: 13.0 Rev. 4164 (64 Bit) mit einer HP MSL 2024 mit zwei LTO4 LW (800/1600 GB), (FW update der Library + Laufwerke über HP LTT ist erfolgt: (MSL hat FW W61W, Laufwerke 5.70)). jedes Bandlaufwwerk hat einen eigenen Controller und sind aktiv terminiert.

Lizensiert ist derzeit nur ein LW, deshalb wurde ein Laufwerk im Gerätemanager unter Windows 2008 R2 deaktiviert und in BE2010 gelöscht.

In der Library Befinden sich 20 Bänder + 1 Reinigungsband. Reinigungsband befindet sich in Slot1

Slot 2-11 sind einem Mediensatz zu geordnet (4Tage Überschreibschutz, Anhängezeitraum Unbegrenzt, Anhängen ermöglichen)

Slot 13-22 sind einem anderen Mediensatz zu geordnet (4Tage Überschreibschutz, Anhängezeitraum Unbegrenzt, Anhängen ermöglichen)

Die Medien sind neu und wurden alle gelöscht und anschließend in die Mediensätze Verschoben. Medien hatten jetzt einen Schreibschutz + 4 Tage und Anhängen ermöglichen.

Zu Beginn der Sicherung waren also alle Bänder mit einem Schreibschutz +4Tage und einem unbegrenzten Anhängezeitraum, Anhängen ermöglichen versehen.

Nun Zur Sicherung:

Wir sichern diverse Server per B2D mit anschließender Duplizierung. Gesichert werden ca. 1,1 TB. B2D Job läuft durch und Duplizierung startet auch. Nach ca. 550 GB wird das Band ausgeworfen und der Job verfällt in die Warteschlange. (Komprimierung 1:1) Eigendlich sollte jetzt ein zweites Band verwendet werden, was jedoch nicht klappt. ich bekomme weder eine Fehlermeldung noch irgend eine andere Meldung.

Wenn ich mehrere Bänder zur Löschung auswähle funktioniert der Wechsel.

Wenn ich die Library inventarisieren lasse funktioniert der Wechsel auch.

Ich bin gerade etwas Ratlos.

 

Danke für Eure Hilfe / Unterstützung

 

Comments 5 CommentsJump to latest comment

CraigV's picture

Hi,

 

Is compression enabled on the library itself? Make sure that you have compression turned on for the job and try the backup again.

Also consider upgrading to BE 2010 R3 with SP2 and any subsequent patches...it fixed a number of issues with previous versions of BE 2010. Just also check and make sure you are using the Symantec drivers for the tape drives, and if not, run the Device COnfiguration Wizard within BE to install the drivers.

Download it off the link below:

 

http://trialware.norton.com/files/fc/Backup_Exec_2010_13.0.5204_MultiPlatforms_Multilingual_DVD.iso

Run LiveUpdate to get SP2 and any newer patches, and then push-install these to any remote servers you have.

Thanks!

Alternative ways to access Backup Exec Technical Support:

https://www-secure.symantec.com/connect/blogs/alte...

Zackenfels's picture

Hi,

Thank You for your fast reply.

All hotfixes are installed by using the live update. The only shown update ist BE2012. The R3 update isn`t shown by the Live update.

The hardware compression is enabled by the HP Library Tape Tools.

Where can i get the BE2010 R3 update, did you have a Link for me? Did i have to update all installed remote Agents after installing R3 or does the Backup work until i can update the Servers if there is an restart possilble.

I Can`t find a download on the Symantec Homepage, only the trial of BE2012.

 

Thanks

Yours

Björn

CraigV's picture

...this link (which I posted above), takes you straigh to the ISO itself. Paste into Internet Explorer and it will ask you to download the trial ISO:

 

http://trialware.norton.com/files/fc/Backup_Exec_2010_13.0.5204_MultiPlatforms_Multilingual_DVD.iso

Alternative ways to access Backup Exec Technical Support:

https://www-secure.symantec.com/connect/blogs/alte...

Zackenfels's picture

Hallo,

das Problem konnte wie folgt gelöst werden:

- die fehlende Hardware komprimierung liegt/lag an einem defekten/verschmutzten Laufwerk. Leider war das so auf anhieb nicht erkennbar, da weder die Library Tapetools von HP noch BE2010 das erkannt hat. Erst bei einem intensiven Test durch die HP LTT kam ein Hinweis, das das Bandlaufwerk nicht mehr Eingesetzt werden sollte da es eventuell zu stark verschmutzt ist (Sinngemäss).

Mit dem zweiten Laufwerk hat jetzt alles geklappt.

 

Danke für die Unterstützung

 

gruß

Björn Zackenfels

SOLUTION