ÜBER SYMANTEC

  • Hinzufügen

Pressemitteilungen

LinkedIn Facebook Twitter RSS

Norton Internet Security 2002 sichert Internetzugang auch unter Windows XP

Ratingen, 1. Oktober 2001 – Symantecs Sicherheitspaket für den Internetzugang ist ab sofort in der neuen Version Norton Internet Security 2002 erhältlich. Unter allen gängigen Windows-Plattformen einschliesslich des neuen Windows XP schützt das Softwarepaket vor Viren, Hackerangriffen und dem Verlust vertraulicher Daten. Es enthält unter anderem Norton Personal Firewall 2002 und Norton AntiVirus 2002. Durch weitgehend automatisierte Schutzmechanismen und die ständige Aktualisierung via LiveUpdate ist der Computer jederzeit vor den Gefahren aus dem Cyberspace geschützt. Die neue Online-Sicherheitsanalyse überprüft, ob die Software optimal konfiguriert ist. Die Kindersicherung Norton Parental Control verwaltet unterschiedliche Zugriffsrechte für Familienmitglieder und schützt Kinder so vor jugendgefährdenden Inhalten. Norton Internet Security ist ab sofort für 79,95 Euro* (156,37 Mark) im Handel. Das Upgrade kostet
49,95 Euro** (97,69 Mark).

Bei der Nutzung des Internets für E-Mails, Bankgeschäfte, Einkäufe, Unterhaltung oder die tägliche Arbeit lauern Gefahren: Hacker versuchen in fremde Computer einzudringen und Schaden anzurichten, vertrauliche Informationen können leicht in falsche Hände geraten. Viren und Würmer bedrohen Daten, ungeeignete und jugendgefährdende Inhalte stören das sorglose Erlebnis Internet für Kinder. Norton Internet Security 2002 schützt private PC-Anwender mit seinen Komponenten Norton Personal Firewall 2002, Norton AntiVirus 2002, Norton Privacy Control und Norton Parental Control.

Norton Personal Firewall überwacht eingehende und ausgehende Internetverbindungen des Computers und schlägt bei Angriffsversuchen sofort Alarm. Die Zugriffssteuerung regelt, welche Programme auf das Internet zugreifen dürfen. Nur Programme, die über eine gültige Signatur in einer speziellen Datenbank verfügen, erhalten Zugang. Norton Personal Firewall schützt vertrauliche Informationen vor der unbemerkten übermittlung an ungesicherte Webseiten durch Cookies oder spezielle Informationsfelder der Webbrowser. Die neue Version erweitert diesen Schutz auch auf die Instant-Messaging-Clients von AOL, MSN und Windows XP. Neben der automatischen Konfiguration für gängige Internet-Anwendungen erkennt Norton Personal Firewall auch eine vorhandene Netzwerk-Verbindung und konfiguriert die Firewall dementsprechend.
Die korrekte Konfiguration seiner Firewall kann der Anwender mit der Sicherheitsanalyse Symantec Security Check unter realen Online-Bedingungen testen lassen. Die Analyse deckt mögliche Sicherheitsrisiken auf und gibt im Bedarfsfall weitere Anweisungen.

Zum wirksamen Schutz vor Viren, Würmern und gefährlichem Programmcode enthält das Sicherheitspaket Norton AntiVirus 2002. Die neue Version entfernt Viren automatisch ohne Zutun des Anwenders. Die aktive Skriptblockierungs-Technologie schützt vor skriptbasierten Viren wie zum Beispiel dem bekannten „I love you“-Virus. Die umfassende Prüfung von E-Mails und Dateianhängen erstreckt sich jetzt auch auf ausgehende E-Mails und verhindert so, dass der Anwender unbemerkt Viren verbreitet. Die neue Bedienoberfläche erleichtert den Einsatz des Programms zusätzlich: Viele Funktionen sind jetzt direkt vom Windows-Explorer aus zu erreichen.

