ÜBER SYMANTEC

  • Hinzufügen

Pressemitteilungen

LinkedIn Facebook Twitter RSS

Lösungen von Symantec zur Systemrettung unterstützen Data Protection Server von Microsoft

Symantec LiveState Recovery bietet in Kombination mit dem Data Protection Server von Microsoft vollständige Systemwiederherstellung und Bare-Metal-Recovery
München – 18. Oktober 2004 – Symantec Corp., weltweit führender Anbieter von Produkten für die Informationssicherheit, plant den vor kurzem angekündigten Data Protection Server (DPS) von Microsoft mit seinen LiveState Recovery Produkten unterstützen. Ziel ist es, die System- und Datenverfügbarkeit zu optimieren und Ausfallzeiten für Kunden zu minimieren. Symantec LiveState Recovery Lösungen ermöglichen ein Bare-Metal-Recovery des Data Protection Servers von Microsoft sowie der Server, für die DPS als Backup-System dient.
Die Kombination beider Produkte soll Unternehmen ein festplattenbasiertes Backup- und Rettungssystem zum Schutz von Betriebssystemen und Daten bieten. Der Data Protection Server von Microsoft, der gerade in der internen Beta-Phase getestet wird, soll ab dem zweiten Halbjahr 2005 überall erhältlich sein. Er soll in Unternehmen jeder Größe die schnelle und zuverlässige Wiederherstellung der Systeme sowie den fortlaufenden und effizienten Schutz von Unternehmensdaten für Windows-Benutzer sicherstellen.
„Die LiveState Recovery-Lösungen von Symantec und der DPS von Microsoft schützen kritische Daten und garantieren eine schnelle Wiederherstellung von kompletten Systemen mit minimalen Auswirkungen auf den Betrieb“, erklärte Jim Herbert, Geschäftsführer der Serverabteilung von Microsoft. „Beide Lösungen verkürzen die Zeiten für die Wiederherstellung deutlich und beseitigen das Backup-Fenster.“
Die Produkte der LiveState Recovery Familie bilden den Betriebszustand eines Servers oder Desktop-Rechners zu einem bestimmten Zeitpunkt ab und speichern das Betriebssystem sowie die Anwendungen, Daten und Einstellungen in einer einzigen Datei. Diese Snapshots werden während des laufenden Betriebes erstellt und unterbrechen weder die Arbeit des Benutzers noch die Ausführung von Anwendungen. Die Benutzer können ein System, einzelne Dateien oder Ordner innerhalb von Minuten wiederherstellen oder ein vollständiges Bare-Metal-Recovery durchführen.
Mit dem LiveState Recovery Advanced Server und dem LiveState Recovery Standard Server von werden Daten und Serversysteme wiederhergestellt. Die Lösung LiveState Recovery Desktop von Symantec soll den DPS von Microsoft ergänzen und kleinen und mittelständischen Unternehmen eine schnelle und zuverlässige Systemwiederherstellung und die Datensicherung für Workstations und Laptops ermöglichen. Zusätzliche Produktinformationen erhalten Sie auf der Webseite

Hier können Sie die Pressemeldung als komprimierte Word-Datei herunterladen.

Ihr Ansprechpartner (NUR PRESSE!) für weitere Informationen, Fotos und Rezensionsexemplare.
Hinweis für Redakteure:
Wenn Sie mehr über Symantec und seine Produkte erfahren möchten, dann besuchen Sie unser Online-Pressezentrum. Dort liegt auch Bildmaterial von Personen und Produkten für Sie bereit.
Symantec und das Symantec Logo sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der Symantec Corporation in den USA und ihrer Tochtergesellschaften in einigen anderen Ländern. Andere Firmen- und Produktnamen können Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Firmen sein und werden hiermit anerkannt.

@Symantec