ÜBER SYMANTEC

  • Hinzufügen

Pressemitteilungen

LinkedIn Facebook Twitter RSS

Virenschutz "all inclusive"

Norton AntiVirus 2001 Professional Edition und Symantec AntiVirus 2001 für Palm OS in einer Box
Ratingen, 12. April 2001 – Symantec bietet seine führende Virenschutzlösung Norton AntiVirus 2001 ab sofort auch als Professional Edition an. Erstmals enthält diese Komplettlösung neben den bewährten Komponenten für die Betriebssysteme Windows 95B/98/ME/2000/NT auch ein Virenschutz-Modul für Palm OS. Symantec AntiVirus für Palm OS, so der Name des Moduls, sitzt lokal auf dem Kleincomputer und prüft dort sämtliche Anwendungen. Mit dieser Virenschutzsoftware für die Palm-Plattform schliesst Symantec eine wichtige Sicherheitslücke beim Einsatz von Handheldgeräten und dem Betrieb der zugehörigen Netzwerke. Mit dem erweiterten Leistungsumfang wendet sich Symantec besonders an professionelle Endanwender und kleine Unternehmen. Das Programmpaket ist ab sofort im Handel in zwei unterschiedlichen Einheiten (Box und 5er-Pack) erhältlich. Symantec AntiVirus für Palm OS ist auch als Einzelprodukt beziehbar über die elektronische Software-Distribution.
Norton AntiVirus 2001 Professional Edition verfügt nun auch über die Funktion „UnErase“, die Anwendern von Norton Utilities bereits bekannt ist. „UnErase“ ermöglicht wichtige Dateien wiederherzustellen, wenn der Nutzer sie versehentlich gelöscht hat oder sie durch ein Virus beschädigt wurden. Bereits mit den Standardeinstellungen sind die wichtigsten Anwendungen und Dokumente automatisch geschützt. Durch individuelle Optionen kann der Anwender die Fähigkeiten zur Wiederherstellung an seine eigenen Anforderungen anpassen. Mit „WipeInfo“ erhält der Kunde eine ebenfalls aus Norton Utilities bekannte Komponente zur Datenbereinigung. Somit ist er in der Lage, sämtliche Spuren vertraulicher Daten vollständig von der Festplatte zu entfernen. Damit stellt das Programm sicher, dass gelöschte Informationen nicht länger als nötig auf der Festplatte verbleiben. Sogar von einem Virus infizierte Dateien werden vollständig entfernt.

Neben der erweiterten Funktionalität profitieren Anwender von den umfassenden und bewährten Fähigkeiten von Norton AntiVirus. Symantec hat sein automatisches LiveUpdate überarbeitet, und durch den Einsatz von Mikrodefinitionen erfolgt die Aktualisierung jetzt noch schneller.

Lokale überprüfung des Virenschutzes auf Palm OS-Geräten

Symantec AntiVirus für Palm OS bietet umfassende Fähigkeiten zum Prüfen und Erkennen von Viren auf allen mobilen Geräten, die unter dem Betriebssystem Palm OS 3.0 oder höher laufen. Das Programm gelangt über die PC-Installation auf das mobile Endgerät und wird gestartet, indem der Anwender auf das Anwendungssymbol tippt. Eine intuitive Benutzeroberfläche erleichtert diesen Prozess. Sollte der Nutzer die Software einmal versehentlich von dem Palmgerät gelöscht haben, lässt es sich beim nächsten Synchronisationsvorgang mittels HotSync wieder installieren.

Das Programm scannt in Echtzeit im Hintergrund und gewährleistet auf diese Weise auch während der Synchronisation mit dem PC eine maximale Datensicherheit. Dabei prüft es alle lokalen Anwendungen auf dem Palm-Gerät. Die automatische Update-Funktion sorgt stets für aktuelle Virusdefinitionen auf dem mobilen Gerät, ohne das sich der Anwender darum kümmern muss. Die Aktualisierung erfolgt auf dem PC des Anwenders über das automatische LiveUpdate, sobald eine Verbindung zum Internet besteht. Während des nächsten HotSync–Durchlaufs werden diese neuen Virusdefinitionen automatisch auf das Handheldgerät übertragen. Zusätzlich hilft eine optimierte „micro engine“ beim Aufspüren potentieller Gefahren auf der Palm–Plattform.

