ÜBER SYMANTEC

  • Hinzufügen

Pressemitteilungen

Symantec Web Security 3.0 schützt Internetverkehr direkt am Gateway

Integrierte Lösung bietet Virenschutz und Filterung von Internet-Inhalten mit zentralem Management
Ratingen, 7. Mai 2003 Symantec, weltweit führender Anbieter von Produkten für die Internet-Sicherheit, stellt die Version 3.0 seiner Web Security Lösung vor, die jetzt über eine zentrale Management-Konsole für mehrere Server verfügt. Die integrierte, hochleistungsfähige Gateway-Anwendung basiert auf den zuverlässigen Virenschutz- und Content Filtering-Technologien von Symantec.
Die zentralisierte Multi-Server-Lösung erleichtert den IT-Administratoren die Verwaltung der Sicherheitsregeln erheblich. Änderungen an den Regeln für das Filtern von Internet-Inhalten und das Viren-Scannen, die auf einem Web Security Server vorgenommen werden, werden automatisch an alle weiteren Web Security Server im Netzwerk übermittelt und aktiviert. Die modifizierten Regeln können für einzelne Anwender, Gruppen oder auch das gesamte System festgelegt werden. Symantec Web Security ist eine leistungsfähige, hoch verfügbare Lösung, die optimal auf die Ansprüche von IT-Administratoren und Anwendern zugeschnitten ist.
Für Unternehmen ist es wichtig, dass sie einen zuverlässigen Virenschutz einsetzen und den Internet-Verkehr regeln können, ohne die Leistungsfähigkeit des Netzes unnötig zu beeinträchtigen. Symantec Web Security 3.0 beseitigt unerwünschte Internet-Inhalte und bösartigen Code daher bereits direkt am Gateway und sichert so das gesamte Unternehmensnetz, ohne dessen Leistungsfähigkeit zu behindern.
Integrierte Lösung bietet Schutz direkt am Gateway
Symantec Web Security ist derzeit die einzige Lösung aus einer Hand, die innerhalb eines Durchlaufs sowohl nach Viren scannt als auch unerwünschte Inhalte blockiert. Durch den hohen Integrationsgrad von Virenschutz und Inhaltsfilter direkt am Gateway, bietet Symantec seinen Kunden einen umfassenden Schutz vor bösartigem Code und komplexen Bedrohungen.
Kernfunktionen von Symantec Web Security 3.0 sind:
  • Schutz vor komplexen Bedrohungen durch die von Symantec entwickelte plattformunabhängige NAVEX Scan Engine und das Symantec Digital Immune System, das die Erkennung von potenziellen Angriffen und die Bereitstellung von Lösungen automatisiert.
  • Flexibles Management der Sicherheitsregeln auf Anwender- oder Gruppen-Ebene, lokale Kontrollen und automatisierte Alarmierungsdienste.
  • Listen-basierte URL-Filterung in 31 Kategorien, sowie die von Symantec patentierte heuristische Technologie Dynamic Document Revier (DDR), eine mehrsprachige, kontextsensitive Inhaltsanalyse-Technologie.
  • Einfache und verständliche Reports für den Administrator, die in einem kombinierten Bericht Auskunft über den Antivirus- und Content Filtering-Status liefern.
  • Integrierter Virenschutz und Inhaltsfilter in einem Durchlauf.
Um einen möglichst kompletten Schutz zu bieten, sollte Web Security von Symantec Teil einer gesamten Sicherheitsstrategie sein, um alle Segmente des Netzwerkes gegen Angriffe zu schützen. läuft auf Solaris, Windows NT sowie Windows 2000 und wird von den Experten von Symantec Security Response unterstützt. Das Virenforschungszentrum liefert weltweit rund um die Uhr aktuelle Virenmeldungen und Virendefinitionen.

Verfügbarkeit
Symantec Web Security 3.0 ist ab sofort über das weltweite Netz von Symantec Fachhändlern, Distributoren und Systemintegratoren erhältlich. Der Preis ist abhängig von der Anzahl der Lizenzen. Bei 10 bis 24 Lizenzen beträgt er 28,25 Euro pro Lizenz, bei 100 bis 249 Lizenzen kostet die Software zum Beispiel 22,60 Euro pro Lizenz. Testversionen können im Internet unter folgendem Link bestellt werden: http://enterprisesecurity.symantec.de
Unternehmen finden einen Fachhändler in ihrer Nähe über das Händlerzentrum im Internet: http://www.symantec.com/de/de/partners/index.jsp

Systemanforderungen

Symantec Web Security 3.0:
Windows NTWindows 2000Solaris
  • Intel Pentium II Prozessor oder höher
  • Microsoft Windows NT Server 4 mit Service Pack 6a
  • 256 MB RAM
  • 500 MB freier Festplattenspeicher
  • Mindestens 400 MB (empfohlen: 1 GB) zusätzlicher Festplattenspeicher für die Speicherung von Ereignisprotokollen
  • CD-ROM Laufwerk
  • Internetzugang, Browser (ab Microsoft IE 5.0, Netscape Navigator 4.7)
  • Konfiguration des DNS-Servers mit vorwärtiger und rückwärtiger Namensauflösung
  • Intel Pentium II Prozessor oder höher
  • Microsoft Windows 2000 Server mit Service Pack 2
  • 256 MB RAM
  • 500 MB freier Festplattenspeicher
  • Mindestens 400 MB (empfohlen: 1 GB) zusätzlicher Festplattenspeicher für die Speicherung von Ereignisprotokollen
  • CD-ROM Laufwerk
  • Internetzugang, Browser (ab Microsoft IE 5.0, Netscape Navigator 4.7)
  • Konfiguration des DNS-Servers mit vorwärtiger und rückwärtiger Namensauflösung
  • Sun SPARC basiertes System
  • Solaris 7 und 8
  • 256 MB RAM
  • 500 MB freier Festplattenspeicher
  • Mindestens 400 MB (empfohlen: 1 GB) zusätzlicher Festplattenspeicher für die Speicherung von Ereignisprotokollen
  • CD-ROM Laufwerk
  • Internetzugang, Browser (ab Microsoft IE 5.0, Netscape Navigator 4.7)
  • Konfiguration des DNS-Servers mit vorwärtiger und rückwärtiger Namensauflösung
Für die zentralisierte Verwaltung mehrerer Web Security Server wird ein LDAP-Server (Sun ONE, ehemals iPlanet; Microsoft Active Directory Server oder IBM Directory Server, ehemals IBM SecureWay) benötigt.
Hinweis für Redakteure:
Wenn Sie mehr über Symantec und seine Produkte erfahren möchten, dann besuchen Sie unser Online-Pressezentrum unter www.symantec.com/region/de/PressCenter.
Dort liegt auch Bildmaterial von Personen und Produkten für Sie bereit.
Symantec und das Symantec Logo sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der Symantec Corporation in den USA und ihrer Tochtergesellschaften in einigen anderen Ländern. Andere Firmen- und Produktnamen können Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Firmen sein und werden hiermit anerkannt.


Ihr Ansprechpartner (NUR PRESSE!) für weitere Informationen, Fotos und Rezensionsexemplare.
Bitte beachten Sie auch unser Online-Pressezentrum.