ÜBER SYMANTEC

  • Hinzufügen

Pressemitteilungen

LinkedIn Facebook Twitter RSS

Surfen ohne Risiko: Norton Internet Security 2001 Version 3.0 bietet Rundumschutz im Cyberspace

Ratingen, 21. März 2001 – Symantec bietet sein Sicherheitspaket für den Internetzugang Norton Internet Security 2001 ab sofort sowohl in der Standard Edition als auch in der Familiy Edition in der Version 3.0 an. Das integrierte Sicherheits- und Datenschutzpaket enthält unter anderem die Vollversionen von Norton Personal Firewall 2001 und Norton AntiVirus 2001. Damit schützt es den heimischen PC zuverlässig vor Angriffen aus dem Internet durch Hacker, Viren oder Trojaner. Die Family Edition verwaltet ausserdem unterschiedliche Zugriffsrechte für jedes Mitglied eines Haushalts. So wird gewährleistet, dass Kinder sicher im Internet surfen und vor negativen Einflüssen geschützt sind. Die neuen Programmversionen sind ab sofort im Handel erhältlich. Die Standard Edition kostet 139 Mark / SFR 99 / öS 980. Die Family Edition ist für 159 Mark / SFR 119 / öS 1.120 erhältlich.

Norton Internet Security besteht aus den Komponenten Norton Personal Firewall 2001 zur optimalen Abwehr von Hackerangriffen, Norton AntiVirus 2001 zum wirksamen Schutz vor Viren, Würmern, Trojanischen Pferden und anderen gefährlichen Programmcodes sowie Norton Privacy Control zum Schutz persönlicher und vertraulicher Daten. Ein Werbeblocker ergänzt den Funktionsumfang und beschleunigt den Aufbau von Webseiten. Die Family Edition bietet zusätzlich Norton Parental Control, die Kindersicherung für den Webzugriff.

Der verbesserte intelligente Schutz vor Hackerangriffen in der Norton Personal Firewall erkennt gängige Hackermethoden wie zum Beispiel Port–Scans und Zugriffsversuche durch Trojaner. Im Fall eines nicht authorisierten Zugriffsversuchs wird der Anwender sofort alarmiert. Mit der Funktion AutoBlock kann er dann sämtlichen Datenverkehr zum Angreifer für eine bestimmte Dauer blockieren. Eine Erweiterung von Norton AntiVirus 2001 schützt den PC jetzt auch aktiv vor Viren und Würmern auf Basis von Scripts, ohne dafür Virendefinitionen zu benötigen. Diese Scriptblockierung stoppt zum Beispiel automatisch Viren vom gleichen Typ wie „I love you“ und AnnaKournikova.

Die Programmoberfläche von Norton Internet Security wurde für die Version 3.0 komplett neu gestaltet. Sie garantiert eine bequeme Handhabung, bietet bessere Alarmierungs- und Berichtsfunktionen und gibt dem Anwender die Kontrolle darüber, welche Programme auf das Internet zugreifen dürfen. Ein Sicherheitsassistent steht für die richtige Konfiguration jederzeit zur Seite. Für jede Anwendung kann er die Zugriffsrechte individuell festlegen. Die Internet–Zugriffssteuerung alarmiert den Anwender immer dann, wenn ein Programm versucht, unberechtigt auf das Internet zuzugreifen. Das optimierte Alarmsystem schätzt dabei auch das Gefährdungspotential eines bestimmten Zugriffsversuches ein. So wird verhindert, dass Trojaner oder Spionageprogramme vom Anwender unbemerkt vertrauliche Daten in den Cyberspace übermitteln. Schliesslich erleichtert die Funktion Internet Zone Control die Konfiguration der persönlichen Firewall für den Betrieb in einem lokalen Netzwerk.

