ÜBER SYMANTEC

  • Hinzufügen

Pressemitteilungen

LinkedIn Facebook Twitter RSS

Neuer Symantec CEO kommt von IBM

Ratingen, 14. April 1999 - Symantec hat einen neuen President und Chief Executive Officer (CEO): John W. Thompson, zuletzt General Manager von IBM Americas, tritt die Nachfolge von Firmengründer Gordon Eubanks an und wird außerdem in Kürze zum Chairman of the Board of Directors ernannt.

John W. Thompson (49) bringt 28 Jahre Erfahrung bei IBM vor allem im Softwarebereich mit und verantwortete zuletzt als General Manager IBM Americas einen Jahresumsatz von 37 Milliarden US-Dollar. Die von ihm geleitete Organisation mit 30.000 Mitarbeitern betreute Unternehmenskunden, nationale und lokale Regierungsorganisationen sowie kleine Firmen in den Vereinigten Staaten, Kanada und Lateinamerika im Bereich Electronic Commerce.

In seiner neuen Position verfolgt Thompson vor allem drei Ziele: "Symantec gehört seit Jahrzehnten zu den Marktführern im Softwarebereich. Diese Position gilt es in drei Kernbereichen auszubauen. Mein erstes Ziel ist, die Fokussierung auf Kundenbedürfnisse weiter voranzutreiben. Die zweite Aufgabe muß es sein, unsere Internetstrategie agressiv weiter zu entwickeln. Und schließlich gilt es, die Finanzkraft des Unternehmens zu pflegen und den Return-on-Investment für unsere Aktionäre zu gewährleisten."

Rund 10 Prozent der Ausgaben für Informationstechnologie in den USA, Kanada, Mexiko, Zentral- und Südamerika werden von IBM Americas abgewickelt. Als General Manager konnte Thompson die Profitabilität des Geschäftsbereiches in den letzten zwei Jahren signifikant steigern. Umfragen zufolge erreichte IBM in den Staaten unter Thompsons Leitung den größten Anteil zufriedener Unternehmenskunden und auch die Arbeitszufriedenheit der Mitarbeiter erreichte nach einer internen IBM-Studie Rekordniveau.

Der scheidende President und CEO Gordon Eubanks begrüßt die Entscheidung für Thompson, der "aufgrund seiner langen Erfahrung in der Softwareindustrie die optimale Besetzung für diese Position ist, um Symantec in die nächste Phase zu führen." Eubanks, der Symantec seit 1983 geführt hatte, hatte bereits im Januar bekanntgegeben, als President und CEO zurücktreten zu wollen, sobald ein geeigneter Nachfolger gefunden sei. Er wird zukünftig die kalifornische Start-Up-Softwarefirma Oblix Inc, Moutain View, als CEO leiten.

BEI BEDARF STELLEN WIR GERN EIN FOTO VON JOHN W. THOMPSON ZUR VERFÜGUNG.

Die Symantec Corporation bietet eine breite Palette an Softwarelösungen für alle gängigen Betriebssysteme, die den Computer sicherer und zuverlässiger machen. Das Unternehmen konzentriert sich auf die Bedürfnisse der Anwender in drei Applikationsbereichen: die Norton-Produktlinie mit AntiVirus- und PC-Hilfsprogrammen (u.a. Norton AntiVirus, Norton Utilities, Norton Ghost, Norton 2000), Produkte zur Steigerung der Produktivität von Remote-Benutzern (pcANYWHERE, WinFax, ACT!, Norton Mobile Essentials, Symantec Mobile Update, pcTELECOMMUTE), sowie Java-Entwicklungsumgebungen (Visual Café, Visual Page). Das im Jahr 1982 gegründete Unternehmen ist in Cupertino, Kalifornien, beheimatet und vertreibt seine Produkte weltweit. Insgesamt beschäftigt Symantec mehr als 2.300 Mitarbeiter.

Bitte verwenden Sie als Hinweis für Ihre Leser dieTelefonnummer des Symantec Customer Service Centers: 069/66 41 03 00

Ihr Ansprechpartner (NUR PRESSE!) für weitere Informationen, Fotos und Rezensionsexemplare.
Bitte beachten Sie unser neues Online-Pressezentrum im Internet.

@Symantec