ÜBER SYMANTEC

  • Hinzufügen

Pressemitteilungen

Axent stellt erstmalig mit Webthority ein Produkt für den sicheren Zugriff mittels "virtueller Websites " vor - die ideale Basis für eine komplette Web-Sicherheitslösung

Komfortable Lösung schützt unternehmenskritische Daten in E-Business-Unternehmen
München, 30. November 2000 - Axent Technologies, Inc. (NASDAQ: AXNT), weltweit führender Anbieter von Internet-Sicherheitslösungen für E-Business-Unternehmen, hat mit Webthority ™ ein neues Produkt vorgestellt. Webthority ist eine leistungsstarke und komfortable Internet-Sicherheitslösung, die den sicheren Zugriff auf Web-basierte Informationen sowie die Risikominimierung für schnell wachsende E-Business-Unternehmen ermöglicht. Webthority ist die bisher einzige Lösung für die Einrichtung einer zentralisierten und sicheren Umgebung mit kontrolliertem Zugriff auf Inhalte von Websites. Dabei wird der direkte Datenzugriff verhindert, über den Hacker sich Zugang zu internen Systemen verschaffen und das Tagesgeschäft ernsthaft gefährden könnten. Mit der Anbindung an Intrusion Detection Systeme und der Nutzung bestehender Firewalls hebt sich Webthority von anderen verfügbaren Web-Sicherheitslösungen durch den kompletten Funktionsumfang ab.
Im Wettlauf um die Bereitstellung von E-Business-Lösungen ist in vielen Unternehmen eine dezentrale Ansammlung von Systemen mit buchstäblich Hunderten von Zugangspunkten und -Technologien für die Zugriffsverwaltung und den Schutz geschäftskritischer Informationen entstanden“, schildert Director of Product Managements bei Axent. „Unternehmen sind aber auf eine Lösung für den sicheren Zugriff angewiesen, mit der Partner, Kunden oder Mitarbeiter zur richtigen Zeit auf die richtigen Informationen zugreifen können, um eine sichere E-Business-Umgebung zu gewährleisten.“

Die meisten Web-Systeme werden nicht in die vorhandenen Sicherheitsfunktionen der unternehmenseigenen Netzwerke integriert und bleiben dadurch verwundbar. Bisher waren Unternehmen auf der Suche nach einer Lösung des Problems gezwungen, eine komplexe Kombination von Authentifizierungs-Datenbanken und Sicherheitstechnologien zu verwenden. Die vorhandene Infrastruktur komplett auszuwechseln und neu aufzubauen, ist keine praktikable Lösung, weil dann Investitionen für die bisher eingesetzte Technologie verloren gehen und das Tagesgeschäft von den vorhandenen Strukturen wesentlich abhängt. Webthority hingegen ist eine integrierte Lösung, die sich mit der vorhandenen Infrastruktur einsetzen lässt. Die Risiken, die mit dem Betrieb einer Website über ein Service-Netzwerk verbunden sind, werden durch die Einrichtung „virtueller Websites“ vermieden. Dadurch ist der tatsächliche Speicherort des Web-Content nicht erkennbar. Durch die virtuellen Websites können die Anwender identifiziert und Informationen bereitgestellt werden, ohne dass der direkte Zugang zum internen Netzwerk eines Unternehmens mit vertraulichen Daten möglich ist.

Viele Unternehmen haben sich erst nachträglich mit dem Thema Sicherheit befasst. Eine Häufung der Hackerangriffe hat in der Branche jedoch für einen Gesinnungswandel gesorgt, wobei noch eine Dunkelziffer unbemerkter Übergriffe zu berücksichtigen ist. Die Unternehmen können sich Eingriffe in ihr Online-Geschäft nicht leisten, weil die Daten in den internen Bereichen dieser Websites von unschätzbarem Wert sind und eine Schädigung des Unternehmensimages zudem gravierende Konsequenzen hätte. Die einmal hergestellte Vertrauensbasis zwischen dem Unternehmen, seinen Kunden und den Geschäftspartnern ist eine Voraussetzung für den Geschäftserfolg. Mit Webthority können Unternehmen den Content einer Website mit einer einzigen integrierten Lösung schützen, die sich problemlos in vorhandene Systemumgebungen implementieren lässt.


Ihr Ansprechpartner (NUR PRESSE!) für weitere Informationen, Fotos und Rezensionsexemplare.
Bitte beachten Sie unser Online-Pressezentrum.
Hier können Sie die Pressemeldung als komprimierte Word-Datei herunterladen.