ÜBER SYMANTEC

  • Hinzufügen

Pressemitteilungen

Symantec erweitert NetBackup-Serie um Festplattensicherung für verteilte IT-Infrastrukturen

Veritas NetBackup 6.0 PureDisk Remote Office Edition für die verbesserte Datenverwaltung in Zweigniederlassungen

München, 24. April 2006 - Symantec bringt mit Veritas NetBackup 6.0 PureDisk Remote Office Edition eine neue Lösung auf den Markt, mit der Unternehmen die Sicherheit, Zuverlässigkeit und Verwaltung bei der Datensicherung und -wiederherstellung insbesondere in Außenstellen optimieren können. Mit der Erweiterung der NetBackup-Produktfamilie durch NetBackup PureDisk setzt Symantec neue festplatten-basierte Backup-Technologien und Funktionen für die Reduzierung des Datenvolumens sowie zur Verschlüsselung und Replizierung von Daten um. Durch die zentralisierte Verwaltung kann den bekannten Herausforderungen begegnet werden, die mit Backups in entfernten Standorten verbunden sind - Verwaltung von Datensicherungsbändern, Mangel an qualifizierten IT-Fachleuten in Außenstellen oder Risiken, die mit dem Transport von unverschlüsselten Backup-Tapes einhergehen. Kunden, die bereits mit NetBackup arbeiten, können mit Hilfe der neuen Lösung eine einzige standardisierte Backup-Plattform für ihr Rechenzentrum und externe IT-Systeme einrichten. NetBackup PureDisk basiert auf einer Technologie des Unternehmens Data Center Technologies (DCT), das Symantec im vergangenen Jahr akquiriert hatte.

Immer häufiger werden mehr Daten in Außenstellen als in den Rechenzentren der Unternehmenszentralen gespeichert. Oftmals jedoch sind die Daten in den Niederlassungen sehr viel schlechter geschützt: "Bisher gab es kaum effiziente Mittel und Wege, diese Daten umfassend zu schützen und die Anforderungen von Remote-Systemen wurden bei der Konzeption von Backup-Lösungen kaum bedacht", sagt Wim De Wispelaere, Senior Manager Product Management für NetBackup PureDisk. "Somit schließen wir mit der Erweiterung der NetBackup-Produktfamilie eine echte Lücke, vor allem für Unternehmen mit vielen Filialen oder Zweigstellen wie beispielsweise Handelsketten, Banken oder Lebensmittelgeschäfte".

Zentralisierte Steuerung verbessert Zuverlässigkeit und Handhabbarkeit
Viele Unternehmen können Datensicherheitsrichtlinien, die sowohl die Haupt-Rechenzentren als auch die externen IT-Systeme umfassen, aus technischen Gründen nur eingeschränkt umsetzen. IT-Abteilungen sind dabei meist nicht in der Lage, die vielfältigen Backup-Prozesse und Techniken in den Außenstellen wirklich zu kontrollieren, was schnell zu unzuverlässigen oder unvollständigen Datensicherungen und entsprechend eingeschränkter Datenwiederherstellung führen kann. NetBackup PureDisk verbindet die IT-Systeme einzelner Standorte zu einem einzigen Sicherungssnetzwerk, so dass Backup-Richtlinien von der IT-Zentrale aus eingeführt und leicht umgesetzt werden können. Dies führt zu mehr Transparenz in der gesamten Backup-Infrastruktur. Darüber hinaus vereinfacht NetBackup PureDisk administrative Aufgaben durch eine sichere, web-basierte Benutzeroberfläche. Dieses ermöglicht ferngesteuerte Backup-Prozesse, die zentral im Rechenzentrum des Unternehmens verwaltet werden. Mit dieser Lösung können Tausende von Filialen und Niederlassungen angebunden werden - so dass sich vor Ort niemand mehr um Backups kümmern muss und eine Fernverwaltung implementiert werden kann. Die web-basierte Benutzeroberfläche ermöglicht sowohl Administratoren als auch einzelnen Anwendern ihre Daten zu verwalten, zu sichern und vor allem wiederherzustellen.

