ÜBER SYMANTEC

  • Hinzufügen

Pressemitteilungen

LinkedIn Facebook Twitter RSS

Symantec verzeichnet 34 Prozent Umsatzwachstum im zweiten Quartal

Nachfrage nach Internetsicherheitslösungen bleibt weltweit stark

27. September 2002 endete, vorgelegt. Symantec verzeichnete in diesem Quartal einen Umsatz von 325 Millionen US-Dollar und damit ein Umsatzwachstum von 34 Prozent im Vergleich zu 242 Millionen US-Dollar im gleichen Vorjahresquartal. Diese Steigerung wurde durch die kontinuierliche Erweiterung des Portfolios an Sicherheitsprodukten für Privatanwender und Unternehmen unterstützt.

Pro Forma-Ergebnisse
Der Reingewinn vor einmaligen Aufwendungen und der Abschreibung akquisitionsbedingter immaterieller Vermögensstände beträgt im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 60 Millionen US-Dollar, verglichen mit 42 Millionen US-Dollar im gleichen Quartal des Vorjahres. Symantec verzeichnet einen Pro Forma-Gewinn pro Aktie von 0,38 US-Dollar, im gleichen Zeitraum des Vorjahres betrug er 0,28 US-Dollar pro Aktie.

GAAP-Zahlen
Der Reingewinn nach einmaligen Aufwendungen und Abschreibungen akquisitionsbedingter immaterieller Vermögensgegenstände im zweiten Quartal beträgt 52 Millionen US-Dollar. Im Vergleichsquartal des Vorjahres hatte Symantec noch einen Nettoverlust von 12 Millionen US-Dollar verzeichnet. Der Gewinn pro Aktie im zweiten Quartal des Geschäftsjahres beträgt damit 0,33 US-Dollar im Vergleich zu einem Nettoverlust von 0,08 US-Dollar pro Aktie im Vorjahresquartal. Die GAAP-Zahlen schliessen Ausgaben für immaterielle Werte durch Akquisitionen, akquirierte Forschungs- und Entwicklungsabteilungen, Restrukturierungen und Schliessungen von Niederlassungen ebenso wie verwendete Einkommenssteuer-Vorteile mit ein.

„Angesichts der schwierigen Wirtschaftslage heute und der Herausforderung, vier Akquisitionen erfolgreich zu integrieren, zeigen wir auch weiterhin unser Engagement, unseren Kunden hochwertige Produkte und unseren Investoren starke Geschäftsergebnisse zu liefern“, so John W. Thompson, Chairman und CEO von Symantec. „Unser Geschäft im Privatanwender- und im Unternehmensbereich läuft in allen Regionen auf Hochtouren.“

In diesem Quartal konnte Symantec sein weltweites Geschäft mit Lösungen für die Unternehmenssicherheit um 30 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal steigern, so dass es mit 44 Prozent zum Gesamtergebnis beigetragen hat. Der Erfolg im Unternehmensgeschäft wird durch ein Wachstum um 61 Prozent im Bereich Firewall/VPN-Lösungen und um 36 Prozent im Virenschutzbereich im Vergleich zum Vorjahresquartal unterstützt. Die Symantec Security Services (Symantec’s IT-Dienstleistungssparte) konnten eine Umsatzsteigerung von 102 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal verzeichnen, unterstützt von 127 Prozent Wachstum bei den Managed Security Services.

Das Privatanwendergeschäft von Symantec ist um 68 Prozent gewachsen und repräsentiert 38 Prozent des Gesamtumsatzes. Dazu beigetragen hat die kontinuierliche Steigerung des Virenschutz-Geschäftes für Privatanwender, das um 76 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal anstieg. Das Geschäft mit Produkten für die Systemverwaltung hat in diesem Quartal 16 Prozent des Gesamtumsatzes von Symantec ausgemacht und im Vergleich zum Vorjahresquartal um 2 Prozent abgenommen.

Internationale Erlöse stiegen im zweiten Quartal um 45 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal und machten 47 Prozent des Gesamtumsatzes aus. Symantec konnte in allen Regionen Wachstum verzeichnen. Verkaufszahlen in der Region EMEA (Europe, Middle East, Africa) führten das Wachstum mit einem Plus von 55 Prozent an, gefolgt von Japan mit 51 Prozent, Kanada mit 35 Prozent Wachstum, den USA mit 26 Prozent und 24 Prozent Wachstum in der Region Asia Pacific.

