ÜBER SYMANTEC

  • Hinzufügen

Pressemitteilungen

Symantec erweitert die Vertriebsstrategie für Symantec ON iPatch

Benutzerfreundliche, kostengünstige Lösung ON iPatch 1.1 vereinfacht das Patch-Management für kleine und mittelständische Unternehmen
München, 17. August 2004 – Symantec Corp., weltweit führender Anbieter von Produkten für die Informationssicherheit, hat zugleich mit der neuen Version 1.1 von ON iPatch auch seine Vertriebs-strategie für die Lösung erweitert. Bei diesem Produkt handelt es sich um eine benutzerfreundliche Anwendung für Patch-Management, mit der Unternehmen ihre Infrastruktur gegen bekannte Sicherheitslücken schützen können. ON iPatch 1.1, das zuvor in Verbindung mit Symantec ON iCommand vertrieben wurde, ist jetzt kostengünstig auch als Einzellösung, zum Beispiel für kleine und mittelständische Unternehmen, erhältlich.
Mit Symantec ON iPatch können IT-Administratoren das bis dahin aufwändige Patch-Management mit wenigen Schritten automatisieren und zum festen Bestandteil ihrer Netzwerk-Management Routinen machen. Die Lösung bestimmt proaktiv und schnell den Patch-Status der Computersysteme in einem Unternehmen, identifiziert Sicherheits-Patches von Microsoft und installiert diese auf einzelnen Computern, Computergruppen oder im ganzen Unternehmen gleichzeitig.
Symantec ON iPatch vereinfacht und beschleunigt die Installation von Patches, da kein Agent mehr auf dem Zielcomputer installiert werden muss. Zusätzlich zu diesem "agentenlosen" Ansatz können Großunter-nehmen, die eine Komplettlösung benötigen und ein agentengestütztes Modell bevorzugen, Symantec ON iPatch zusammen mit Symantec ON iCommand implementieren.
Symantec ON iPatch 1.1 ist eine zentrale Komponente in der Strategie von Symantec, durch die Verbindung von Sicherheits-, System- und Storagemanagementlösungen umfassenden Schutz für IT-Infrastrukturen zu bieten. Die Lösung besitzt folgende Eigenschaften:
  • Mehrfach-Scans - Symantec ON iPatch enthält anpassbare Konfigurationsvorlagen zum Scannen, mit denen nach IP-Adresse, Computername, Domainname, Organisationseinheit des Active Directory oder nach Dateien mit IP-Adressen oder Computerbezeichnungen gesucht werden kann. Die Konfigurationsdateien zum Scannen bieten diverse Optionen an, mit denen die IT-Admi-nistratoren nach fehlenden und/oder installierten Patches suchen können.
  • Patch-Identifizierung - das Symantec ON iPatch-Modul speichert in einer XML-Datei Angaben zur Verfügbarkeit einzelner Patches, deren Dateien, Dateiversionen und Prüfsummen und wo sich diese auf dem gescannten Computer befinden.
  • Scan- und Installationsmodul - Das Scan- und Installationsmodul von Symantec ON iPatch identifiziert die entsprechenden Patches und Installationsswitches für jeden Computer und liefert zugleich die Installationsparameter bzw. De-installationsparameter mit, um den Patch unbeauf-sichtigt im Hintergrund zu installieren oder zu entfernen. Eine Vorlage zur Patch-Installation gibt dem IT-Administrator die Möglichkeit, die Aufgaben zu planen, die Installation zu überprüfen und das System neu zu starten sowie temporäre Installationsdateien wieder zu entfernen. Nach dem Scanprozess können die Patches manuell oder automatisch je nach den vom IT-Administrator definierten Richtlinien installiert werden.
  • Berichtsmodul - das Berichtsmodul von Symantec ON iPatch unterstützt zahlreiche Filter und Exportoptionen zur Erzeugung benutzerdefinierter Berichte. Diese liefern detaillierte Informationen zu jedem gescannten Computer, fehlenden Patches und Angaben zu jedem Sicherheits-Patch, einschließlich der Microsoft Bulletin-ID zu dem Knowledge Base Article (KB-Nummer) und der Wichtigkeit des Patches.
  • Sicherheit - Symantec ON iPatch führt eine detaillierte Patch-Analyse und Bewertung durch, um zwischen legitimen Dateien und Trojanern oder verfälschten Dateien zu unterscheiden. Alle Patches müssen drei Signaturüberprüfungen durchlaufen und werden nach der Installation an einem Ort auf dem Remote-Computer gespeichert, der durch spezielle Sicherheitsrechte geschützt ist. Wenn eine der Überprüfungen fehlschlägt, wird der Patch nicht installiert.
  • Auf Standards aufbauende Architektur - Symantec ON iPatch nutzt Branchenstandards wie JET und SQL-Datenbanken zum Speichern der Scan-Ergebnisse bei den Patches, XML zum Abruf der Datenbank mit den Patch-Informationen und Active Directory für den Zugriff auf Benutzer- und Benutzergruppeninformationen.
Verfügbarkeit
Symantec ON iPatch arbeitet mit der Shavlik-HFNetChkPro-Technologie und wurde durch einen OEM-Vertrag mit Shavlik Technologies im Rahmen der Übernahme von ON Technology Anfang dieses Jahres durch Symantec lizenziert. Symantec ON iPatch 1.1 ist voraussichtlich ab Mitte August über das weltweite Netz der Vertriebspartner und Fachhändler von Symantec erhältlich. Die Lösung kostet zum Beispiel

Hier können Sie die Pressemeldung als komprimierte Word-Datei herunterladen.
finden Sie nähere Informationen zum Produkt.

Ihr Ansprechpartner (NUR PRESSE!) für weitere Informationen, Fotos und Rezensionsexemplare.
Hinweis für Redakteure:
Wenn Sie mehr über Symantec und seine Produkte erfahren möchten, dann besuchen Sie unser Online-Pressezentrum. Dort liegt auch Bildmaterial von Personen und Produkten für Sie bereit.
Symantec und das Symantec Logo sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der Symantec Corporation in den USA und ihrer Tochtergesellschaften in einigen anderen Ländern. Andere Firmen- und Produktnamen können Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Firmen sein und werden hiermit anerkannt.