ÜBER SYMANTEC

  • Hinzufügen

Pressemitteilungen

Symantec bietet Outsourcing des Sicherheitsmanagements

Ausgelagerte Sicherheitsdienstleistungen sind auf Fernüberwachung von Unternehmensnetzwerken spezialisiert

Ratingen, 11. Oktober 2001 – Mit ausgelagerten Sicherheitsdienstleistungen (Managed Security Services) stellt Symantec eine Schlüsselkomponente des Geschäftsbereichs Symantec Security Services vor, mit dem der Anbieter von Produkten für Internetsicherheit in das Dienstleistungssegment vordringt. Das Auslagern des Sicherheitsmanagements ist laut Symantec für Unternehmen die kostengünstige Alternative zu einem eigenen IT-Sicherheitsstab. Im Sicherheitszentrum von Symantec in Berlin und Epsom, Grossbritannien, überwachen erfahrene Sicherheitsexperten Unternehmensnetzwerke rund um die Uhr und leisten rasche Fern-Hilfe, wenn eine Verletzung der Sicherheit im Unternehmen stattgefunden hat.


„Von den meisten Systemadministratoren wird erwartet, dass sie für die Netzwerksicherheit einfach nebenher sorgen. Das funktioniert natürlich nicht,“ erklärt Dr. Artur Heil, Senior Director Symantec Security Services. „Bei einem internen oder externen Angriff auf die Datenintegrität sind Unternehmen dann nicht selten überfordert.“

Die ausgelagerten Sicherheitsdienstleistungen von Symantec übernehmen die Aufgaben, die sonst einen ganzen Stab von Sicherheitsexperten in Anspruch nehmen würden. Hohe Investitionen in Systeme und in geschulte Fachkräfte fallen weg, wenn das Sicherheitsmanagement extern erledigt wird. Die betreuten Unternehmen profitieren von dem Plus an Sicherheit und von reduzierten Kosten.

Die neue Dienstleistung deckt die wesentlichen Bereiche des Sicherheitsmanagements ab: Neben professionellem Firewall-Management bietet Symantec einen Abonnement-Service für die Schwachstellenanalyse, regelmässige Checks der Sicherheitsrichtlinien und ein effizientes Frühwarnsystem zur Erkennung unbefugter Zugriffe.


Ihr Ansprechpartner (NUR PRESSE!) für weitere Informationen, Fotos und Rezensionsexemplare.