ÜBER SYMANTEC

  • Hinzufügen

Pressemitteilungen

Symantec kauft Axent

Akquisition unterstreicht Symantecs Anspruch auf Marktführerschaft im Bereich Internet-Sicherheitslösungen für Unternehmenskunden
Ratingen, 27. Juli 2000 - Die Symantec Corporation (NASDAQ: SYMC) und Axent Technologies, Inc. (NASDAQ: AXNT) geben bekannt, dass beide Vorstände der Akquisition von Axent durch Symantec in Form eines Aktientausches im Wert von etwa 975 Millionen US-Dollar zugestimmt haben. Die Kombination der beiden Unternehmen wird einen neuen Marktführer im Bereich Internet-Sicherheit für Unternehmenskunden hervorbringen. Gemäß der Vereinbarung erhalten die Axent-Aktionäre jeweils 0,5 Symantec-Aktien pro Axent-Aktie – steuerfrei. Basierend auf dem Symantec-Schlusskurs an der Nasdaq am Mittwoch, den 26. Juli, von 63,69 US-Dollar errechnet sich daraus ein Preis von 31,84 US-Dollar pro Axent-Aktie. Symantec wird im Zuge der Akquisition etwa 15,3 Millionen Anteile an Axent-Teilhaber übergeben.
Die heutige Ankündigung ist ein entscheidender Schritt bei der Umsetzung unserer Strategie in Richtung Unternehmenskunden“, kommentiert John W. Thompson, Chairman, President und CEO der Symantec Corporation. „Unternehmen setzen zunehmend auf E-Business und öffnen im Zuge dessen ihre Infrastruktur über das Internet der Öffentlichkeit. Wir sehen enorme Marktchancen für uns, diesen Unternehmen die entsprechenden Sicherheitstechnologien und –dienstleistungen anzubieten, um ihre unternehmenskritischen Daten zu schützen. Symantecs Marktführerschaft im Bereich Content Security und unsere Markenbekanntheit in Kombination mit Axents Unternehmenskunden, Produkten und Sicherheitsservice-Angeboten machen uns zum Marktführer auf diesem Gebiet. Gemeinsam werden wir sowohl große Unternehmen als auch die größten Konzerne der Welt mit Lösungen unterstützen können. Wir gehen von einem robusten Umsatzwachstum über die nächsten Jahre als Folge der Akquisition aus“, fügte Thompson hinzu.

John C. Becker, Chairman und CEO von Axent, kommentiert: „Symantec und Axent teilen das Ziel, unseren Kunden umfassende Sicherheitslösungen anzubieten. Das Internet hat die Art und Weise, wie Unternehmen ihre Geschäfte abwickeln, dramatisch verändert. Die Kombination beider Unternehmen führt die marktführende Position von Axent im Bereich Unternehmenssicherheitslösungen mit den Stärken von Symantec in den Bereichen Privat- und Unternehmenskunden zusammen. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit John Thompson und seinem Team.“

Durch die Akquisition von Axent wird Symantec seinen Umsatz und seine Zielmärkte erheblich ausdehnen. Das zusammengeführte Unternehmen wird nach Hochrechungen einen voraussichtlichen Umsatz von einer Milliarde US-Dollar im Geschäftsjahr bis Ende März 2001 erwirtschaften. Mehr als 60 Prozent des Umsatzes sollen aus dem Geschäft mit Unternehmenskunden kommen. Symantec geht von einer weiteren Steigerung des Umsatzwachstums von derzeit 20 Prozent (Geschäftsjahr 2001) auf 27 bzw. 30 Prozent in den darauf folgenden Geschäftsjahren aus.

Marktpotential
Das Marktpotential des neuen Unternehmens wächst durch die Akquisition von etwa 5 Milliarden US-Dollar auf rund 7 Milliarden. IDC schätzt, dass sich der Markt für Content-Security-Lösungen (inklusive Virenschutz- und Filterprodukte) von derzeit 1,5 Milliarden US-Dollar mit einer jährlichen Wachstumsrate von 32 Prozent bis auf 4 Milliarden im Jahr 2003 ausdehnen wird. Für den Bereich Netzwerkrisikoanalyse (Vulnerability Assessment und Intrusion Detection), heute 150 Millionen Dollar schwer, gehen die Analysten von einem jährlichen Wachstum von 48 Prozent auf 1 Milliarde in 2003 aus. Der 500-Millionen-Firewall-Markt soll mit 26 Prozent jährlich bis 2003 auf 2 Milliarden wachsen.

