ÜBER SYMANTEC

  • Hinzufügen

Pressemitteilungen

Symantec IM Manager 8.0 sichert und verwaltet Instant Messaging Systeme

Unterstützung bei der Umsetzung von Richtlinien und gesetzlichen Vorschriften zur IT-Sicherheit

München, 27. April 2006 - Symantec bringt mit Symantec IM Manager 8.0 eine Lösung zur Sicherung und Verwaltung von Instant Messaging Systemen (IM) und Echtzeit-Kommunikationssystemen (RTC) auf den Markt. Die neue Lösung unterstützt Unternehmen zudem bei der Einhaltung gesetzlicher Vorschriften zum Risikomanagement sowie unternehmensweiten Sicherheitsrichtlinien. Die Software wird voraussichtlich ab Mai in Deutschland, Österreich und der Schweiz verfügbar sein.

Symantec IM Manager 8.0 bietet einen umfassenden proaktiven Schutz der gesamten Echtzeit-Kommunikationsinfrastruktur gegen Bedrohungen wie Würmer, Viren, Spam-Mails, Phishing und andere Schädlinge, die als Verbreitungsweg Instant Messenger nutzen. Schädlinge im Datei-Transfer können durch eine Integration mit herkömmlichen Virenschutzlösungen an zentraler Stelle gefiltert werden. Die Software greift auf ein verhaltensbasiertes Monitoring-System zurück, das außergewöhnliche Vorkommnisse und Netzwerk-Unregelmäßigkeiten überwacht. So können Bedrohungen frühzeitig erkannt und Attacken verhindert werden.

Symantec IM Manager 8.0 bietet Unternehmen zudem eine Funktion, mit der sie Instant Messaging Systeme und Echtzeit-Kommunikation entsprechend der IT-Richtlinien kontrollieren und verwalten können. Dabei kann Datentransfer jeder Art berücksichtigt werden - Application-Sharing und File-Sharing ebenso wie Voice over IP und Videofunktionen. Symantec IM Manager 8.0 unterstützt alle wichtigen Instant Messaging Netzwerke und Plattformen, so zum Beispiel den AOL Instant Messenger, GoogleTalk, den MSN Messenger und den Yahoo!Messenger. Auch Anwendungen für Unternehmen, wie etwa Microsoft Live Communications Server, IBM/Lotus Sametime und Jabber können mit der neuen Software verwaltet werden. Entscheidender Vorteil ist der umfassende Schutz der Anwender gegen den Verlust sensibler Informationen. Die gleichzeitige Kontrolle des internen und externen Datentransfers über Instant Messaging Netzwerke ist sehr wichtig, um diesen Schutz zu garantieren. Dies erfolgt mit Hilfe von Funktionen wie einer internen Nachrichtennachverfolgung, Erkennung von typischen Kommunikations- und Datenmustern und Echtzeit-Monitoring.

Funktion zur Umsetzung von Richtlinien

Zusätzlich umfasst Symantec IM Manager 8.0 eine Funktion für die integrierte Verwaltung und Archivierung von Daten. Diese Funktion unterstützt Anwender bei der Umsetzung von internen Richtlinien zur Unternehmenssicherheit und vereinfacht die Erfüllung des gesetzlich vorgeschriebenen Risikomanagements. Symantec IM Manager 8.0 hilft Unternehmen zudem bei der Umsetzung von Richtlinien bezüglich der Unternehmenstransparenz, wie Sarbanes Oxley oder Gramm Leach Bliley. Symantec IM Manager 8.0 ist einer der zentralen Bausteine des Symantec Enterprise Messaging Management Portfolios und lässt sich mit Symantec Enterprise Vault zur Archivierung von E-Mails integrieren.

Laut dem jüngst von Symantec veröffentlichten Internet Security Threat Report waren Würmer die am häufigsten auftretende Bedrohung in allen drei großen Instant Messaging Netzwerken im zweiten Halbjahr 2005 - was 91 Prozent aller bekannten Fälle von Angriffen auf Instant Messaging Systeme in diesem Zeitraum entspricht. Im Jahr 2005 sind mehr als 2.400 Angriffe auf Instant Messaging und Peer-to-Peer Netzwerke bekannt geworden - was eine Steigerung um 1.700 Prozent gegenüber dem Vorjahr darstellt. Der größte Teil entfiel auf URL-basierte Würmer, aber auch die Zahl der Phishing Attacken auf Instant Messaging Netzwerke hat zugenommen. Durch die Geschwindigkeit der Verbreitung von Würmern und Viren in Netzwerken kann der Schaden innerhalb von wenigen Minuten erheblich sein.

Preise und Verfügbarkeit

Symantec wird voraussichtlich ab Mai 2006 in Deutschland, Österreich und der Schweiz über Symantec Fachhändler, Distributoren und Systemintegratoren erhältlich sein. Die Preise liegen bei zirka 38 Euro

(zzgl. MwSt.) pro Lizenz bei 50 Lizenzen und bei zirka 26 Euro (zzgl. MwSt.) pro Lizenz bei 250 Lizenzen. Interessenten finden einen Partner in ihrer Nähe unter folgendem Link im Internet: http://www.symantec.com/de/de/partners/programs/channel/index.jsp

Ihr Ansprechpartner (NUR PRESSE!) für weitere Informationen, Fotos und Rezensionsexemplare

Hinweis für Redakteure:

Wenn Sie mehr über Symantec und seine Produkte erfahren möchten, dann besuchen Sie unser Online-Pressezentrum. Dort liegt auch Bildmaterial von Personen und Produkten für Sie bereit.

Symantec und das Symantec Logo sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der Symantec Corporation in den USA und ihrer Tochtergesellschaften in einigen anderen Ländern. Andere Firmen- und Produktnamen können Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Firmen sein und werden hiermit anerkannt.

Über Symantec

Symantec ist weltweit führender Anbieter von Lösungen, die Privatpersonen und Unternehmen helfen, die Sicherheit, Verfügbarkeit und Integrität ihrer Informationen sicherzustellen. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Cupertino, Kalifornien und betreibt Niederlassungen in mehr als 40 Ländern.

Hier können Sie die Pressemeldung als eine PDF-Datei herunterladen.