„Immer mehr Symantec-Kunden nutzen heute persönliche digitale Assistenten und ähnliche mobile Geräte,“ erklärt Hans-Günther Brosius, Geschäftsführer Symantec Zentral- und Osteuropa. „Der Einsatz solcher Geräte - vor allem mit einem direkten Zugang zum Internet - öffnet einen neuen Infektionskanal für Viren, Würmer und Trojanische Pferde. Wir haben deshalb unsere marktführende Virenschutzlösung durch ein Modul für Palm OS erweitert, um diese Sicherheitslücke frühzeitig zu schliessen.“

Preise und Verfügbarkeiten

Norton AntiVirus 2001 Professional Edition ist ab sofort im Handel in zwei unterschiedlichen Grössen erhältlich: Das Einzelpaket kostet 129 Mark/ SFR 99 / öS 910 inklusive Mehrwertsteuer (Upgrade 89 Mark / SFR 69 / öS 630). Für den Einsatz in kleinen Unternehmen eignet sich ein 5er-Pack, das 649 Mark/ SFR 439 / öS 4590 kostet. Symantec AntiVirus für Palm OS ist als Modul beziehbar über die elektronische Software-Distribution (ESD) unter und kostet 69 Mark / SFR 59 / öS 490.

Norton AntiVirus 2001 Professional Edition im überblick

Neue und verbesserte Funktionen

Multiplattformunterstützung
  • bietet maximalen Schutz vor Internet- und E-Mail-Viren
  • läuft unter Windows 95/98/ME, Windows NT und Windows 2000
  • enthält Modul für Palm OS
Symantec AntiVirus 2001 für Palm OS
  • ist integraler Bestandteil der Norton AntiVirus 2001 Professional Edition
  • bietet leistungsfähigen Virenschutz für „Palm OS“-kompatible Geräte
  • prüft lokale Anwendungen auf dem „Palm OS“-Gerät und schützt so auch dort vor Viren und gefährlichem Code
Automatisches LiveUpdate
  • aktualisiert die Virendefinitionen, sobald eine Verbindung zum Internet besteht und neue Virendefinitionen vom SARC verfügbar sind
  • überträgt die Virendefinitionen bei der Synchronisation mit HotSync automatisch auf das „Palm OS“-Gerät
Fortgeschrittene Wiederherstellung von Daten („UnErase“)
  • beugt Datenverlusten durch Virenbefall oder versehentliches Löschen vor Zuverlässige Entfernung vertraulicher Daten („WipeInfo“)
  • beseitigt sämtliche Spuren gelöschter Daten auf der Festplatte · erfüllt die Anforderungen des amerikanischen Verteidigungsministeriums
Schlüsselfunktionen
  • Umfassender Schutz vor E-Mail-Viren – prüft automatisch eingehende E-Mail-Dateianhänge und unterstützt E-Mail-Clients wie Microsoft Outlook und Outlook Express, Eudora Pro, Eudora Lite, Netscape Messenger, Netscape Mail und viele andere, die das POP3-Protokoll verwenden
  • Unterstützung komprimierter Dateien – erkennt und repariert Viren in komprimierten und mehrfach komprimierten Dateien
  • Erkennung von bösartigem Code – schützt vor bösartigen ActiveX-Steuerelementen, Java-Applets und Trojanischen Pferden
  • Scriptblockierung – überwacht die Ausführung von Scripts und informiert über virenähnliches Verhalten
  • Bloodhound – diese heuristische Technologie analysiert Struktur und Programmlogik, um neue und unbekannte Viren zu erkennen
  • Autoprotest – bietet unauffälligen kontinuierlichen Schutz im Hintergrund
  • Quarantäne – isoliert infizierte oder verdächtige Dateien in einen sicheren Quarantänebereich
  • Prüfen und Senden – übermittelt vermutlich infizierte Dateien an das SARC zur weiteren Analyse
Systemanforderungen

Windows 95B/98/ME/NT/2000

Palm Ost-kompatible Geräte

  • Windows 95B, 98 oder ME
  • Windows 2000 Professional
  • Windows NT 4.0 Workstation mit Service Pack ab Version 4
  • Intel Pentium-Prozessor ab 150 MHz
  • 32 MB RAM
  • 64 MB RAM für Windows 2000 Professional
  • 11 MB freier Festplattenspeicher
  • CD-ROM Laufwerk
  • Palm OS 3.0 oder höher
  • HotSync Manager 3.0.2 oder höher
  • 2 MB RAM
  • 50 KB freier Speicher auf dem Handheldgerät



Ihr Ansprechpartner (NUR PRESSE!) für weitere Informationen, Fotos und Rezensionsexemplare.
Bitte beachten Sie unser Online-Pressezentrum.
Hier erhalten Sie nähere Informationen zum Produkt.

@Symantec