Textumfang: 54 Zeilen


Höhepunkte des Quartals
  • Symantec schliesst 116 Verträge weltweit ab mit einem durchschnittlichen Volumen von mehr als 100.000 US-Doller, darunter 28 Verträge mit einem Wert von über 300.000 US-Dollar und fünf mit einem Wert von mehr als einer Million US-Dollar. Symantec unterzeichnet neue oder erweiterte Verträge mit Kunden wie Siemens, Stanford University, Advance Medical Devices, Los Alamos National Laboratories und NCR Corporation, einem weltweit führenden Technologie-Unternehmen.
  • Der Unternehmenserfolg spiegelt sich in der kontinuierlichen Expansion der weltweiten Kundenbasis wider und in Verträgen mit 26 Global-500- und 15 Fortune-100-Unternehmen. Darunter einer der weltweit grössten öl-Konzerne, zwei der weltweit grössten Telekommunikationsunternehmen, vier der weltweit grössten Banken, zwei der weltweit grössten Pharmazieunternehmen und zwei der weltweit grössten Automobilhersteller.
  • Symantec konnte das Geschäft mit Managed Security Services mit 55 neuen Verträgen während des Quartals weiter ausbauen. Damit verzeichnet Symantec jetzt mehr als 600 Managed Security Services Kunden, zu denen Firmen gehören wie ChoicePoint, der führende Anbieter von Identifikations- und Kreditwürdigkeits-Dienstleistungen , Parsons Brinkerhoff ,ein weltweit führendes Logistik-Unternehmen , People’s Bank, die grösste bundesstaatliche Bank in Connecticut und der Screen Actors Guild Pension and Health Plan.
  • Die Partnerschaft mit dem IT-Technologie Sektor der Northrop Grumman Corp. resultierte in einem Vertrag mit dem US-Verteidigungsministerium, der den Einsatz von Symantec Antivirus-Lösungen auf sämtlichen Einzelplatzrechnern, Servern und Gateways beinhaltet. Der Wert des Vertrages beläuft sich auf 16,5 Millionen US-Dollar.
  • Am 1. Oktober stellte Symantec seine Strategie vor, Unternehmen eine umfassende Lösung anzubieten, um eine effektive Sicherheitsumgebung aufzubauen und zu verwalten. Eine vereinheitlichende Struktur der Symantec Unternehmenssicherheitsstrategie ist die Symantec Enterprise Security Architecture (SESA), eine offene standardisierte Rahmenarchitektur, die das Zusammenarbeiten von Produkten von Symantec und anderen Herstellern ermöglicht und so eine sichere, leicht zu verwaltende und skalierbare Unternehmenssicherheit gewährleistet. Symantec stellte das Symantec Security Management System vor, ein umfassendes Paket an Management-Anwendungen, das die Effektivität der IT-Sicherheitsumgebung steigert, indem es eine Kontrolle der Sicherheitsinfrastruktur und damit verbundener Informationen ermöglicht und so den Entscheidungsprozess erleichtert.
  • Darüber hinaus hat Symantec die erste integrierte Sicherheitslösung für Netzwerk-Clients und Remote-Arbeitsplätze vorgestellt: Symantec Client Security. Die Lösung enthält Antivirus, Personal Firewall und Intrusion Detection Technologien, um Einzelplatzrechner effektiv vor den komplexen Bedrohungen von heute zu schützen.
  • Symantec hat ausserdem seine umfassende Produktlinie zur Eindringlingserkennung und -verhinderung vorgestellt, die die geplante Integration des hoch skalierbaren Symantec Intrusion Detection 4.0 mit der multi-gigabit Technologie ManHunt vorsieht, die Symantec kürzlich durch die Akquisition von Recourse Technologies hinzugewonnen hat.
  • Symantec hat die 2003er Reihe der Sicherheitsprodukte für Privatanwender in den Markt eingeführt. Dazu gehören Norton Internet Security, Norton AntiVirus, Norton Personal Firewall und Norton SystemWorks.

