ÜBER SYMANTEC

  • Hinzufügen

Pressemitteilungen

Norton Utilities 4.0: Noch sicherer und effizienter PC-Probleme erkennen und beseitigen

Ratingen, 25. Februar 1999 - Symantec stellt auf der CeBIT eine neue Version des Klassikers Norton Utilities 4.0 für Windows 95 und 98 zum Vorbeugen, Erkennen und Reparieren kleiner und großer PC-Probleme vor. Zu den neuen Funktionen gehören der Komplettcheck für das gesamte System mit einem einzigen Assistenten, der Connection Doctor für die Modemanalyse bei Einwahlschwierigkeiten, die Registry Doctor-Prüfung für die Optimierung der Windows-Registrierungsdatenbank sowie WipeInfo für das endgültige Löschen von Dateien. Im Notfall lassen sich die wichtigsten Hilfsprogramme jetzt auch ohne Installation direkt von der CD aus starten.


Der neue Norton System Check faßt alle wichtigen Dienstprogramme der Norton Utilities zusammen, so daß sich das gesamte System mit einem einzigen Assistenten auf Fehler untersuchen läßt. Der Komplettcheck kann auch zeitgesteuert automatisch erfolgen. Bei einem Totalabsturz lassen sich die wichtigsten Funktionen der Norton Utilities jetzt auch ohne Installation direkt von der CD aus starten: Disk Doctor, Win Doctor, WipeInfo und Unerase. Alternativ läßt sich der Rechner auch von der bootfähigen CD unter DOS starten, um das Notfallprogramm Norton Emergency auszuführen. Eine dritte Möglichkeit bietet der Rescue Recovery-Assistent. Wenn der Anwender zuvor mit Hilfe von Norton Zip Rescue seine Windows-Konfiguration auf einem Zip- oder Jaz-Drive gespeichert hat, vergleicht Rescue Recovery diese Daten mit der abgestürzten Version auf dem Rechner und ersetzt fehlende oder beschädigte Dateien.

Die neue Registry Doctor-Prüfung im Win Doctor widmet sich der Windows-Registry, die nach der Deinstallation von Anwendungen oder Treibern oft noch verwaiste Einträge enthält. Dieser Datenballast bremst die Leistung des gesamten Systems und macht sich schon durch einen verzögerten Windows-Start bemerkbar. Die Registry Doctor-Prüfung findet und entfernt überflüssige sowie fehlerhafte Einträge in der Registry automatisch und erhöht dadurch neben der Geschwindigkeit vor allem die Stabilität des Systems. Eine ähnliche Funktion für die Festplatte übernimmt WipeInfo. Dieses Modul läßt sich auf Wunsch auch direkt aus dem Windows-Explorer heraus starten und entfernt gelöschte Dateien oder leere Ordner, die noch nicht überschrieben und damit theoretisch noch wiederherstellbar sind, durch Überschreiben physikalisch von der Festplatte.

Das aus den Norton Mobile Essentials bekannte Modul Connection Doctor überprüft neben den für die Kommunikation nötigen Systemkomponenten wie COM-Ports und Telefonieunter-stützung vor allem die installierten Modems. Die umfassende Analyse reicht bis zu Chipsatz, Treiberversion, Verbindungsqualität und -geschwindigkeit. Kann ein Benutzer sich beispielsweise aus unerfindlichen Gründen nicht von unterwegs aus in seinen Firmenrechner einwählen, startet der Connection Doctor eine Verbindung zu einem Symantec-Testrechner, um die Gegenstelle als Fehlerquelle auszuschließen. Dadurch kann der Anwender Kommunika-tionsfehler zwischen Software und DFÜ-Netzwerk von Fehlern bei der Konfiguration oder Anwahl unterscheiden. Anschließend leitet der Connection Doctor den Benutzer Schritt für Schritt durch die Fehlerbehebung.

Alle bereits bekannten Funktionen wie UnErase Wizard, Norton Protection, System Information, Speed Disk, Norton Disk Doctor, Norton File Compare, Unformat und viele weitere nützliche Werkzeuge sind natürlich ebenfalls integriert. In größtenteils verbesserter Form erleichtern sie den täglichen Umgang mit dem PC.

Verfügbarkeit, Preise und Systemvoraussetzungen

Die Norton Utilities 4.0 sind ab Ende März für Windows 95 und 98 im Fachhandel erhältlich. Die Vollversion kostet 99 Mark. Besitzer der Norton Utilities 3.0 oder älterer Versionen erhalten ein Upgrade für 69 Mark (jeweils Endkundenpreis inkl. MwSt). Für den Einsatz empfiehlt Symantec mindestens einen 486er Prozessor mit Windows 95 oder 98, 16 MB RAM sowie 45 MB freien Festplattenspeicher für die normale Installation bzw. 35 MB für die Kompaktinstallation.

Bitte verwenden Sie als Hinweis für Ihre Leser dieTelefonnummer des Symantec Customer Service Centers: 069/66 41 03 00


Ihr Ansprechpartner (NUR PRESSE!) für weitere Informationen, Fotos und Rezensionsexemplare.
Bitte beachten Sie unser Online-Pressezentrum im Internet.