Mit dem neuen Alert Tracker ist der Anwender stets über alle sicherheitsrelevanten Ereignisse informiert. Die neu gestaltete Alarmierung stellt die Gefährlichkeit eines Angriffsversuches übersichtlich dar und bietet unmittelbaren Zugriff auf detaillierte Informationen. Norton Internet Security 3.0 unterstützt jetzt verschiedene Alarmstufen, so dass der Anwender selbst entscheiden kann, ob er nur im Ernstfall alarmiert werden oder umfassende Informationen über die verschiedensten Ereignisse im Zusammenhang mit dem Internetzugriff erhalten möchte.
Norton Internet Security 2001 Version 3.0 im überblick
Neue und verbesserte Funktionen (Standard und Family Edition)
  • Zugriffsschutz – erkennt und verhindert Port-Scans; kann den Computer im Internet verbergen, so dass er nicht auf Port-Scans reagiert
  • AutoBlock – blockiert automatisch unzulässige Zugriffsversuche
  • Sicherheitsassistent – erleichtert Grundkonfiguration und Anpassung der Sicherheitseinstellungen
  • Internet Zone Control – verwaltet Verbindungen zu anderen Computern und bietet somit Schutz innerhalb lokaler Netzwerke
  • Zugriffssteuerung – legt fest, welche Anwendungen auf das Internet zugreifen dürfen und schützt damit wirkungsvoll vor unbefugten Zugriffen von Spyware oder Trojanern.
  • Verbesserte Warnmeldungen – informieren über die Risikostufe eines Internetzugangs und schlagen eine mögliche Reaktion darauf vor
  • Scriptblockierung – erweitert die Fähigkeiten von Norton AntiVirus 2001 und schützt aktiv vor Viren und Würmern in Scriptform
  • AlertTracker – informiert über wichtige sicherheitsrelevante Ereignisse
Schlüsselfunktionen
  • Integriertes Programmpaket – bestehend aus den Komponenten Norton AntiVirus 2001, Norton Personal Firewall 2001 und Norton Privacy Control
  • Family Edition – enthält zusätzlich die Komponente Norton Parental Control zum Schutz von Kindern vor ungeeigneten Inhalten im Internet
  • Norton Personal Firewall 2001 Version 3.0 – schützt als persönliche Firewall vor Hackerangriffen und hält vertrauliche Daten unter Verschluss (siehe auch Presseinformation zu Norton Personal Firewall 2001 Version 3.0)
  • Norton AntiVirus 2001 Version 3.0 – bietet umfassenden Schutz vor bekannten und neuen Viren
  • Anpassbarer Datenschutz – verhindert mit verschiedenen Online-Datenschutzstufen die unbeabsichtigte übermittlung vertraulicher Informationen ins Internet
  • Vertrauliche Informationen – wie zum Beispiel Adresse oder Kontonummer kann der Anwender selbst deklarieren; diese Daten werden aus dem Datenstrom gefiltert
  • Blockieren von Cookies – erlaubt ein anonymes Surfen im Internet. Auf Basis von Webseiten lassen sich individuelle Einstellungen für Cookies festlegen
  • Datenschutz im Browser – verhindert, dass der Browser persönliche Informationen an Webseiten sendet
  • Werbeblocker – beschleunigt das Surfen und verhindert lästige Werbebanner
Systemanforderungen

Windows 95/98

Windows NT/2000, Millenium Edition

  • Windows 95B, 98 oder 98 SE
  • Intel Pentium-Prozessor ab 150 MHz
  • Microsoft Internet Explorer 4.01 oder höher mit MSIE Service Pack 1
  • Microsoft Windows Internet-Unterstützung
  • 48 MB RAM Arbeitsspeicher (64 MB empfohlen
  • 65 MB freier Festplattenspeicher
  • CD-ROM-Laufwerk
  • Windows Nt 4.0 Workstation mit Service Pack 4 oder höher, Windows 2000 Professional oder Windows Millenium Edition· Intel Pentium-Prozessor ab 150 MHz
  • Microsoft Internet Explorer 4.01 oder höher mit MSIE Service Pack 1
  • Microsoft Windows Internet-Unterstützung
  • 64 MB RAM Arbeitsspeicher
  • 65 MB freier Festplattenspeicher
  • CD-ROM-Laufwerk


Ihr Ansprechpartner (NUR PRESSE!) für weitere Informationen, Fotos und Rezensionsexemplare.
Bitte beachten Sie unser Online-Pressezentrum.
Hier können Sie die Pressemeldung als komprimierte Word-Datei herunterladen.
Hinweis für Redakteure:
Wenn Sie mehr über Symantec und seine Produkte erfahren möchten, dann besuchen Sie unser Online-Pressezentrum. Dort liegt auch Bildmaterial von Personen und Produkten für Sie bereit.
Symantec und das Symantec Logo sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der Symantec Corporation in den USA und ihrer Tochtergesellschaften in einigen anderen Ländern. Andere Firmen- und Produktnamen können Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Firmen sein und werden hiermit anerkannt.

@Symantec