Reduzierung des Datenvolumens optimiert Backup-Prozesse und Infrastruktur
Das Datenvolumen wächst mit einer beispiellosen Geschwindigkeit, ein Phänomen, das auch auf die große Menge duplizierter Daten innerhalb von Unternehmensnetzwerken zurückzuführen ist. NetBackup PureDisk nutzt eine Single Instance-Speichertechnologie, wodurch sich die Anzahl der zum Speichern benötigten Festplatten drastisch reduzieren lässt. Auch die für Backups erforderliche Bandbreite der Datenübertragung wird geringer. Diese Speichertechnologie basiert auf der Methode, mit der NetBackup PureDisk Daten identifiziert: Das System erkennt originale Dateien und Datensegmente auf Basis des Inhalts, nicht durch Attribute wie das Directory oder das Datum der Datenveränderung. Wenn sich Datensätze ändern, führt das System nur ein Backup der Datensätze durch, die sich tatsächlich geändert haben, wobei es diese Änderungen über das gesamte Netzwerk und alle angebundenen Arbeitsplätze hinweg identifizieren kann.

Umfassende Sicherheit beim Backup
NetBackup PureDisk verschlüsselt Backup-Daten vom ersten Moment an: Ob am Remote-Rechner, während der Übertragung oder auf der Festplatte in der Filiale oder im Rechenzentrum, nur durch die kontinuierliche Verschlüsselung ist eine sichere Lösung für die Datensicherung an entfernten Standorten möglich. Zudem verfügt die Software über ein integriertes System, das jedes Datensegment mit einem spezifischen Schlüssel chiffriert, so dass nur der Administrator und der Nutzer mit den entsprechenden Rechten Zugriff auf die Daten haben. Da das Verschlüsselungssystem ein fester Bestandteil der Backup-Verwaltung ist, beseitigt NetBackup PureDisk etwaige Probleme, die mit allein stehenden Lösungen für die Verschlüsselung verbunden sind.

Im Mittelpunkt stehen Flexibilität und Skalierbarkeit
NetBackup PureDisk ist eine Lösung für Unternehmen, die einen einheitlichen Backup-Standard für eine IT-Infrastruktur benötigen, in die viele Rechner über Remote-Verbindungen eingebunden sind. Die skalierbare Software-Architektur umfasst separate Knoten zur Speicherung von Metadaten und Inhalten, von denen jeder horizontal erweiterbar ist. Auf diese Weise lassen sich Speichereinheiten einfügen, ohne laufende Backups zu unterbrechen. Darüber hinaus unterstützt NetBackup PureDisk verschiedene festplatten-basierte Speichersysteme, um Kunden größtmögliche Flexibilität zu ermöglichen. Ob kostengünstige, interne ATA-Speicherlösungen oder unternehmensweite Speicher-Netzwerke (SAN oder NAS) für das Rechenzentrum und die Niederlassungen verwendet werden, spielt dabei keine Rolle. Diese Flexibilität ermöglicht Anwendern, bereits vorhandene Storage- und Backup-Systeme zu verwenden und so Kosten zu sparen.
Um die Implementierung zu vereinfachen, ist das Preismodell für NetBackup PureDisk nach Terabytes gestaffelt. Es basiert auf dem im Moment benötigten Speichervolumen - wobei das reduzierte Datenvolumen durch die NetBackup-Funktionalität berücksichtigt wird - und erlaubt so eine einfache Implementierung sowie maximale Kostenersparnis.

Verfügbarkeit und Preise
Die Veritas NetBackup PureDisk Remote Office Edition ist ab sofort verfügbar. Die Preise richten sich nach dem jeweiligen Speichervolumen des Unternehmens und variieren entsprechend. Interessierte Unternehmen finden einen Partner in ihrer Nähe unter folgendem Link: http://www.symantec.com/de/de/partners/programs/channel/index.jsp