ÜBER SYMANTEC

  • Hinzufügen

Pressemitteilungen

LinkedIn Facebook Twitter RSS

Symantec pcAnywhere 11.0 beschleunigt System-Problemlösung per Fern-Zugriff

Verbesserter Zugriff, optimierte Datenübertragung und erweiterte Management-Tools sparen Zeit und Kosten
Ratingen, 9. Juli 2003 — Symantec, weltweit führender Anbieter von Produkten für die Internetsicherheit, stellt mit pcAnywhere 11.0 die neueste Version der weltweit führenden PC-Fernsteuerungslösung vor. Symantec pcAnywhere geht über die klassische PC-Fernsteuerung weit hinaus und versorgt IT-Administratoren mit effektiven Fernwartungs-Tools und optimiertem Dateitransfer. Das ermöglicht der EDV-Abteilung und den Helpdesk-Mitarbeitern eine schnellstmögliche Problemlösung.
Symantec pcAnywhere 11.0 bringt den Unternehmen Kosten- und Zeitersparnis, indem es Administratoren ermöglicht, sich mit PC-Systemen an jedem Standort weltweit zu verbinden, ohne ihren Arbeitsplatz verlassen zu müssen. Von den Vorteilen profitieren kleine und mittlere Unternehmen ebenso wie Firmen im Enterprise-Segment. Ein erweiterter Funktionsumfang und eine verbesserte Routine zum Verbindungsaufbau erlauben eine deutlich vereinfachte Handhabung. Außerdem lassen sich Verbindungen protokollieren und relevante Aufzeichnungen dazu archivieren und zentral verwalten.

Symantec pcAnywhere 11.0 ist nicht nur eine Weiterentwicklung der Vorgängersoftware, sondern hält auch eine Reihe neuer Funktionen bereit, die die Handhabung vereinfachen und die Leistungsfähigkeit des Produktes steigern. In der neuesten Version erlaubt Symantec pcAnywhere das Bearbeiten von Registry-Einträgen, Neustart, Ausschalten und Sperren des Rechners sowie die Anzeige des NT-Ereignis-Protokolls, ohne dass auf dem Host-PC eine Anwendung gestartet werden muss. Die notwendigen Tools laufen alle auf dem Remote-PC und belasten daher das zu steuernde System nicht. Das erlaubt selbst bei Verbindungen mit niedriger Bandbreite (Beispiel: analoges Modem) einen reibungslosen und schnellen Zugriff auf entfernte Rechner.

Symantec pcAnywhere 11.0 bietet eine umfassende Tool-Sammlung, um die für Problemlösungen benötigte Zeit drastisch zu verkürzen. Dabei basiert Symantec pcAnywhere 11.0 auf drei Säulen: PC-Fernsteuerung, Remote-Management und Dateitransfer. Remote Management Tools laufen auf dem Rechner im Help-Desk, haben aber Auswirkungen auf den Host-Computer. Das Task Manager Tool beispielsweise erlaubt es dem Anwender, Applikationen und Prozesse von einem entfernten Rechner aus zu steuern.

Neue und optimierte Werkzeuge für den Dateitransfer erlauben es Anwendern von Symantec pcAnywhere 11.0, wertvolle Zeit zu sparen. Die Datenübertragung läuft in der neuesten Version im Hintergrund ab, so dass der Anwender währenddessen ungestört weiter an seinem System arbeiten kann. Es ist weiterhin möglich, Dateitransfers zeitlich zu planen, um die Daten gleichzeitig an mehrere entfernte Systeme zu übertragen. Mittels DOS-Befehlen lassen sich sogar Batch-Dateien (Stapelverarbeitungs-Dateien) erzeugen, die während der Datenübertragung abgearbeitet werden, um zum Beispiel aktuelle Software-Updates automatisiert einzuspielen.

Auch im Bereich Sicherheit, wo Symantec pcAnywhere unter den Fernsteuerungs-Lösungen bereits führend ist, gibt es bei Symantec pcAnywhere 11.0 Verbesserungen. Eine Neuerung ist, dass IT-Administratoren jetzt Sicherheitsrichtlinien (Policies) durchsetzen und Zugangsbeschränkungen verwirklichen können, die das Windows-eigene Richtlinien-Management noch wirkungsvoller machen. Darüber hinaus ist pcAnywhere 11.0 mit RSA SecurID kombinierbar, um einen bestmöglichen Schutz vor unautorisierten Zugriffen zu gewährleisten. Beim Einsatz von RSA SecurID erhält der berechtigte User einen Sicherheitscode, der alle 60 Sekunden automatisch neu generiert wird. Zusammen mit Benutzernamen und PIN-Code bietet dieses Zweifaktorenmodell bestmöglichen Schutz.

Symantec pcAnywhere 11.0 beinhaltet Symantec Packager, das Administratoren ermöglicht, individuell konfigurierte Installationen mit speziellen Parametern und Standardeinstellungen durchzuführen. Ein einmal vorkonfigurierter Installationsverlauf lässt sich dann auf verschiedene Rechner übertragen und ausführen.

Preise und Verfügbarkeit
Symantec pcAnywhere 11.0 ist ab Ende Juni 2003 über das Symantec Netzwerk von Distributoren und Fachhändlern verfügbar. Um Informationen zur Lizenzierung zu erhalten oder um einen Händler vor Ort zu finden, besuchen Sie die Symantec Website Der Verkaufspreis für eine Einzelplatz-Host/Remote-Lizenz von Symantec pcAnywhere 11.0 beträgt 257,76 Euro. Für kleine Unternehmen wird das Produkt auch als 5- und 10-Anwender-Lizenz angeboten. Die Preise liegen da bei 788,75 Euro für eine Remote- und fünf Host-Lizenzen beziehungsweise bei 1.491,34 Euro für zwei Remote und zehn Host-Lizenzen.
.

Systemanforderungen

Symantec pcAnywhere 11.0
Windows XP Home Edition/ProfessionalWindows 2000 Professional/Server, Windows NT Workstation/Server 4.0, Windows 98/ME
  • Intel Pentium 233 MHz oder kompatibler Prozessor
  • 64 MB RAM (128 MB empfohlen)
  • 35 MB freier Festplattenspeicher
  • Intel Pentium 150 MHz oder kompatibler Prozessor
  • 64 MB RAM (128 MB empfohlen)
  • 35 MB freier Festplattenspeicher



Ihr Ansprechpartner (NUR PRESSE!) für weitere Informationen, Fotos und Rezensionsexemplare.
Hinweis für Redakteure:
Wenn Sie mehr über Symantec und seine Produkte erfahren möchten, dann besuchen Sie unser Online-Pressezentrum. Dort liegt auch Bildmaterial von Personen und Produkten für Sie bereit.
Symantec und das Symantec Logo sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der Symantec Corporation in den USA und ihrer Tochtergesellschaften in einigen anderen Ländern. Andere Firmen- und Produktnamen können Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Firmen sein und werden hiermit anerkannt.
Ihr Ansprechpartner (NUR PRESSE!) für weitere Informationen, Fotos und Rezensionsexemplare.

@Symantec