ÜBER SYMANTEC

  • Hinzufügen

Pressemitteilungen

LinkedIn Facebook Twitter RSS

NetRecon 3.0: Security-Scanning-Tool geht Sicherheitsproblemen auf den Grund

München, 14. Dezember 1999 -
Progressive-Scanning-Technologie sorgt für umfassende Sicherheitsprüfung, -analyse und -dokumentation

Mit NetRecon 3.0 präsentiert Axent Technologies, einer der führenden Anbieter von E-Security-Lösungen, ein Security-Scanning-Tool, das Sicherheitslücken im Netzwerk erkennt, analysiert und reportet. Im Gegensatz zu anderen Scannern, die Anwender mit Listen von Sicherheitsmängeln überfluten, visualisiert das neue NetRecon-System schnell, effektiv und exakt das zugrundeliegende Problem. Der Vorteil: NetRecon zeigt nicht nur mögliche Risiken, sondern gibt Empfehlungen zur Lösung des Problems, bevor ein Eindringling die Schwachstellen ausnutzen und wichtige E-Business-Aktivitäten gefährden kann.
NetRecon 3.0 basiert auf der exklusiven und zum Patent angemeldeten Progressive-Scanning-Technologie, die schnell und effektiv alle ermittelten Informationen unter den einzelnen Systemen austauscht und sie gezielt bei späteren Einbruchsversuchen an anderen Stellen des Netzwerks nutzt. NetRecon geht vor wie ein echtes ”Tiger Team”, das gleichzeitig mehrere Hackermethoden anwendet, um von außen in das Netzwerk einzudringen. Echte Bedrohungen für die Netzwerk- und Internet-Sicherheit werden erkannt und dokumentiert. Die neue Pfadanalyse von NetRecon stellt die genaue Abfolge der einzelnen Angriffe dar und deckt undichte Stellen auf. Mit einer hochentwickelten Reporting Engine informiert NetRecon sofort alle zuständigen Verantwortlichen, wobei die Gefahrenstellen, die die größte Bedrohung für ein Unternehmen darstellen, vorrangig behandelt werden.

”Unternehmen, die heute am boomenden E-Business teilhaben wollen, legen ihr Hauptaugenmerk darauf, im Internet präsent zu sein. Sie haben aber oft nicht die Zeit, die Ressourcen und die Erfahrung, um die größten Gefahren für wichtige Internet-Aktivitäten zu erkennen. Herkömmliche Scanning Tools überschwemmen Sicherheitsadministratoren mit zu vielen Informationen und zu vielen Berichten, so dass die größten Bedrohungen nicht herausgestellt werden”, so Paula Hamm, Product Manager bei Axent. ”NetRecon setzt neue Maßstäbe im Aufspüren von Sicherheitslücken. Es erkennt Netzwerkschwachpunkte und deckt durch eine systematische Analyse schwerwiegende Sicherheitsrisiken auf. NetRecon untersucht genauer, erforscht Schwachpunkte, setzt Informationen in Beziehung und gibt damit ein klareres Bild des zugrundeliegenden Problems. Damit unterstützt es Administratoren, die wichtigsten Risiken für E-Commerce-Aktivitäten zu identifizieren.”

Die neue Reporting Engine von NetRecon 3.0 stellt fertige Bericht-Templates zur Verfügung, die nur solche Informationen an einzelne Mitarbeiter eines Unternehmens kommunizieren, die sie auch wirklich benötigen. Dabei wird eine Vielzahl gängiger Formate unterstützt, unter anderem HTML, Word, Excel und andere. Die exakten Berichte fassen Informationen zusammen, beschreiben die gefährlichsten Risiken und geben Empfehlungen zur Behebung der Probleme. Die NetRecon-Berichte können sicher eingesehen werden und die Anwender können darüber hinaus auch ihre eigenen Berichte mit ODBC-fähigen Berichts­tools, wie zum Beispiel Crystal Reports, anfertigen.

