ÜBER SYMANTEC

  • Hinzufügen

Pressemitteilungen

Symantec Ghost 6.5 Enterprise Edition erleichtert Systemmigration und Softwareverteilung

Ratingen, 13. September 2000 -
Symantec stellt eine neue Version seiner weltweit führenden Kloning-Software vor: Symantec Ghost 6.5 Enterprise Edition erleichtert nicht nur die Hard- und Softwaremigration – beispielsweise den Umstieg auf Windows 2000 – und das Disaster Recovery. Darüber hinaus ermöglicht die neue Funktion Ghost AutoInstall jetzt auch die Verteilung von Software in vernetzten Umgebungen und beschleunigt damit Routinearbeiten des PC-Managements erheblich. Die erweiterte Enterprise-Konsole bildet die Kommandozentrale für sämtliche Kloning- und Verteilaufgaben von zentraler Stelle aus und bewältigt jetzt auch mehrere Routinen parallel. Zudem ist die neue Software erstmals mit einem Zählwerkzeug ausgestattet, das Systemverwaltern hilft, einen Überblick über die Anzahl der bereits geklonten Rechner zu behalten. Das Programm unterstützt Windows 2000 und ist ab sofort in Englisch im Rahmen der Symantec-Lizenzprogramme über den Handel und Systemhäuser erhältlich. Eine deutsche Version ist ab November verfügbar.
Symantec Ghost 6.5 Enterprise Edition unterstützt Systemverwalter dort, wo viele Computer-Arbeitsplätze regelmäßig in ihren Ursprungszustand zurückgesetzt werden müssen wie zum Beispiel in Universitäten und Bildungseinrichtungen. Bei herkömmlichen Ansätzen des Festplatten-Klonings ist das Aufsetzen eines Rechners oft langwierig und beansprucht je nach Komplexität der Konfiguration zwischen zwei Stunden und einem ganzen Tag. In einer Hochschule mit 500 PCs würde dieser Prozess folglich mindestens 125 Manntage dauern und erhebliche Kosten verursachen. Der Einsatz von Symantec Ghost 6.5 Enterprise Edition reduziert Zeit- und Kostenaufwand beträchtlich: Liegt die optimale Konfiguration einmal vor, erstellt der Administrator eine Image-Datei und überträgt sie in wenigen Minuten eins zu eins auf die neue Festplatte. Die Partitionen werden dabei automatisch übernommen und der Größe des Ziellaufwerks angepasst.
Bis zu 254 PCs lassen sich so gleichzeitig in wenigen Minuten mit den gleichen Einstellungen aufsetzen. Davon profitieren große Systemhäuser, die so die Vorkonfiguration um mehr als 200 Prozent beschleunigen können. Symantec Ghost 6.5 bietet außerdem ein erstklassiges Disaster Recovery: Nach einem Systemabsturz oder Anwenderfehler lassen sich durch ein zuvor erstelltes Image bestimmte Dateien, Verzeichnisse, die gesamte Festplatte oder eine Basis-Installation schnell wiederherstellen.

Neue Funktionen
Mit der neuen Funktion Ghost AutoInstall erwächst das Kloningprogramm darüber hinaus zu einem leistungsfähigen Werkzeug für Systempflege in verteilten Umgebungen. Nicht nur ganze Installationen, sondern auch minimale Änderungen (Deltaänderungen) der Idealkonfiguration lassen sich mit AutoInstall automatisch generieren (Snapshot-Verfahren) und an alle Netzwerk-PCs sowie Mobilrechner verteilen und einpflegen. Hochentwickelte Editierwerkzeuge erlauben die Anpassung der Anwendungspakete an individuelle Bedürfnisse. Die Kloningvorgänge lassen sich aus der Enterprise-Konsole heraus zeitlich programmieren und so beispielsweise in die Nachtstunden verlegen. Symantec Ghost 6.5 Enterprise Edition unterstützt auch die Replikation von Microsoft Software Installations (MSI) – dem defacto-Industriestandard für Installationspakete wie etwa Microsoft Office 2000.

