ÜBER SYMANTEC

  • Hinzufügen

Pressemitteilungen

Symantec Ghost 8.0 Corporate Edition: Komplettlösung für die Verwaltung aller PCs im Netzwerk

Neue Werkzeuge zur Bestandsaufnahme und eine lokale Kloning-Routine sparen Zeit und entlasten das Netzwerk
Ratingen, 3. November 2003 — Symantec, weltweit führender Anbieter von Produkten für die Internetsicherheit, stellt Symantec Ghost 8.0 Corporate Edition vor. Diese umfassende PC-Management-Lösung bietet in der neuesten Version auch eine Routine zur Bestandsaufnahme der vorhanden Hard- und Software von zentraler Stelle aus. Erweitert wurden außerdem die Möglichkeiten der lokalen Erstellung und des Einspielens von Klon-Images auf den einzelnen Rechnern im Netzwerk. Die Neuerungen helfen den Unternehmen sowohl IT-Kosten als auch Zeit zu sparen. Mit Symantec Ghost 8.0 steht den Anwendern eine effektive Komplettlösung zum Einspielen von Betriebssystemen, zur Softwareverteilung und für Backup- und Datenrettungsszenarios zur Verfügung. Symantec Ghost 8.0 Corporate Edition ist außerdem uneingeschränkt für Microsoft Windows XP zertifiziert.
Symantec Ghost 8.0 Corporate Edition ist eine einfach zu bedienende Lösung, um Betriebssystem-installationen, Software-Anwendungen sowie individuelle Daten und Einstellungen über das Unternehmensnetzwerk hinweg zu übertragen. So lassen sich Client-PCs innerhalb weniger Minuten neu installieren oder ein bestimmter Zustand wiederherstellen. Die zentrale Management-Konsole von Symantec Ghost 8.0 Corporate Edition erlaubt es dem IT-Administrator im Unternehmen, die Verteilung von Softwarepaketen, das Einspielen von System-Updates oder System- und Desktop-Einstellungen von zentraler Stelle aus zu koordinieren und durchzuführen. Diese Vorgänge lassen sich gleichzeitig für alle PCs, bestimmte Gruppen oder individuelle Einzelplatzrechner über das gesamte Netzwerk hinweg ausführen.

Schneller und sicherer dank neuer Funktionen
Symantec Ghost 8.0 Corporate Edition wurde gegenüber der Vorgängerversion um eine ganze Reihe neuer, nützlicher Funktionen erweitert, um mehr Effizienz und Sicherheit zu gewährleisten. Außerdem wird die Belastung des Netzwerks drastisch verringert.
  • Bestandsaufnahme von Hard- und Software
    Mit diesem Feature haben Administratoren nun die Möglichkeit, die Bestandsaufnahme von Soft- und Hardware über die zentrale Konsole vorzunehmen. Außerdem lassen sich umfangreiche Berichte erstellen. Dank verschiedener Filter und Ansichten sind diese nach Wunsch individualisierbar. Mithilfe "dynamischer Ordner" können Rechner mit bestimmten Hard- und Software-Attributen in Gruppen zusammengefasst werden, die sich dann schnell und einfach gemeinsam verwalten lassen.
  • Geschützte Datenablage auf den Clients
    Ein dediziertes Verzeichnis auf einem Client-PC lässt sich als Ablage für Ghost Images, Anwendungspakete, Benutzerprofile und beliebige andere Daten nutzen. Wird ein System über ein Image wiederhergestellt, bleibt dieses Verzeichnis davon unberührt. So lassen sich Anpassungen des Betriebssystems ausführen, ohne dabei Daten wie Benutzereinstellungen oder individuelle Dateien von einem Server über das Netzwerk transportieren zu müssen.
  • Lokale Klon-Funktion
    Diese Routine ermöglicht es, dass das Image auf demselben Laufwerk erstellt wird, das abgebildet (geklont) werden soll. So können Administratoren Prozesse der Ghost Konsole — auf lokalen Ressourcen des Client-PCs basierend — ausführen.
  • Gleichzeitige Datenübertragung an mehrere Empfänger
    Individuelle Daten und Programme lassen sich gleichzeitig an mehrere Clients senden und dort ausführen.
  • WinPE-Unterstützung
    Beinhaltet 32-bit-Versionen von Ghost und GhostCast Server, die speziell entwickelt und für WinPE unter Windows 2000 und Windows XP zertifiziert sind.
  • Unterstützung externer Speichermedien
    Klon-Images lassen sich über USB und Firewire direkt auf beschreibbaren, externen Medien und Laufwerken wie DVD-Medien erstellen.
  • Verbesserte Kompatibilität zu Dateisystemen
    Erlaubt das Lesen und Schreiben von NTFS-Partitionen. Ghost 8.0 bietet außerdem uneingeschränkte LILO- und GRUB-Unterstützung der Linux-Dateisysteme EXT2 und EXT3.
Preise und Verfügbarkeit
Symantec Ghost 8.0 Corporate Edition ist ab sofort über autorisierte Symantec Partner erhältlich. Interessenten finden einen Partner in ihrer Nähe unter folgendem Link im Internet: Die Preise richten sich nach der Anzahl der Lizenzen. Symantec Ghost 8.0 Corporate Edition kostet bei 10 bis 24 Lizenzen 42,93 Euro (zzgl. MwSt.) pro Lizenz, bei 100 bis 249 Lizenzen sind es 26,48 Euro (zzgl. MwSt.) pro Lizenz.
.
Systemvoraussetzungen
Symantec Ghost KonsoleGhost Client KonsoleGHOST.EXEGhost Standard-Tools
  • Prozessor ab Intel Pentium
  • VGA-Grafik
    (mind. 800 x 600)
  • Eines der folgenden Betriebssysteme:
    - Windows 2000 Professional/Server SP4
    - Windows XP Professional SP1a
    - Windows Server 2003 Standard/Enterprise
  • Netzwerkfähiger PC mit einem der folgenden Betriebssysteme:
    - Windows 95/98/Me
    - Windows 2000 Professional/XP
    - Windows NT 4.0 Workstation SP4
  • Single Boot-System
  • Mehrere physikalische Laufwerke möglich; das Backup unterstützt nur das erste physikalische Laufwerk
  • DOS-Treiber der Netzwerkkarte
  • IBM kompatibler PC ab 486-Prozessor
  • 16 MB RAM
  • VGA-Grafik
  • MS-kompatible Maus empfohlen
  • Prozessor ab Intel Pentium
  • VGA-Grafik
    (mind. 800 x 600)
  • Eines der folgenden Betriebssysteme:
    - Windows 98/Me/XP Professional SP1a
    - Windows 2000 Professional/Server
    - Windows NT4 SP6a mit IE 5.0
    - Windows Server 2003 Standard/Enterprise



Ihr Ansprechpartner (NUR PRESSE!) für weitere Informationen, Fotos und Rezensionsexemplare.
Hinweis für Redakteure:
Wenn Sie mehr über Symantec und seine Produkte erfahren möchten, dann besuchen Sie unser Online-Pressezentrum. Dort liegt auch Bildmaterial von Personen und Produkten für Sie bereit.
Symantec und das Symantec Logo sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der Symantec Corporation in den USA und ihrer Tochtergesellschaften in einigen anderen Ländern. Andere Firmen- und Produktnamen können Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Firmen sein und werden hiermit anerkannt.