Symantec und Axent bieten vereinigt eine breite Palette an Produkten und Dienstleistungen an. Zur Produktpalette gehören der weltweit führende Virenschutz von Symantec, Internet- und E-Mail-Filter, Host- und Netz-basierte Lösungen für Intrusion Detection, Vulnerability Assessment und Firewalls. Zusätzlich gehört ein umfangreiches Angebot an Beratungs- und Serviceleistungen mit einer der größten Mannschaften an Sicherheitsspezialisten der Industrie zum Angebot.

Die Akquisition bringt Symantec wesentliche Vorteile. Die Akquisition:
  • vereinigt Symantecs weltweit führende Virenschutztechnologien und –services mit Axents Produkten Enterprise Security Manager und Prowler IDS Series, den führenden Produkten im Bereich der Netzwerkrisikoanalyse (Intrusion Detection und Vulrnerability Assessment)
  • verschafft Symantec einen Vorsprung im Bereich ausgelagerte Sicherheitsdienste durch einen bestehenden Vertrag im Wert von 20 Millionen US-Dollar über 5 Jahre – der größte Outsourcing-Sicherheitsvertrag der Branche
  • ergänzt die kürzlich vorgestellten Symantec Enterprise Security Lösungs- und Serviceangebote
  • erweitert die bestehenden Angebote in den Bereichen Service, Beratung und Technische Unterstützung durch ein globales Netz an auf Sicherheitslösungen spezialisierten VARs (Value Added Reseller)
  • beschleunigt die Produktentwicklung durch eine der größten Mannschaften an Sicherheitsexperten in der Industrie
  • verbreitert die Vertriebskanäle und bietet vielfältige Möglichkeiten für Cross-Marketingaktivitäten
  • kombiniert Symantecs globale, bewährte Vertriebskanäle mit Axents Vertriebsmannschaft
Die Transaktion soll erwartungsgemäß nach der Purchase-Accounting-Methode verbucht werden. Die Kombination beider Unternehmen wird voraussichtlich zu einer Erhöhung der Einnahmen pro Aktie für das Quartal, das im Dezember 2001 endet, führen. Der Vollzug der Akquisition hängt unter anderem von der Zustimmung der Aktionäre beider Unternehmen sowie rechtlichen Genehmigungen ab. Das Geschäft wird voraussichtlich bis zum Ende des Jahres abgeschlossen sein.

Donaldson, Lufkin und Jenrette waren die Finanzberater von Symantec. Heller Ehrman White and McAuliffe LLP waren die Rechtsberater. Updata Capital, Inc. und Chase H und Q waren die Finanzberater von Axent. Shaw Pittmann Potts Trowbridge waren die Rechtsberater von Axent.
Wichtiger Hinweis:
Diese Pressemitteilung enthält einige auf die Zukunft gerichtete Aussagen. Es gibt einige wichtige Faktoren, die dazu führen können, dass Symantecs zukünftige Entwicklungs-aktivitäten sich von den weiter oben gemachten Aussagen unterscheiden können. Dazu gehören Annahmen über das Wachstum bestimmter Marktsegmente, die Positionierung von Symantec-Produkten innerhalb dieser Segmente, die Wettbewerbsumgebung der Software-industrie, Abhängigkeiten mit anderen Produkten, Änderungen in Betriebssystemen oder Produktstrategien der Anbieter von Betriebssystemen und die Wichtigkeit von neuen Symantec-Produkten. Weitere Informationen bezüglich dieser und anderer Faktoren sind in der Risikofaktoren-Sektion des Geschäftsberichts des Unternehmens in Abschnitt 10-K enthalten für das Geschäftsjahr, das mit dem 31. März 2000 endete.

About AXENT®
AXENT Technologies, Inc., a global leader in information security, provides e-security solutions that maximize its customers’ business advantage. AXENT delivers integrated products and expert services to assess, protect, enable and manage business processes and information assets, as well as to facilitate trust level management ™ within its customers’ environments. Through its unique Lifecycle Security ™ Methodology, combined with Smart Security Architecture, AXENT delivers the “right” level of trusted e-security for customers. Award-winning solutions offer assessment and policy compliance, firewall, intrusion detection, authentication and authorization technology, virtual private networking, Web access and single sign-on for enterprises and e-businesses.

Headquartered in Rockville, MD, AXENT’s customer-proven information security solutions are used by 45 of the Fortune 50, one-third of the Fortune e-50, and governments worldwide. Contact AXENT via e-mail at info@axent.com or visit AXENT’s World Wide Web site at http://www.axent.com.

Ihr Ansprechpartner (NUR PRESSE!) für weitere Informationen, Fotos und Rezensionsexemplare.
Bitte beachten Sie unser Online-Pressezentrum.
Hier können Sie die Pressemeldung als komprimierte Word-Datei herunterladen.