Nicht eingeschaltete PCs weckt Symantec Ghost für den Kloningvorgang auf – vorausgesetzt, sie besitzen eine WoL-(Wake-on-LAN)Netzwerkkarte. Mehrere Kloning- oder Verteilaufgaben erledigt die Enterprise-Konsole jetzt auch parallel – entweder sofort, zeitlich vorprogrammiert oder durch eine DOS-Kommandozeile – und vereinfacht dadurch zahlreiche Standardaufgaben erheblich. Von zentraler Stelle aus kann der Systemadministrator bequem über das Netz ein Image auf einem oder mehreren Client-Rechnern installieren (Push an Image), das Image des entfernten Rechners ziehen (Pull an Image), ein AutoInstall-Applikationspaket oder eine Deltaänderung einspielen oder den Rechner herunterfahren bzw. neu starten (Shutdown). Auch die Übertragung einer einzelnen Datei an den PC via Unicast sowie die Übermittlung einer Kommandozeile zum Ausführen einer Anwendung oder Datei auf dem PC sind möglich.

Noch einfacher wird die Ferninstallation durch die Unterstützung der Microsoft Remote Installation Services (RIS) sowie der 3Com Dynamic Access Boot Services. Dadurch entfällt selbst der Besuch jedes einzelnen PCs mit einer Bootdiskette. Die RIS-Unterstützung ermöglicht das Erstellen und Verteilen von RIS-Boot-Paketen an alle PXE-fähigen PCs über das Netz. Die Integration mit der 3Com-Technologie vereinfacht die Installation von Betriebssystemen und Upgrades sowie das Wiederherstellen von PCs nach einem Systemabsturz.

Der ebenfalls neue Ghost-Enterprise-Konsolen-Assistent leitet den Administrator Schritt für Schritt durch alle Aufgaben der Enterprise-Konsole, die einen Überblick über das gesamte Netzwerk bietet. Wichtig in diesem Zusammenhang ist auch das neue Zählwerkzeug. Es protokolliert nicht nur, welche Rechner in Ghost-Bearbeitung sind, sondern gibt auch Aufschluss über den Inhalt eines Images und indiziert, wenn ein Rechner bereit ist geklont zu werden. Die LiveUpdate-Funktion ermöglicht dem Systemverwalter das Aktualisieren der Server- und Client-Software via Internet. Eine weitere Neuerung ist die Unterstützung diverser CDR/W-Geräte. Damit schreibt Symantec Ghost 6.5 jetzt direkt auf das CDR- beziehungsweise CDR/W-Gerät und macht die CD bootfähig. So muss nicht mehr auf einem anderen Medium gespeichert werden, und zum Brennen der CD ist keine zusätzliche Software mehr nötig.

Lizenzierungsoptionen und Preisbeispiele
Symantec bietet grundsätzlich zwei Lizenzierungsoptionen für Symantec Ghost 6.5 an. Bei der Firmenlizenz (Corporate Lizenz) zum Beispiel für Schulungszentren oder Testlabors benötigt jeder PC eine Lizenz, mit der er sich dann beliebig oft „ghosten“ lässt. Die Händlerlizenz (VAR License) wird ebenfalls pro PC lizenziert; allerdings lässt sich damit jeder PC nur einmal „ghosten“. Falls der Kloning-Prozess nicht erfolgreich abgeschlossen wird, ist die Lizenz auch nicht verbraucht. Die Software ist über autorisierte Symantec-Partner erhältlich. Der Preis ist von Art und Umfang der jeweiligen Installation abhängig.

Lizenzgröße
(Preis pro Lizenz exkl. MwSt. und
Upgrade-Versicherung)

Corporate-Lizenz

VAR-Lizenz

10 - 24

60,00 DM

Ab 100 Lizenzen

25 - 49

48,00 DM

Ab 100 Lizenzen

50 – 99

40,00 DM

Ab 100 Lizenzen

100 – 249

34,00 DM

27,00 DM

250 – 499

27,00 DM

22,00 DM

500 – 999

23,00 DM

18,00 DM


Ihr Ansprechpartner (NUR PRESSE!) für weitere Informationen, Fotos und Rezensionsexemplare.
Bitte beachten Sie unser Online-Pressezentrum.
Hier können Sie die Pressemeldung als komprimierte Word-Datei herunterladen.