ÜBER SYMANTEC

  • Hinzufügen

Pressemitteilungen

Symantec bringt Virenschutzlösungen für neue Betriebssysteme auf den Markt

Symantec Mobile AntiVirus 4.0 schützt mobile Endgeräte mit Windows Mobile / Symantec AntiVirus 10.2 jetzt auch für Windows Vista verfügbar

München, 9. November – Mit Symantec Mobile AntiVirus 4.0 und Symantec AntiVirus 10.2 bringt Symantec zwei neue Lösungen auf den Markt, die Schutz vor Viren, Spionageprogrammen und Spam für die neuen Windows-Plattformen Windows Mobile 5.0 und das kommende Betriebssystem Vista bieten. Symantec Mobile AntiVirus 4.0 wurde entwickelt, um vertrauliche Daten auf Pocket-PCs und Smartphones zu schützen, die auf der Windows Mobile 5.0-Plattform betrieben werden. Die neuen Versionen von Symantec AntiVirus 10.2, die Windows Vista unterstützen, ermöglichen es Symantec-Kunden und Interessenten schon jetzt, Lösungen für die neue Plattform zu testen, die proaktiv vor komplexen Bedrohungen schützen.

 

Symantec Mobile AntiVirus 4.0 macht Pocket-PCs und Smartphones, die auf der Windows Mobile 5.0-Plattform laufen, zu einem sicheren Ablageort für vertrauliche Unternehmensdaten, ohne dadurch die Mitarbeiter bei der drahtlosen Abwicklung ihrer Geschäfte einzuschränken. Symantec Mobile AntiVirus 4.0 schützt mobile Geräte automatisiert vor Bedrohungen, die über E-Mail- und MMS-Mitteilungen (Multimedia Messaging Service) eingeschleust, von Speicherkarten, Mobilfunk- und Wi-Fi-Netzen heruntergeladen, per Bluetooth übertragen oder über Infrarot-Verbindungen gesendet werden.


Über den Symantec LiveUpdate Wireless-Service aktualisiert Symantec AntiVirus 4.0 für Windows Mobile automatisch alle Signaturen zum Schutz vor Bedrohungen und gewährleistet so einen lückenlosen Schutz vor neuen Viren, Trojanern und Würmern. Eine spezielle Managementfunktion gibt dem IT-Administrator außerdem die Möglichkeit, von einer zentralen Konsole aus Sicherheitsrichtlinien auf einem Mobiltelefon zu konfigurieren, zu sperren und zu aktivieren.

 

Sicherheit auch für mobile Endgeräte
Eine von Symantec weltweit durchgeführte Studie (http://www.symantec.com/de/de/about/news/release/article.jsp?prid=20060412_01) ergab, dass in der Mehrzahl der Unternehmen die Sicherheit von Smartphones, wenn überhaupt, bisher eine untergeordnete Rolle spielt. Zwar erlaubt der überwiegende Teil der Befragten seinen Mitarbeitern eigene Smartphones zu kaufen, doch nur zehn Prozent haben umfassende Smartphone-Sicherheitssysteme eingeführt. Die Studie zeigte außerdem, dass 80 Prozent der Unternehmen, die die Speicherung unternehmenseigener Daten auf mobilen Handheld-Geräten erlauben, sich kaum um die Sicherheit dieser Daten kümmern.
„Um den Verlust kritischer Daten oder Schäden im Unternehmensnetzwerk abwenden zu können ist es notwendig, Mobilgeräte als Schlüsselfaktor bei der Endpoint Security zu  erkennen“, so Guido Sanchidrian, Produkt Marketing Manager bei Symantec. „Viele Unternehmen, die sich als reine PC- und Server-Umgebungen betrachteten, müssen sich erstmalig mit heterogenen Umgebungen wie Windows und Symbian auf Mobiltelefonen auseinandersetzen."