    über Symantec
    Symantec ist weltweit marktführend auf dem Gebiet der Internet-Sicherheit. Die umfangreiche Palette an Software- und Appliance-Lösungen umfasst Produkte in den Bereichen Content- und Netzwerk-Sicherheit für Privatanwender, Unternehmen und Internet-Dienstleister. Zu den Produkten gehören Client-, Gateway- und Serverlösungen für die Bereiche Virenschutz, Firewalls, Virtual Private Networks, Schwachstellen Management, Intrusion Detection, Internet- und E-Mail-Filter, Technologien für die Fern-Verwaltung sowie Sicherheitsdienstleistungen für Unternehmen und Internet-Dienstleister. Die Konsumentenmarke für Sicherheitsprodukte Norton ist weltweit marktführend im Einzelhandel und hat zahlreiche Auszeichnungen der Branche bekommen. Das Unternehmen ist in Cupertino, Kalifornien, beheimatet und vertreibt seine Produkte in 38 Ländern.


    Hinweis für Redakteure:
    Wenn Sie mehr über Symantec und seine Produkte erfahren möchten, dann besuchen Sie unser Online-Pressezentrum unter www.symantec.com/region/de/PressCenter
    Dort liegt auch Bildmaterial von Personen und Produkten für Sie bereit.

    Symantec und das Symantec Logo sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der Symantec Corporation in den USA und ihrer Tochtergesellschaften einigen anderen Ländern. Andere Firmen- und Produktnamen können Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Firmen sein und werden hiermit anerkannt.


    Wichtiger Hinweis
    Diese Pressemitteilung enthält einige auf die Zukunft gerichtete Aussagen sowie Aussagen zu geplanten Aktivitäten und Ergebnissen, die bekannte und unbekannte Risiken, Unwägbarkeiten und andere Faktoren enthalten können, die wesentliche Abweichungen unserer gegenwärtigen Geschäftsergebnisse, Aktivitäten, Wertentwicklung oder Leistungen von den Ergebnissen, die in dieser Pressemitteilung beschrieben oder impliziert sind, bewirken können.
    Solche Risikofaktoren enthalten unter anderem: die Aufrechterhaltung bisheriger Wachstumsraten, insbesondere im Bereich der Endanwenderprodukte; die Wachstumserwartungen bestimmter Marktsegmente, insbesondere im Bereich Unternehmenssicherheit; die Positionierung von Symantec Produkten in diesen Segmenten; die Wettbewerbssituation in der Softwareindustrie; allgemeine Marktbedingungen wie Währungskursschwankungen, änderungen der Betriebssysteme und der Produktstrategien der Hersteller von Betriebssystemen; Risiken durch Akquisitionen, einschliesslich des Risikos, dass Symantec das Geschäft, die Technologie und die Mitarbeiter von Riptech und Recourse nicht erfolgreich integrieren kann; die Schwierigkeit, Produkte zu entwickeln und zu vermarkten, die mit anderen erfolgreich konkurrieren; neue Sicherheitsbedrohungen und andere wirtschaftliche, geschäftliche, wettbewerbsmässige Faktoren und/oder gesetzliche Regelungen, die Symantecs Geschäftstätigkeit im Allgemeinen beeinflussen.
    Tatsächliche Ergebnisse können sich erheblich von denen unterschieden, die in den auf die Zukunft gerichteten Aussagen dieser Pressemitteilung enthalten sind.
    Weitere Informationen bezüglich dieser und anderer Risikofaktoren finden Sie im Abschnitt „Risk Factors“ des Geschäftsberichts (Form 10-K) für das Geschäftsjahr, das am 31. März 2002 schloss und für den Quartalsbericht (Form 10-Q) für das Quartal, das am 30. Juni 2002 schloss. Symantec geht keine Verpflichtung ein, die auf die Zukunft gerichteten Aussagen, die in dieser Pressemitteilung enthalten sind, zu aktualisieren, es sei denn, es ist so gesetzlich vorgeschrieben.


Ihr Ansprechpartner (NUR PRESSE!) für weitere Informationen, Fotos und Rezensionsexemplare.

@Symantec