ÜBER SYMANTEC

  • Hinzufügen

Pressemitteilungen

Symantec verzeichnet neuntes Rekordergebnis in Folge

Umsatzerlöse von 219,3 Millionen US-Dollar im dritten Quartal
Ratingen, 18. Januar 2001 - Symantec, weltweit führender Anbieter von Internetsicherheits-Software, hat sein neuntes Rekordquartal in Folge abgeschlossen. Die Unternehmens- und Konsumerprodukte haben zu Umsatzerlösen von 219,3 Millionen US-Dollar im dritten Geschäftsquartal massgeblich beigetragen. Das Quartal endete am 29. Dezember 2000. Die Berichtszahlen beinhalten das operative Ergebnis von Axent Technologies seit dem Abschluss der Akquisition am Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum sind die Einnahmen um 18 Prozent gewachsen. Zu den Erlösen des Quartals hat Symantec 211,4 Millionen US-Dollar und Axent 7,9 Millionen US-Dollar beigetragen.
Der Gewinn pro Aktie vor Abschreibungen und einmaligen Aufwendungen liegt im dritten Quartal bei 0,78 US-Dollar. Das entspricht einem Zuwachs von 39 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal (0,56 US-Dollar). Das Ergebnis vor Abschreibungen, bereinigt um Einmaleffekte, liegt im Berichtszeitraum bei 51,4 Millionen US-Dollar und damit um 45 Prozent höher als im selben Quartal des vorangegangenen Geschäftsjahrs 2000 (35,4 Mio US-Dollar). Alle Zahlen sind um die Erlöse aus dem Verkauf der Produktlinien Visual Cafeacute; und ACT! bereinigt.

„Wir freuen uns besonders über das starke Wachstum unseres Unternehmensgeschäfts,“ so John W. Thompson, Chairman, CEO und President von Symantec zum Geschäftsergebnis. „Wir sind sicher, dass im kommenden Geschäftsjahr das Thema Internet-Sicherheit für Endverbraucher wie für Unternehmen Priorität haben wird. Mit der Integration von Axent bietet Symantec eine breite Produktpalette von branchenführenden Lösungen und Services an, die zuverlässig für die IT-Sicherheit unserer Kunden sorgen.“

Die Umsatzerlöse aus Symantecs Unternehmensprodukten trugen mit 52 Prozent zu den Einnahmen des dritten Quartals bei (gegenüber 45 Prozent im vorangegangenen Quartal). Damit ist der Umsatz mit Unternehmensprodukten im Vergleich zum dritten Quartal im Geschäftsjahr 2000 um gewachsen.

Wichtiger Hinweis:
Diese Pressemitteilung enthält einige auf die Zukunft gerichtete Aussagen. Es gibt einige wichtige Faktoren, die dazu führen können, dass Symantecs zukünftige Entwicklungsaktivitäten sich von den weiter oben gemachten Aussagen unterscheiden können. Dazu gehören Annahmen über das Wachstum bestimmter Marktsegmente, die Positionierung von Symantec-Produkten innerhalb dieser Segmente, die Wettbewerbsumgebung der Softwareindustrie, Abhängigkeiten mit anderen Produkten, änderungen in Betriebssystemen oder Produktstrategien der Anbieter von Betriebssystemen und die Wichtigkeit von neuen Symantec-Produkten. Weitere Informationen bezüglich dieser und anderer Faktoren sind in der Risikofaktoren-Sektion des Geschäftsberichts des Unternehmens in Abschnitt 10-K enthalten für das Geschäftsjahr, das mit dem 31.März 2000 endete sowie Abschnitt 10-Q für das 2. Quartal des Geschäftsjahres 2001, das mit dem 29. September 2000 endete.


Highlights des Quartals im überblick
  • Am 18. Dezember 2000 erwirbt Symantec Axent Technologies in einem Aktientauschgeschäft.
  • Symantecs Sicherheitslösungen für Internet und Application Service Provider setzen sich am Markt für Unternehmensprodukte durch. Sprint sorgt mit Symantecs Desktop-Produkten für die Sicherheit seiner Breitbandkunden im Festnetz. EarthLink bietet zusammen mit Symantec einen Sicherheitscheck im Internet für PC- und Macintosh-Benutzer an und liefert Symantecs Firewall-Lösungen an seine DSL-Kunden. Der Internetfilter I-Gear sowie der E-mail-Filter unterstützen künftig auch Cobalt-Server. Ausserdem integriert Symantec seineVirenschutzlösung für Internetprovider - CarrierScan Server - mit Oracles iFS (Internet File System).
  • Internationale Grosskunden ziehen Symantecs Lösungen Wettbewerbsprodukten vor. Symantec-Produkte schützen jetzt die Deutsche Telekom, DaimlerChrysler, die Scandinavian Airlines, die China Southern Airlines Company und das australische Finanzamt.
  • Symantec bringt neue und aktualisierte Versionen seiner Consumer-Software für Apple Macintosh-Benutzer heraus, darunter Norton AntiVirus 7.0, NortonPersonal Firewall 1.0, Norton Utilities 6.0, Norton System Works 6.0 und Norton Internet Security 1.0.
  • Symantec bringt die Unternehmenslösungen Norton AntiVirus Corporate Edition 7.5 und CarrierScan Server 2.0 auf den Markt.
  • Nach neuesten Informationen von PC Data kommen sieben der 20 meist verkauften Unternehmenslösungen von Symantec, darunter Norton AntiVirus 2001, das auf Platz Eins gelistet ist.


Ihr Ansprechpartner (NUR PRESSE!) für weitere Informationen, Fotos und Rezensionsexemplare.
Bitte beachten Sie unser Online-Pressezentrum.
Hier können Sie die Pressemeldung als komprimierte Word-Datei herunterladen.