ÜBER SYMANTEC

  • Hinzufügen

Pressemitteilungen

LinkedIn Facebook Twitter RSS

Virtueller Schutzengel für den Familien-PC

Ratingen, 6. Oktober 2000 -
Nach der jüngsten Umfrage des BAT-Freizeit-Forschungsinstituts surft bereits ein Drittel aller Kinder und Jugendlicher zwischen sechs und 17 Jahren regelmäßig im Internet. Mit Norton Internet Security 2001 Family Edition haben Eltern die Gewissheit, dass ihre Kinder vor fragwürdigen Internetseiten sicher sind. Das Komplettpaket schützt den Familien-PC darüber hinaus auch vor Angriffen aus dem Internet durch Hacker, Viren und Trojanische Pferde. Die Norton Internet Security 2001 Familiy Edition unterstützt neben Windows Millennium Edition auch Windows NT und Windows 2000, kostet 149 Mark/öS 1.049/SFr 119 (Upgrade: 99 Mark/öS 690/SFr 79) und ist ab sofort im Handel erhältlich. Die abgespeckte Standard Edition kostet 129 Mark/öS 900/SFr 99.
Ob Viren, Hacker oder Trojanische Pferde - an Norton Internet Security 2001 kommt keiner vorbei. Das umfangreiche Sicherheitspaket kombiniert bewährte Norton-Technologien wie die Norton Personal Firewall und die weltweit führende Virenschutzsoftware Norton AntiVirus mit Funktionen für den Schutz vertraulicher Daten und einem Werbeblocker. Die Family Edition ist speziell auf die hohen Sicherheitsbedürfnisse von Familien zugeschnitten. Sie ermöglicht zusätzlich das Einrichten individueller Benutzerprofile mit entsprechenden Internet-Zugriffsrechten für jedes Familienmitglied, um etwa einer 17-jährigen andere Webseiten zugänglich zu machen als dem sechsjährigen Bruder. Die Surfaktivitäten der Kleinsten können Eltern auf einige ausgewählte Seiten beschränken oder den voreingestellten integrierten Filter benutzen, der für Kinder ungeeignete Seiten nach strengen Auswahlkriterien herausfiltert. Darüber hinaus lassen sich Online-Anwendungen auf die Verwendung des Browsers und des E-Mail-Programms beschränken und Chats, Newsgruppen und Online-Spiele mit einer Sperre belegen. Das ausgereifte Benutzermanagement ermöglicht es außerdem, E-Commerce-Seiten zu blockieren, um Kinder am ungehemmten Online-Einkaufsbummel zu hindern. Die Internetaktivitäten der Eltern bleiben uneingeschränkt (nicht in der Standard Edition enthalten).

Immer mehr PC-Besitzer wickeln Bankgeschäfte oder Buchungen online ab und geben dabei Kreditkartennummern, Passwörter oder andere sensible Daten weiter, die sich leicht ausspionieren lassen. Die persönliche Firewall bildet einen Schutzwall um sämtliche vertrauliche Daten und sperrt Hacker systematisch aus. Sie überwacht alle ein- und ausgehenden Internet-Verbindungen, blockiert unerwünschte Zugriffe und protokolliert detailliert sämtliche Online-Aktivitäten. Die persönliche Firewall lässt sich sogar von Anfängern installieren und einrichten und ist auch als Einzelprodukt Norton Personal Firewall 2000 zum Preis von 99 Mark/öS 690/SFr 79 erhältlich. Für versiertere Anwender enthält die Software zahlreiche Einstellungsoptionen für die Feinabstimmung auf spezielle Sicherheitsanforderungen.

Darüber hinaus bietet Norton Internet Security 2001 weitere Optionen für den Schutz vertraulicher Daten. Beim Surfen gibt der Browser Informationen an die jeweiligen Webseiten über den Benutzer weiter, wie etwa die E-Mail-Adresse oder häufig besuchte Internetseiten. So entsteht ohne Wissen des Surfers ein Benutzerprofil, das bei renommierten Webseiten etwa das Einkaufen komfortabler macht, weil nicht immer wieder die gleichen Daten eingegeben werden müssen. Wer sich allerdings abseits der ausgetretenen Internetpfade bewegt, muss damit rechnen, auf diese Weise ausspioniert zu werden. Mit Norton Internet Security 2001 kann der Anwender bestimmen, ob aktive Elemente wie ActiveX-Codes, Java-Applets oder Cookies geladen und ausgeführt werden sollen und er auf diese Weise anonym bleibt.

Schutz vor Viren und Trojanern gewährleistet die marktführende Virenschutzsoftware Norton AntiVirus 2001 - durchgängig und unauffällig im Hintergrund. AutoProtect überprüft jede Datei, während der Anwender ungestört seiner Arbeit nachgeht, und findet Viren auch in mehrfach komprimierten Dateien. Der Virenschutz bleibt stets auf dem neuesten Stand, denn immer wenn der Anwender online geht, aktualisiert das Programm automatisch die Virensignaturen. Norton AntiVirus leitet den Anwender im Falle einer Virusinfektion mit leicht verständlichen Anweisungen durch den Reparaturprozess. Mit der Quarantäne-Funktion lassen sich verdächtige Dateien in einen sicheren Bereich des Systems verschieben und anschließend an das Symantec AntiVirus Research Center (www.sarc.com) schicken. Innerhalb weniger Stunden erfährt der Einsender, ob es sich tatsächlich um einen neuen Virus handelt und erhält ein entsprechendes Gegenmittel.

Der Werbeblocker rundet das Internet-Sicherheitspaket ab: Er unterdrückt Werbebanner und Popup-Fenster und stoppt animierte GIFs. Dadurch bauen sich Webseiten auch bei langsamen Internetverbindungen schneller auf, werden übersichtlicher, und der Anwender kann sich auf das Lesen der redaktionellen Inhalte konzentrieren. Angenehmer Nebeneffekt: Die schnelleren Verbindungen sparen Online-Gebühren.

Systemanforderungen

Windows 95/98

Windows NT/2000 und
Windows Millennium Edition

  • Windows 95 B, Windows 98, Windows 98SE
  • Microsoft Internet Explorer 4.0 oder höher/Netscape Navigator 4.0 oder höher
  • Pentium-Prozessor mit mindestens 150 MHz
  • 32 MB RAM Arbeitsspeicher (48 MB empfohlen)
  • 65 MB freier Festplattenspeicher
  • CD-ROM-Laufwerk

  • Windows NT 4.0 Workstation, Service Pack 4 oder höher, Windows 2000 Professional oder Windows Millennium Edition
  • Microsoft Internet Explorer 4.0 oder höher/Netscape Navigator 4.0 oder höher
  • Pentium Prozessor mit mindestens 150 MHz
  • 48 MB RAM Arbeitsspeicher
  • (64 MB empfohlen)
  • 65 MB freier Festplattenspeicher
  • CD-ROM-Laufwerk

Ihr Ansprechpartner (NUR PRESSE!) für weitere Informationen, Fotos und Rezensionsexemplare.
Bitte beachten Sie unser Online-Pressezentrum.
Hier können Sie die Pressemeldung als komprimierte Word-Datei herunterladen.
Hier finden Sie weitere Informationen über das Produkt.

@Symantec