ÜBER SYMANTEC

  • Hinzufügen

Pressemitteilungen

LinkedIn Facebook Twitter RSS

Symantec auf der CeBIT 2002 IT-Sicherheit für Unternehmen steht im Fokus

Neue Standnummer: Halle 6, F2
Ratingen, 25. Januar 2002 Symantec, der weltweit führende Anbieter von Internet-Sicherheitslösungen und –Dienstleistungen, präsentiert auf der diesjährigen CeBIT (13. – 20. März) in Hannover seine Unternehmenslösungen im Rahmen der Symantec Enterprise Security Architecture: Virenschutz, Firewalls, Vulnerability Assessment, Intrusion Detection, Content Filter und Systemverwaltung. Im Mittelpunkt des Besucherinteresses dürften diesmal die neuen Firewall-/VPN-Systeme stehen, die einen geschützten Internetzugang für kleine Unternehmen sowie Filialbüros sicherstellen. Der Privatkunde wird sich dagegen eher bei den PC-Programmen Norton Internet Security Professional und Norton SystemWorks Professional umsehen. Der Symantec-Messestand findet sich diesmal in Halle 6. Nötig wurde der Umzug aus Halle 2 durch die Neustrukturierung des Ausstellungsgeländes.

„Unsere soeben vorgelegten hervorragenden Quartalsergebnisse zeugen von einer ungebrochenen Nachfrage nach Sicherheitslösungen – trotz Konjunkturkrise“, so Hans-Günther Brosius, Geschäftsführer der Symantec (Deutschland) GmbH. „Die CeBIT gibt uns als Branchenführer Gelegenheit, über die immer komplexer werdenden Bedrohungen aufzuklären und unsere mittlerweile umfangreiche und umfassende Produktpalette gegen digitale Bedrohungen aller Art zusammenhängend zu zeigen.“ so Brosius weiter. Symantec präsentiert sich als weltweit umsatzstärkster Anbieter von Internet-Sicherheitstechnologie in Halle 6, Standnummer F20.

Der Softwarehersteller zeigt erstmals seine neuen Firewall-/VPN-Systeme 100, 200 und 200R sowie die anderen so genannten Appliances und Lösungen der Symantec Firewall-Familie Symantec VelociRaptor und Symantec Enterprise Firewall. In einer neuen Version ist der Enterprise Security Manager zu sehen – eine Lösung, die grossen Unternehmen das Planen, Umsetzen und Verwalten ihrer Sicherheitsrichtlinien erleichtert. Unter dem Stichwort Vulnerability Management wird ausserdem NetRecon gezeigt.


Intrusion Detection, also das Erkennen und Abwehren von Sicherheitsverletzungen, demonstriert Symantec anhand der beiden Softwarelösungen NetProwler und Intruder Alert. Selbstverständlich werden auch Symantecs Virenschutzprogramme auf allen wichtigen Plattformen sowie die Systemverwaltungswerkzeuge Symantec pcAnywhere und Symantec Ghost präsentiert.

Der Privatbesucher kann sich auf dem Symantec-Stand mit den PC-Komplettpaketen rund um Internet-Sicherheit und Systempflege Norton Internet Security Professional 2002 und Norton SystemWorks Professional 2002 vertraut machen. Eine Partnertheke sowie eine Anlaufstelle für technische Fragen runden den Symantec-Messestand ab.


Ihr Ansprechpartner (NUR PRESSE!) für weitere Informationen, Fotos und Rezensionsexemplare.

@Symantec