ÜBER SYMANTEC

  • Hinzufügen

Pressemitteilungen

LinkedIn Facebook Twitter RSS

Run auf Online-Crashtest für Computer über drei Millionen PC-Nutzer wählten kostenlosen Sicherheits-Check von Symantec

Ratingen, 12. April 2001 – Der online-Sicherheitscheck (Symantec Security Check), den Symantec seit Februar unter für deutschsprachige PC-Nutzer anbietet, ist ein voller Erfolg. Weltweit haben bislang mehr als drei Millionen Anwender den kostenlosen Service in Anspruch genommen, der auf Knopfdruck den PC auf Virenbefall und mögliche Sicherheitslücken überprüft. Einfache Anweisungen helfen dem Anwender anschliessend, Schwachstellen auszumerzen und seinen Rechner sicherer zu machen.
Viele PC-Nutzer sind sich nicht bewusst, dass sie ein leichtes Ziel für Angriffe aus dem Internet sind. Sie glauben, mit der einmaligen Installation eines Virenschutzprogrammes seien sie auf Dauer geschützt. Nachlässigkeit beim Aktualisieren der Virendefinitionen, mangelnde Sicherheitseinrichtungen in persönlichen Firewalls und lückenhafte Browsereinstellungen sind jedoch offene Flanken, gegen die sich Attacken aus dem Cyberspace richten.

Der kostenlose Sicherheitscheck von Symantec wird daher bei privaten PC-Nutzern immer beliebter. Der verständliche Service analysiert das Sicherheitsniveau auf Computern, deckt Schwachstellen auf, die dem Laien meist verborgen bleiben, und gibt konkrete Ratschläge wie die Sicherheitslücken effektiv geschlossen werden können. Ausserdem können die Testergebnisse, die nach kurzer Zeit detailliert vorliegen, mit denen anderer User verglichen werden. Zu diesem Zweck führt der Symantec Security Check verschiedene Tests durch. Unter anderem werden die Interneteinstellungen danach überprüft, wie anfällig sie für Hackerattacken sind. Daneben wird nach aktuellen Virendefinitionen gesucht oder das Risiko eingeschätzt, Opfer eines Trojanischen Pferdes zu werden.

Mehr als 300.000 Anwender haben ihre Testergebnisse Symantec zur Verfügung gestellt. Danach ist die Wahrscheinlichkeit am höchsten, durch unsichere Browsereinstellungen seine Surfgewohnheiten im Internet preiszugeben (81 Prozent). 46 Prozent der User waren nicht vor Viren geschützt, da sie keinen oder keinen aktuellen Virenschutz installiert hatten. 37 Prozent waren anfällig für Hackerattacken, da sie einen oder mehrere Ports ungeschützt liessen. PCs mit den Betriebssystemen Windows 95/98/Me oder Windows NT/2000 können den Symantec Security Check durchführen. Dabei muss Microsoft Internet Explorer 4.01 oder höher oder der AOL-Browser ab Version 5.0 installiert sein.


Ihr Ansprechpartner (NUR PRESSE!) für weitere Informationen, Fotos und Rezensionsexemplare.
Bitte beachten Sie unser Online-Pressezentrum.

@Symantec