ÜBER SYMANTEC

  • Hinzufügen

Pressemitteilungen

LinkedIn Facebook Twitter RSS

Symantec stellt Mail Security 4.5 für Microsoft Exchange 2003 vor

Inhaltsfilterung, Spamfilter und Virenschutz in einer Lösung
Ratingen, 16. März 2004 – Symantec, weltweit führender Anbieter von Produkten für die Internet-sicherheit, stellt mit Symantec Mail Security 4.5 für Microsoft Exchange eine umfassende Sicherheitslösung für Microsoft Exchange 2003 vor. Die neue Version bietet eine optimierte Integration von Microsoft Exchange 2003 und einen Spamfilter auf heuristischer Basis. Symantec Mail Security 4.5 für Microsoft Exchange ist eine integrierte Softwarelösung für Großunternehmen mit Inhalts- und Spamfilter sowie Virenschutz.
Verbesserter Support für Exchange 2003
Symantec Mail Security 4.5 für Microsoft Exchange unterstützt Microsoft Exchange 2003 in vollem Umfang. Dazu zählt auch die Kompatibilität zur neuen Programmierschnittstelle Virus Scan API 2.5, die eine höhere Leistung sowie eine Sicherheitsüberprüfung aller Nachrichteninhalte und Anhänge erlaubt. Symantec Mail Security 4.5 für Microsoft Exchange ermöglicht außerdem das Kategorisieren von Spam-Mails. Dies geschieht nach einem heuristischen Analyseverfahren basierend auf der neuen Microsoft-Technologie Spam Confidence Layer (SCL).
Heuristischer Spamfilter
Der heuristische Spamfilter identifiziert und klassifiziert Spam aufgrund einer Analyse aller eingehenden Nachrichten. Dabei wird das Vorhandensein typischer Spam-Merkmale mit Eigenschaften, die für ernsthafte Korrespondenz sprechen, verglichen. Anhand der Analyseergebnisse gibt die Spamfilter-Routine eine Bewertung der eingegangenen Nachrichten aus, aus der sich die Wahrscheinlichkeit von Spaminhalten für die einzelnen Nachrichten ergibt.
Umgang mit Spam aufgrund stochastischer Bewertung
Die Analyse der Nachrichten gibt dem IT-Administrator ein effektives Werkzeug für den Umgang mit Spam an die Hand. So können beispielsweise Nachrichten mit einer hohen Spamwahrscheinlichkeit (Spam Confidence Level) ausgefiltert werden, wohingegen Nachrichten mit einem niedrigen Spam Confidence Level nur als „Spam“ gekennzeichnet an den Empfänger weitergeleitet werden.
White Lists für Absender und Empfänger
Das Erstellen einer so genannten Absender-White-List ermöglicht es dem IT-Administrator, eine Liste von vertrauenswürdigen Absendern zu erstellen, deren Nachrichten nicht den Spamfilter und die hinterlegte Black-List durchlaufen müssen. Das verhindert unerwünschte Fehlalarme. Über Empfänger-White-Lists legt der Administrator eine Liste mit allen Empfängern an, die nicht wünschen, dass ihre eingehenden Nachrichten auf Spaminhalte hin überprüft werden.
Preise und Verfügbarkeit
Symantec Mail Security 4.5 für Microsoft Exchange bietet umfassenden Schutz, indem es Sicherheitslücken in Netzwerkumgebungen mit Microsoft Exchange Server 2000 und Exchange Server 2003 aufdeckt und beseitigt. Die Preise richten sich nach der Anzahl der Lizenzen. Die Lösung kostet zum Beispiel 36,32 Euro pro Lizenz bei 50 bis 99 Lizenzen, bei 250 bis 499 Lizenzen sind es 32,26 Euro pro Lizenz. Symantec Mail Security 4.5 für Microsoft Exchange ist ab Ende März über Symantecs weltweites Netzwerk an Händlern, Distributoren und Systemhäusern verfügbar. Interessenten finden einen Partner in ihrer Nähe unter folgendem Link im Internet:

Hier können Sie die Pressemeldung als komprimierte Word-Datei herunterladen.

Ihr Ansprechpartner (NUR PRESSE!) für weitere Informationen, Fotos und Rezensionsexemplare.
Hinweis für Redakteure:
Wenn Sie mehr über Symantec und seine Produkte erfahren möchten, dann besuchen Sie unser Online-Pressezentrum. Dort liegt auch Bildmaterial von Personen und Produkten für Sie bereit.
Symantec und das Symantec Logo sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der Symantec Corporation in den USA und ihrer Tochtergesellschaften in einigen anderen Ländern. Andere Firmen- und Produktnamen können Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Firmen sein und werden hiermit anerkannt.

@Symantec