ÜBER SYMANTEC

  • Hinzufügen

Pressemitteilungen

LinkedIn Facebook Twitter RSS

Symantec steigt in den Nasdaq-100 Index auf

Aktiensplitting für Januar 2002 geplant
Cupertino/Ratingen, 18. Dezember 2001 – Die Symantec Corporation (Nasdaq: SYMC) wird mit Wirkung vom Montag, dem 24. Dezember 2001, in den Nasdaq-100 Index auf-genommen. Damit zählt die Aktie des in Kalifornien beheimateten Herstellers von Soft-ware für die IT-Sicherheit auch zum Nasdaq-100 Index Tracking Stock (AMEX: QQQ). Zudem stimmte das Board of Directors einem für Januar kommenden Jahres geplanten Aktiensplitting zu.

Der im Januar 1985 aufgelegte, kapitalisierungsgewichtete Index Nasdaq-100 versammelt 100 an der Nasdaq notierte, nicht aus dem Finanzsektor kommende, amerikanische und internationale Titel. Der Nasdaq-100 Tracking Stock, der seit März 1999 am American Stock Exchange gehandelt wird, repräsentiert ein Portfolio aller Nasdaq-100-Aktien, an dem Anleger Anteile erwerben können. Die Wertentwicklung eines Anteils am Nasdaq-100 Tracking Stock soll die Performance des Nasdaq-100 abbilden.

„Die Aufnahme der Symantec-Aktie in den Nasdaq-100 spiegelt unsere anhaltend solide Per-formance der letzten Jahre wider,“ so John W. Thompson, Chairman, President und CEO von Symantec. „Mit dem für Januar geplanten Aktiensplitting machen wir deutlich, dass wir mit langfristigen Wachstumschancen für unser Unternehmen rechnen. Denn Internetsicherheit wird weiterhin auf der Prioritätenliste von Unternehmen ganz oben stehen. “

Der Stichtag für das Aktiensplitting im Verhältnis zwei zu eins ist der 17. Januar 2002. Eine am Stichtag gehaltene Aktie wird um den 31. Januar in zwei umgewandelt, Aktieninhaber erhalten dann ein zusätzliches Anteilspapier der Symantec Corporation. Damit steigt die Zahl aller in Umlauf befindlichen Aktien von zirka 70,2 Millionen auf knapp 140,4 Millionen.

Das Aktiensplitting hat Auswirkungen auf die kanadische Symantec-Tochter Delrina Corpora-tion (TSE: DE). Das Unternehmen kündigte an, dass mit Zustimmung der Torontoer Börse seine Aktien ebenfalls im Verhältnis zwei zu eins gesplittet werden. Anleger können ihre Delrina-Anteile im Verhältnis eins zu eins gegen Symantec Stammaktien eintauschen. Nach dem Split der Delrina-Aktien werden sich rund 2,4 Millionen Aktien (gegenüber 1,2 Millionen.) in Umlauf befinden.

Wichtiger Hinweis
Diese Pressemitteilung enthält einige auf die Zukunft gerichtete Aussagen sowie Aussagen zu geplanten Aktivitäten und Ergebnissen, die bekannte und unbekannte Risiken, Unwägbarkeiten und andere Faktoren enthalten, die wesentliche Abweichungen unserer gegenwärtigen Geschäftsergebnisse, Aktivitäten, Wertentwicklung oder Leistungen von den Ergebnissen, die in dieser Pressemitteilung beschrieben oder impliziert sind, bewirken können.
Solche Risikofaktoren enthalten unter anderem: das Risiko, dass ungünstige globale Wirtschaftsbedingungen und Investitionen sich weiter verschlechtern; dass Währungskursschwankungen unsere Ergebnisse ungünstig beeinflussen; die Schwierigkeit, Produkte zu entwickeln und zu vermarkten, die mit anderen erfolgreich konkurrieren; neue Sicherheitsbedrohungen und andere wirtschaftliche, geschäftliche, wettbewerbsmässige Faktoren und/oder gesetzliche Rege-lungen, die Symantecs Geschäftstätigkeit im Allgemeinen beeinflussen.
Tatsächliche Ergebnisse können sich erheblich von denen unterschieden, die in den auf die Zukunft gerichteten Aussagen dieser Pressemitteilung enthalten sind.
Weitere Informationen bezüglich dieser und anderer Risikofaktoren finden Sie im Abschnitt „Risk Factors“ des Geschäftsberichts (Form 10-K) für das Geschäftsjahr, das am 30. März 2001 schloss und im Quartalsbericht (Form 10-Q) des Quartals, das am 28. September 2001 schloss.



Ihr Ansprechpartner (NUR PRESSE!) für weitere Informationen, Fotos und Rezensionsexemplare.

@Symantec