”Unser Vulnerability Assessment Swat Team (VAST) nutzt eine Vielzahl an Verfahren, um eine tiefgreifende Sicherheitsprüfung von Unternehmensnetzwerken zu garantieren. NetRecon ist ein wichtiger Bestandteil unserer Tools. Es ist mehr als ein Scanner, der einfach nur einzelne Schwachstellen entdeckt. Es ist vielmehr ein Simulator, der Angriffe von Hackern nachvollzieht. Die neue Software sammelt Informationen und nutzt sie dann intelligent zum Aufspüren weiterer Informationen und Sicherheitslücken”, so Peter Stephenson, Direktor of Technology, zuständig für weltweite Sicherheitspraktiken bei Enterprise Networking System. ”Die neue Pfadanalyse-Funktion ist einzigartig: Sie zeigt an, wie der Angriff durchgeführt wurde, wie NetRecon zu einer Schlussfolgerung kam und alles in einen Zusammenhang setzte.”

Laut International Data Corporation (IDC) ist Axent weltweit der unumstrittene Marktführer für Intrusion Detection und Assessment (IDnA). 1998 eroberte Axent mit seinem Intruder Alert, NetProwler, NetRecon und Enterprise Security Manager (ESM) 40 Prozent des rapide anwachsenden Marktes für Intrusion-Detection und -Assessment-Lösungen.

NetRecon 3.0 im Überblick

Sicherheits-Updates über das Web – NetRecon ist eine modulare Lösung, bei der die Datenbank mit neuen Sicherheitspatterns erweitert werden kann. Im Web verfügbare Updates lassen sich per Download problemlos herunterladen – damit bleibt NetRecon immer auf dem neuesten Stand.

Umfassender Kommunikationsprotokoll-Support – NetRecon ist auf die Anforderung von Unternehmen zugeschnitten: Ob TCP/IP, IPX oder NetBEUI – es erkennt automatisch die Ressourcen des Netzwerks. NetRecon unterstützt die unterschiedlichen Kommunikationsprotokolle und verfügt über eine Wissensbasis, die es erlaubt, auch Schwachstellen auszumachen, die nur in bestimmten Betriebssystemen, wie Unix, Windows NT und NetWare anzutreffen sind. NetRecon untersucht praktisch alle gängigen Systeme oder Netzwerkkomponenten wie UNIX-, Windows NT- und NetWare-Server, Windows 95-, Windows 98- und 3.x-PCs, Mid-Range-Systeme, Router, Gateways, Web-Server, Firewalls, Name-Server und andere.

Integration der Axent E-Security-Lösungen – NetRecon bietet Unternehmen eine exzellente Stand-Alone-Lösung zur Analyse von Sicherheitslücken in Unternehmensnetzwerken. Die Software ist aber auch Teil einer umfassenden E-Security-Lösung von Axent. Unter der sogenannten Smart Security Architecture arbeitet NetRecon in Verbindung mit der unternehmensweiten hostbasierenden Sicherheitsanalyse- und Managementlösung ESM, mit Raptor Firewall, mit den Intrusion-Detection-Lösungen Intruder Alert und NetProwler, sowie mit Drittprodukten, die erweiterte Funktio­nalitäten bieten, wie zum Beispiel Crystal Reports.

Flexibles Reporting erhöht den Wert für Reseller und Consultants – Reseller können die verbesserten Berichterstattungsfunktionalitäten von NetRecon nutzen und sie auf einzelne vertikale Märkte und deren spezifische Bedürfnisse anpassen. Sie haben zum Beispiel die Möglichkeit, maßgeschneiderte Reporting-Funktionalitäten für Banken zu entwickeln, indem sie ein Set maßgeschneideter Reports entwerfen, die die Sicherheit von Online-Transaktionen, Überweisungen oder Aktienverkäufe überprüfen.

Ihr Ansprechpartner (NUR PRESSE!) für weitere Informationen, Fotos und Rezensionsexemplare.
Bitte beachten Sie unser Online-Pressezentrum.
Hier können Sie die Pressemeldung als komprimierte Word-Datei herunterladen.

@Symantec