Die Kindersicherung Norton Parental Control lässt sich mit dem neuen Assistenten bequem einrichten. Für jedes Familienmitglied kann der Anwender unterschiedliche Zugriffsrechte für das Internet festlegen. Dabei lassen sich zum Beispiel Browser und E-Mail-Programme für Kinder freigeben und Tools für den Chat oder Online-Spiele sperren. Zudem verhindert eine umfangreiche und anpassbare URL-Liste den Zugriff auf ungeeignete oder jugendgefährdende Webseiten. Der zusätzlich enthaltene Werbeblocker beschleunigt das Surfen im Internet. Er blockiert lästige Werbebanner, Popup-Fenster, ActiveX-Steuerlemente und Java-Applets. Ausserdem kann er die Darstellung animierter GIF-Grafiken unterbinden, so dass sich der Anwender besser auf die wesentlichen Informationen einer Webseite konzentrieren kann.
* = 1.100,14 öS / 119 SF
** = 637,33 / 89 SF
Norton Internet Security 2002 im überblick

Systemanforderungen

Windows 98/ME

Windows NT Workstation / Windows 2000 Professional

Windows XP Home Edition / Professional

  • Intel Pentium-Prozessor ab 150 MHz
  • 32 MB RAM (48 MB empf.)
  • 60 MB freier Festplattenplatz
  • 90 MB freier Festplattenplatz (Komplettinstallation)
  • Microsoft Internet Explorer ab Version 4.01 mit Service Pack 1
  • Microsoft Windows Internet-Unterstützung
  • CD-ROM- oder DVD-Laufwerk
  • Windows NT 4.0 Workstation mit Service Pack 6a oder höher, Windows 2000 Professional
  • Intel-Pentium-Prozessor ab 150 MHz
  • 64 MB RAM
  • 60 MB freier Festplattenplatz (ohne Kindersicherung)
  • 90 MB freier Festplattenplatz (Komplettinstallation)
  • Microsoft Internet Explorer ab Version 4.01 mit Service Pack 1
  • Microsoft Windows Internet-Unterstützung
  • CD-ROM- oder DVD-Laufwerk
  • Intel-Pentium II Prozessor ab 300 MHz
  • 128 MB RAM
  • 60 MB freier Festplattenplatz (ohne Kindersicherung)
  • 90 MB freier Festplattenplatz (Komplettinstallation)
  • Microsoft Internet Explorer ab Version 4.01 mit Service Pack 1
  • Microsoft Windows Internet-Unterstützung
  • CD-ROM- oder DVD-Laufwerk
Neue und verbesserte Funktionen
  • Verbesserter Zugriffsschutz - blockiert automatisch unbefugte Zugriffsversuche wie zum Beispiel Port-Scans
  • Verbesserte Anwendungssicherheit - überprüft sämtliche Anwendungen mit Zugriff auf das Internet und gestattet nur den Anwendungen den automatischen Zugang, die über eine gültige Signatur in einer speziellen Datenbank verfügen
  • Automatische Erkennung von Heimnetzwerken - vereinfacht die Konfiguration und garantiert zuverlässigen Schutz für alle Computer dieser vertrauten Gruppe
  • Online-Sicherheitsanalyse Symantec Security Check - testet die Konfiguration der Firewall unter realen Online-Bedingungen, spürt mögliche Sicherheitslücken auf und gibt weitere Anweisungen für die richtige Konfiguration
  • Kompatibilität zu Windows XP
  • Norton AntiVirus 2002 – beseitigt Viren automatisch und hält den Virenschutz durch LiveUpdate immer auf dem aktuellen Stand
  • Schutz vor Viren in Skriptform – durch die überwachung von Skripts und die aktive Skriptblockierungs-Technologie
  • Erweiterter E-Mail-Schutz – prüft und säubert neben eingehenden jetzt auch ausgehende E-Mails und verhindert die unbemerkte Verbreitung von Viren
  • Norton Privacy Control – schützt vertrauliche Informationen in folgenden Instant Messaging Clients: AOL Instant Messenger, MSN Instant Messenger und Windows Messenger von Windows XP
  • Norton Parental Control – macht das Internet kindersicher, schützt Kinder vor jugendgefährdenden Inhalten und legt fest, welche Programme Kinder online verwenden dürfen
  • Kindersicherungs-Assistent – unterstützt die Einrichtung von Konten mit unterschiedlichen Zugangsrechten zum Internet


Ihr Ansprechpartner (NUR PRESSE!) für weitere Informationen, Fotos und Rezensionsexemplare.

@Symantec