ÜBER SYMANTEC

  • Hinzufügen

Pressemitteilungen

Symantec bringt ersten dynamischen Internetfilter auf den deutschen Markt

I-Gear 3.5 ermöglicht effiziente Internet-Nutzung in Unternehmen
Ratingen, 30. Juni 2000 - Symantec führt den ersten unternehmensweiten, dynamischen Internetfilter auf dem deutschen Markt ein. Während die Vorgängerversion schon länger im englischsprachigen Raum vertrieben wird, überprüft I-Gear Version 3.5 jetzt zusätzlich Internetinhalte in verschiedenen Sprachen und ist damit auch für Unternehmen hierzulande interessant. Mit I-Gear können Unternehmen ihre Richtlinien für die Nutzung von Internetzugängen unternehmensweit, für bestimmte Gruppen oder Einzelpersonen individuell festlegen und für deren Einhaltung sorgen. Ziel ist es, eine deutliche Kostensenkung durch das Ausfiltern nicht-unternehmensrelevanter Inhalte und gleichzeitig eine Steigerung der Produktivität der Mitarbeiter zu erzielen. I-Gear ist Bestandteil der Symantec Enterprise Security Lösungen.
In einer Untersuchung des FBI gaben 97 Prozent aller Befragten an, den Internetanschluss ihres Arbeitsgebers auch privat zu nutzen. Hans-Günther Brosius, Geschäftsführer Symantec (Deutschland) GmbH, erklärt: "Angesichts der rapide steigenden Internet-Nutzerzahlen suchen auch immer mehr deutsche Unternehmen nach einer Lösung, um ihre immens steigenden Kommunikationskosten in den Griff zu bekommen.“ Die Kosten für die Internet-Nutzung in Unternehmen berechnen sich gewöhnlich nach dem übertragenen Datenvolumen. Durch Einschränkung der Übertragung etwa besonders umfangreicher Daten wie zum Beispiel MP3-Dateien oder Grafiken trägt I-Gear dazu bei, die Kommunikations-kosten zu senken, indem nur für das Unternehmen relevante Informationen und Daten empfangen werden. Gleichzeitig kommen Mitarbeiter gar nicht erst in Versuchung, die Onlineanbindung für private Zwecke zu missbrauchen – eine Steigerung der Produktivität ist die Folge.

I-Gear gleicht Webseiten nicht nur anhand der URL- oder FTP-Adresse gegen individuell oder standardmäßig vorgegebene Listen ab. Zusätzlich überprüft die Software mit Hilfe einer dynamischen Inhaltsüberprüfung in Echtzeit auch die Inhalte von Webseiten auf anstössige, kriminelle oder schlicht unerwünschte, weil private Themen, wie etwa Sport, Börseninformationen oder Nachrichten. Die Kombination aus listenbasiertem und kontextsensitivem Filtern beschränkt die Zugriffsrechte der Benutzer weitestgehend auf unternehmensrelevante Webseiten. Dabei erfasst die mehrsprachige Unterstützung neben englischen, französischen, schwedischen, dänischen und anderen auch deutsche Internetangebote – insgesamt 18 verschiedene Sprachen. Die Zugriffsrechte lassen sich flexibel entweder zeitgesteuert oder individuell pro Benutzer, Gruppe oder für das ganze Unternehmen zentral festlegen.

Zusätzlich verfügt I-Gear über Möglichkeiten der Berichterstattung, um beispielsweise Protokolle über Benutzer, Client-Rechner oder Gruppen zu führen oder die am häufigsten besuchten Webseiten in Form einer Hitliste zu ermitteln. Ein leistungsfähiger Proxy/Cache-Server ist auf Wunsch Bestandteil des Lieferumfangs. Das Programm arbeitet zudem mit allen bestehenden Proxy-Servern und Firewalls zusammen und ist kompatibel zum Microsoft Proxy Server und der Checkpoint Firewall-1.

Verfügbarkeit und Preise
I-Gear 3.5 ist ab sofort im Rahmen der Symantec-Lizenzprogramme über den Fachhandel und Systemhäuser zu beziehen. Der Preis richtet sich nach der Lizenzgröße. Für kleine Unternehmen empfiehlt sich eine 15er Lizenz für 2.940 Mark. Mittlere Unternehmen bekommen eine 50er Lizenz zum Preis von 7.590 Mark (inkl. Upgrade-Versicherung) angeboten. Weitere 50 Benutzer kosten jeweils 2.800 Mark. Die Benutzerzahlen entsprechen nicht die absoluten Zahlen der Benutzer im Netz, sondern der maximalen Anzahl der gleichzeitig auf das Internet zugreifenden Benutzern. Ab 3.000 Lizenzen berechnet sich der Lizenzpreis nach der Anzahl der an den Server angeschlossenen Benutzer: Pro Kopf fallen rund 8 Mark an (alle Preise exkl. MwSt.).

Ihr Ansprechpartner (NUR PRESSE!) für weitere Informationen, Fotos und Rezensionsexemplare.
Bitte beachten Sie unser Online-Pressezentrum.
Hier können Sie die Pressemeldung als komprimierte Word-Datei herunterladen.