ÜBER SYMANTEC

  • Hinzufügen

Pressemitteilungen

Umstieg auf Windows XP

Kein Problem mit Norton Ghost 2002
Ratingen, 24. September 2001 – Symantec bietet ab sofort seine weltweit führende Kloningsoftware Norton Ghost in der neuen Version an. Die Software für den technisch versierten Privatanwender und kleine Unternehmen ist eine schnelle und flexible Lösung zur Systemsicherung und -aktualisierung, Wiederbelebung nach Datenverlusten und den bequemen Umstieg auf eine grössere Festplatte. Neben DOS und allen aktuellen Windows-Versionen unterstützt Norton Ghost 2002 auch das neue Betriebssystem Windows XP (Home Edition und Professional). Linux EXT2-Dateien von mehr als 4GB sind nun ebenfalls duplizierbar. Norton Ghost 2002 ist ab sofort für 49,95 Euro im Fachhandel erhältlich. Das Upgrade kostet 34,95 Euro .

Norton Ghost 2002 erzeugt Image-Dateien von Datenträgern oder ausgewählten Partitionen mit allen nötigen Informationen für die komplette Wiederherstellung des Systems. Durch automatische Komprimierung belegen die Image-Dateien nur einen Bruchteil des ursprünglichen Speicherplatzes. Norton Ghost 2002 basiert auf derselben Technologie, die Symantec für die professionelle Symantec Ghost 7.0 Enterprise Edition für den Einsatz in grossen Unternehmensnetzen entwickelt hat. Dadurch erreicht die neue Version eine deutlich höhere Geschwindigkeit bei der Sicherung und Wiederherstellung von Systemen.

Neben DOS und allen aktuellen Windows-Versionen unterstützt die Software auch das Linux-Dateisystem EXT2 und neuerdings auch EXT2-Dateien grösser als 4 GB. Ausserdem ermöglicht die aktuelle Version bereits das Klonen unter Windows XP und erleichtert somit auch den Umstieg auf das neue Betriebssystem. Zur Datensicherung arbeitet Norton Ghost 2002 mit allen gängigen Speichermedien zusammen. Die Image-Dateien lassen sich direkt ohne zusätzliche Brennsoftware auf CD-R oder CD-RW schreiben. Ausserdem kann der Anwender die Image-Daten beliebig auf anderen lokalen Laufwerken, verschiedenen ZIP- und JAZ-Medien sowie auf SuperDisk oder SCSI-Bandlaufwerken sichern. Auch das direkte Klonen zwischen zwei PCs ist möglich. Dabei kann der Benutzer für die Datenübertragung zwischen Parallelport, USB-Anschluss und Netzwerk wählen.

Das verbesserte Werkzeug GDISK bietet eine leistungsfähige Alternative zum Festplatten-Management unter DOS. Mit GDISK kann der Anwender das Partitionieren und Formatieren von Festplatten in einem Arbeitsgang erledigen. Die zeitaufwendige einzelne Ausführung der DOS-Befehle FDISK und FORMAT entfällt. Beim Wiederherstellen von Images sorgt GDISK automatisch für eine intelligente und dynamische Partitionierung des Zielmediums und nutz den vorhandenen Speicherplatz durch die optimale Anpassung der Cluster-Grösse effizient. Norton Ghost kann im Stapelmodus arbeiten, Datenträger vollständig löschen und die vorhandenen Partitionen einzeln aktivieren oder deaktivieren.

Der Ghost-Explorer zeigt die Daten gespeicherter Image-Dateien im Format des Windows-Explorers an. So behält der Anwender den überblick über seine Image-Dateien und ihre Inhalte. Ausserdem kann er mit dem Ghost-Explorer einzelne Dateien oder Ordner aus Images extrahieren oder weitere Daten hinzufügen. Das erspart das erneute Klonen einer gesamten Installation, um geringfügige änderungen zu sichern.
Norton Ghost 2002 im überblick

Systemanforderungen
  • Prozessor ab 80386SX (80486 oder besser empfohlen)
  • Windows 95, 98, ME, NT 4.0, 2000 oder XP erforderlich für Ghost Explorer und Ghost Boot Assistent
  • 8 MB Arbeitsspeicher (16 MB empfohlen für Windows NT)
  • 6,5 MB zusätzlicher Arbeitsspeicher zur Unterstützung von CD-Brennern
  • 5 MB freier Festplattenspeicher
  • VGA-Bildschirm oder besser
  • CD-ROM-Laufwerk
  • Microsoft-kompatible Maus empfohlen
Neue und verbesserte Funktionen
  • Höhere Geschwindigkeit – bei der Aktualisierung, Sicherung und Wiederherstellung von Systemen durch den Einsatz derselben Engine und Technologie wie in der Symantec Ghost 7.0 Enterprise Edition
  • GDISK ermöglicht sicheres Löschen von Datenträgern – gemäss den Spezifikationen des US-Verteidigungsministeriums
  • Kompatibilität zu Windows XP - ermöglicht auch auf der neuen Plattform das Klonen und Wiederherstellen von Festplatten und Windows-XP-Systemen
  • Erweiterte Linux-Unterstützung – jetzt auch für EXT2-Dateien grösser 4 GB



Ihr Ansprechpartner (NUR PRESSE!) für weitere Informationen, Fotos und Rezensionsexemplare.