ÜBER SYMANTEC

  • Hinzufügen

Pressemitteilungen

Symantec übernimmt IT-Sicherheitsspezialisten Lindner Pelc Consul

Ratingen, 11. Oktober 2001 – Symantec, einer der weltweit führenden Anbieter von Internetsicherheits-Lösungen und -Dienstleistungen, hat den IT-Sicherheitsspezialisten Lindner und; Pelc Consult GmbH gekauft. Mit Wirkung zum 30. August 2001 ging das auf Netzwerk- und IT-Sicherheit spezialisierte Beratungshaus mit Sitz in Berlin in der Symantec (Deutschland) GmbH auf. Symantec kann damit auf einen Schlag seine Dienstleistungsabteilung „Symantec Security Services“ in Deutschland um hochkarätige Experten aufstocken und gewinnt einen weiteren Standort hinzu.

Lindner und; Pelc Consult ist Symantec spätestens seit der übernahme von Axent Technologies durch Symantec im Dezember letzten Jahres eng verbunden: Lindner und; Pelc Consult war Axent-Elite-Partner. „Wir hatten als eigenständiges Unternehmen eine kritische Grösse erreicht“, erläutert Firmengründer Olaf Lindner, die Hintergründe der übernahme. „Viele unserer global operierenden Kunden wie etwa die Schering AG verlangen nach einer weltweiten Präsenz ihres IT-Servicepartners. Als Teil des international erfolgreichen Sicherheitsanbieters Symantec können wir dieser Forderung nun nachkommen.“

„Die Geschäftsaktivitäten von Lindner und; Pelc Consult passen perfekt in unser Angebotsportfolio „Managed Security Services“ (ausgelagerte Sicherheits-Dienstleistungen)“, freut sich Dr. Artur Heil, Senior Director Symantec Security Services. „Das Operationszentrum für fernverwaltete Firewalls (Managed Firewalls) in Berlin ergänzt unser Sicherheitszentrum in Epsom, Grossbritannien, hervorragend.“ Berlin wird weiterhin Sitz der neuen Symantec-Mitarbeiter sein. Alle Lindner und; Pelc-Mitarbeiter haben bereits die neuen Verträge unterschrieben. Die beiden Gründer Olaf Lindner und Bogdan Pelc werden als Direktoren ihre Tätigkeiten im Geschäftsbereich Symantec Security Services fortführen.

Symantec hatte im vergangenen Jahr den Bereich Symantec Security Services gegründet und in Deutschland seine Aktivitäten unter der Führung von Dr. Artur Heil, ehemals Geschäftsführer der Axent Technologies Deutschland-Niederlassung, aufgenommen. „Der Mangel an hochqualifizierten Sicherheitsexperten ist in Deutschland wie auch weltweit eklatant und erschwert uns den Ausbau dieses vielversprechenden Geschäftsbereiches aus eigener Kraft. Mit dieser Akquisition haben wir auf einen Schlag weitere Experten an Bord geholt.“ Laut IDC soll sich das Marktvolumen für IT-Sicherheitsdienstleistungen von 1999 bis 2004 verdreifachen und dann bei 17,2 Milliarden US-Dollar liegen.

Für Günter H. Köster, Chief Information Officer (CIO) des weltweit agierenden Automotive und Chemie-Konzerns Dynamit Nobel AG, bringt der Zusammenschluss von Lindner und Pelc in Symantec Security Services einen positiven Mehrwert im Kundenleistungsverhältnis. "Lindner und; Pelc ist für uns seit Jahren der kompetente und leistungsstarke Partner in Sachen Security Competence und innovativer Betreiber von sicherheitsrelevanten WAN-Komponenten. Unter dem Dach von Symantec erwarten wir von unserer Zusammenarbeit einen positiven Mehrwert in der IT, besonders für unsere Internationalisierung und lokale Präsenz an strategischen Standorten im In- und Ausland. Wir sehen in dem Zusammenschluss beider Partner eine weitere
Optimierung der Effektivität und Flexibilität für unsere komplexen Leistungsanforderungen und die bestehenden Service-Level-Agreements für unseren Konzern." Lindner und; Pelc Consult betreibt heute bereits über 100 Managed Firewalls im Auftrag namhafter Kunden aus dem In- und Ausland.

Symantec Security Services
Das Auslagern des Sicherheitsmanagements bedeutet für viele Unternehmen nicht nur die kostengünstigere Alternative zu einem eigenen IT-Sicherheitsstab. Aufgrund des Fachkräftmangels ist es oft die einzige Möglichkeit, ihre IT-Sicherheitsinfrastruktur professionell zu handhaben. Der Dienstleistungsgeschäftsbereich Symantec Security Services besteht aus einem weltweit agierenden Expertenteam und bietet Beratung, Implementierung, Training und ausgelagerte Sicherheitsdienstleistungen (Managed Services). Insbesondere global operierende Unternehmen finden hier einen kompetenten Partner, der ihnen sämtliche Bausteine einer ganzheitlichen Beratung und Betreuung im Bereich IT-Sicherheit aus einer Hand liefern kann.
über Lindner und; Pelc Consult
Lindner und; Pelc Consult wurde 1996 von den beiden Geschäftsführern Olaf Lindner und Bogdan Pelc gegründet. Das Beratungshaus ist ein hochspezialisierter Dienstleister in den Bereichen IT-Sicherheit, WANs (Wide Area Networks) und Netzwerkmanagement und verfügt über langjährige Erfahrungen bei der Umsetzung auch grosser Projekte für global operierende Unternehmen. Lindner und; Pelc berät Kunden aus Industrie, Wirtschaft und öffentliche Institutionen. Der Firmensitz ist Berlin. Weitere Informationen bietet die Webseite www.lpconsult.de.
Wichtiger Hinweis
Diese Pressemitteilung enthält einige auf die Zukunft gerichtete Aussagen, die bekannte und unbekannte Risiken, Unwägbarkeiten und andere Faktoren enthalten können, die wesentliche Abweichungen unserer gegenwärtigen Geschäftsergebnisse, Aktivitäten, Wertentwicklung oder Leistungen von den Ergebnissen, die in dieser Pressemitteilung beschrieben oder impliziert sind, bewirken können.

Solche Risikofaktoren enthalten unter anderem: das Risiko, dass ungünstige globale Wirtschaftsbedingungen und Investitionen sich weiter verschlechtern; dass Währungskursschwankungen unsere Ergebnisse ungünstig beeinflussen; dass die Fusion der beiden Unternehmen Symantec und AXENT nicht erfolgreich verläuft; die Kosten, die sich aus der Fusion ergeben; die Schwierigkeit, Produkte zu entwickeln und zu vermarkten, die mit anderen erfolgreich konkurrieren und andere wirtschaftliche, geschäftliche, wettbewerbsmässige Faktoren und/oder gesetzliche Regelungen, die Symantecs Geschäftstätigkeit im Allgemeinen beeinflussen. Tatsächliche Ergebnisse können sich erheblich von denen unterschieden, die in den auf die Zukunft gerichteten Aussagen dieser Pressemitteilung enthalten sind. Weitere Informationen bezüglich dieser und anderer Risikofaktoren finden Sie im Abschnitt „Risk Factors“ des Geschäftsberichts (Form 10-K) für das Geschäftsjahr, das am 30. März 2001 schloss.


Ihr Ansprechpartner (NUR PRESSE!) für weitere Informationen, Fotos und Rezensionsexemplare.