ÜBER SYMANTEC

  • Hinzufügen

Pressemitteilungen

LinkedIn Facebook Twitter RSS

Symantec veröffentlicht Betaversion des weltweit ersten Virenschutzprogramms für PalmOS

Ratingen, 8. September 2000 - Ratingen, 8. September 2000 – Symantec bietet allen interessierten Palm-Besitzern eine kostenlose Betaversion des weltweit ersten Virenschutzprogramms für PalmOS zum Testen an. Zusätzlich zum herkömmlichen Verfahren, Palm-Viren bereits auf dem PC unschädlich zu machen, läuft Symantec AntiVirus für Palm auf dem Palm-Gerät selber. Die neue Sicherheitstechnologie, die Interessierte unter www.symantec.com/avcenter/palmscanner.html kostenlos herunterladen und testen können, schützt Daten und Anwendungen auf dem digitalen Assistenten auch vor möglichen Attacken durch Viren, Würmer oder Trojanische Pferde, die direkt ohne Umweg über den PC auf den Palm gelangen.
 Mit der steigenden Verbreitung von Handheld-Geräten sowohl im privaten als auch geschäftlichen Bereich nimmt auch das Risiko zu, sich neue Viren einzufangen“, so Hans-Günther Brosius, Geschäftsführer Symantec Zentral- und Osteueropa. „Der erste kürzlich bekannt gewordene Trojaner für PalmOS Palm.Liberty.A hat gezeigt, dass Handheld-Geräte bösartigen Attacken ebenso ausgesetzt sein können wie herkömmliche Computerplattformen. Mit der neuen Technologie weitet Symantec seinen branchenführenden Virenschutz auf die zunehmende Zahl von Palm-Nutzern aus.“

Die Betaversion von Symantec AntiVirus für Palm scannt Palm-Anwendungen lokal auf dem Palm-Gerät, und sorgt so für optimalen Schutz gegen Viren und andere Bedrohungen. Wird die Scanning-Engine fündig, fordert das Schutzprogramm den Nutzer auf, den Virus entfernen zu lassen. Außerdem aktualisiert das Programm Virusdefinitionen automatisch per LiveUpdate, immer wenn ein Nutzer seine Daten auf dem Palm-Gerät mittels der HotSync-Funktion mit dem PC abgleicht. Bei jedem Synchronisationsprozess überprüft die Software außerdem sämtliche Anwendungen auf Viren.

Alle Datensätze der Anwendung sind in einem einzigen Installationsprogramm enthalten. Bei der Installation auf dem PC registriert LiveUpdate das Palm-Virenschutzprogramm als LiveUpdate-Client, installiert den Palmscanner und die Virendefinitionen, die beim nächsten HotSyncing auf den Palm übertragen werden. Symantec hat seine Antiviren-Engine für die speziellen Anforderungen auf Handhelds modifiziert, um der wesentlich geringeren Speicherkapazität Rechnung zu tragen. Insbesondere wenn Nutzer Anwendungen über die Infrarotschnittstelle empfangen oder Daten mit einer kabellosen Internetverbindung herunterladen, ist es wichtig, dass ihre Palm-Geräte zwischen zwei Synchronisationsvorgängen geschützt sind.

Symantecs mehrstufige Virenschutzstrategie bietet höchsten Schutz auf allen Plattformen und Ebenen: Alle Infektionswege werden automatisch auf Viren und anderen bösartigen Code überprüft. Sämtliche Versionen von Norton AntiVirus arbeiten mit der gleichen Viren-Engine, während Produkte anderer Hersteller unterschiedliche Engines für verschiedene Plattformen verwenden. Das bedeutet insbesondere im Unternehmenseinsatz enorme Zeit- und Kostenverluste, da bei neuen Viren verschiedene Updates eingespielt werden müssen, für Norton AntiVirus nur ein einziges.

Das Symantec AntiVirus Research Center SARC
Das SARC ist das weltweit größte Team von Virusexperten in der Branche mit Niederlassungen in den USA, Japan, Australien und den Niederlanden. Seine Aufgabe: Rasche, umfassende Abhilfe für Computerviren zu schaffen, Trends in der Virenentwicklung zu verfolgen und frühzeitig Technologien zu entwickeln, um neuen Bedrohungen umgehend zu begegnen. Ein weiteres Ziel ist es, die Öffentlichkeit mit Sicherheitsmaßnahmen im Umgang mit Computern vertraut zu machen. Sobald neue Computerviren auftauchen, entwickelt das SARC Programme zur Identifizierung und bietet die Möglichkeit zum Reparieren oder Löschen infizierter Datensätze. So sind Benutzer der Symantec Virenschutzprogramme jederzeit optimal geschützt.
Ihr Ansprechpartner (NUR PRESSE!) für weitere Informationen, Fotos und Rezensionsexemplare.
Bitte beachten Sie unser Online-Pressezentrum.
Hier können Sie die Pressemeldung als komprimierte Word-Datei herunterladen.

@Symantec