ÜBER SYMANTEC

  • Hinzufügen

Pressemitteilungen

Symantec laut IDC abermals weltweit vorn in der IT-Sicherheit

München, 30. September 2004 – Symantec, Weltmarktführer in der Informationssicherheit, wurde in den jüngsten Berichten des IT-Analysten IDC als führender Anbieter im Bereich Secure Content Management und als führender Hersteller von Virenschutzlösungen für Unternehmen und Endanwender genannt.
Laut IDC ist Symantec bereits zum vierten Mal hintereinander der weltweit führende Anbieter von Lösungen im Bereich Secure Content Management (SCM). Die Wachstumsrate von Symantec hat mit 36,5 Prozent im Jahr 2003 gegenüber 2002 sogar das Wachstum des gesamten SCM-Marktes übertroffen, der um 24,9 Prozent zugelegt hat. Nach Aussage des Berichts „Worldwide Secure Content Management 2004-2008 Forecast Update and 2003 Vendor Shares (IDC #31598, August 2004)“ baute Symantec seinen Anteil am weltweiten SCM-Softwaremarkt auf 33 Prozent aus.

In dem IDC-Bericht „Worldwide Antivirus 2004-2008 Forecast and 2003 Vendor Shares Report (IDC #31737, August 2004), wird Symantec darüber hinaus als weltweit führender Anbieter von Virenschutzlösungen für Unternehmen und Privatanwender angeführt. Die Wachstumsrate von Symantec in diesem Segment lag bei 38 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

IDC erwartet, dass der weltweite Umsatz im Bereich SCM im Jahr 2004 4,2 Milliarden US-Dollar erreichen wird und prognostiziert einen Anstieg auf 7,5 Milliarden US-Dollar im Jahr 2008 bei einer erwarteten jährlichen Gewinnwachstumsrate zwischen 2003 und 2008 von 16,9 Prozent. Der Bereich Secure Content Management beinhaltet laut IDC Virenschutz, Web-Filter und Software für die Kommunikationssicherheit (Messaging Security). Der Bereich Virenschutzsoftware soll laut IDC bis zum Jahr 2008 4,85 Milliarden US-Dollar erreichen, bei einer erwarteten jährlichen Gewinnwachstumsrate von 12,5 Prozent.

Die IDC-Studie zu dem SCM-Markt untersucht den Zeitraum 2002 bis 2008, die Analyse im Virenschutz-bereich erstreckt sich auf die Jahre 2003 bis 2008.

In den Berichten sind Zahlen und Daten über den Weltmarkt für das Jahr 2003 mit Entwicklungen aus dem Jahr 2002 und Schätzungen zum Wachstum des SCM- und Virenschutzmarktes für die Jahre 2004 bis 2008 enthalten. Eine vergleichbare Analyse der Umsätze und Marktanteile der einzelnen Anbieter für das Jahr 2003 ist ebenfalls enthalten. Die Studie befasst sich außerdem mit führenden Anbietern und zeigt, welche Eigenschaften diese haben müssen, um weiterhin erfolgreich zu sein.

„Der Ansturm von Viren und Würmern wie Blaster und Sobig im Jahr 2003 zeigt nicht nur die Wichtigkeit, Sicherheitslösungen aktuell zu halten, sondern er markiert auch den wachsenden Bedarf an proaktiven Sicherheitslösungen und -dienstleistungen“, so Brian Burke, Research Manager für Sicherheitsprodukte bei IDC. „Außerdem bleibt Spam ein weiterer Faktor für die Implementierung von Kommunikationssicherheit und die Akquisition von Brightmail durch Symantec unterstreicht die Marktrealität, dass Kunden es eher vorziehen werden, umfassende Lösungen für ihre Kommunikationssicherheit zu kaufen als Einzelprodukte.“

Hier können Sie die Pressemeldung als komprimierte Word-Datei herunterladen.

Ihr Ansprechpartner (NUR PRESSE!) für weitere Informationen, Fotos und Rezensionsexemplare.
Hinweis für Redakteure:
Wenn Sie mehr über Symantec und seine Produkte erfahren möchten, dann besuchen Sie unser Online-Pressezentrum. Dort liegt auch Bildmaterial von Personen und Produkten für Sie bereit.
Symantec und das Symantec Logo sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der Symantec Corporation in den USA und ihrer Tochtergesellschaften in einigen anderen Ländern. Andere Firmen- und Produktnamen können Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Firmen sein und werden hiermit anerkannt.