 

Erweiterter Schutz vor Viren und Spyware auch für Windows Vista
Mit der Unterstützung für das Betriebssystem Windows Vista bieten die neuen Versionen von Symantec AntiVirus Corporate Edition und Symantec AntiVirus Enterprise Edition schon jetzt die Möglichkeit, die Lösungen im neuen Umfeld zu testen. Die automatische Erkennung und Abwehr von Viren und Spyware sorgt für erhöhten Schutz in Windows Vista-Umgebungen. Symantec-Kunden, die Windows Vista testen, können Beta-Versionen der neuen Lösungen im Symantec Windows Vista Information Center (http://www.symantec.com/vista/index.jsp) herunterladen. Dort finden Kunden und Interessenten auch Informationen über Produktkompatibilität mit Windows Vista und Hintergrundinformationen für Unternehmen, die eine Migration auf Windows Vista in Erwägung ziehen. Weitere Informationen über Symantec AntiVirus 10.2 Beta für Vista RC2 sind unter folgendem Link erhältlich: http://www.symantec.com/vista/sav-vista.html

 

Neben umfassendem Schutz vor Schadcode für Workstations und Netzwerk-Server enthält Symantec AntiVirus Enterprise Edition 10.2 mit Symantec Client Security 3.1 jetzt auch einen Client-Schutz auf der Vista-Plattform. Diese integrierte Sicherheitslösung kombiniert Viren- und Spyware-Schutz mit Firewall- und Intrusion Prevention-Technologien, um Arbeitsplatzrechner proaktiv vor komplexen Bedrohungen zu schützen. Symantec AntiVirus Enterprise Edition bietet darüber hinaus Content-Filterung und Spamschutz für Internet-Gateways sowie Domino- und Exchange-Umgebungen.

 

Verfügbarkeit
Symantec AntiVirus Corporate Edition 10.2, Symantec AntiVirus Enterprise Edition 10.2 und Symantec Mobile AntiVirus 4.0 für Windows Mobile sind ab Anfang Dezember über das weltweite Netzwerk von Symantec Fachhändlern, Distributoren und Systemintegratoren erhältlich.


Symantec führt außerdem einen neuen Try/Buy-Lizenzmanager ein, mit dem Firmen- und Privatkunden die Software vor dem endgültigen Kauf testweise einsetzen können.

 

Textumfang.: 4.788 Zeichen (inkl. Leerzeichen)


Über Symantec
Symantec ist weltweit führender Anbieter von Lösungen, die Privatpersonen und Unter­nehmen helfen, die Sicherheit, Verfügbarkeit und Integrität ihrer Informationen sicherzu­stellen. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Cupertino, Kalifornien und betreibt Nie­derlassungen in  40 Ländern. Weitere Informationen finden Sie unter www.symantec.com.

 

Hinweis für Redakteure:
Wenn Sie mehr über Symantec und seine Produkte erfahren möchten, dann besuchen Sie unser Online-Pressezentrum unter www.symantec.com/presse
Dort liegt auch Bildmaterial von Personen und Produkten für Sie bereit.

 

Symantec und das Symantec Logo sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der Symantec Corporation in den USA und ihrer Tochtergesellschaften einigen anderen Ländern. Andere Firmen- und Produktnamen können Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Firmen sein und werden hiermit anerkannt.

 

Sitz der deutschen Firmenzentrale:
Symantec (Deutschland) GmbH, Lise-Meitner-Straße 9, 85737 Ismaning
Telefon: +49 (0) 89 / 9458-3000
Telefax: +49 (0) 89 / 9458-3040

 

Sitz der Presseabteilung:
Symantec (Deutschland) GmbH, Kaiserswerther Straße 115, 40880 Ratingen

 

Ihr Ansprechpartner (NUR PRESSE!) für Rückfragen: 

Corinna Spohr
PR Manager  
Telefon: +49 (0) 21 02 / 7453-874  

Telefax: +49 (0) 21 02 / 7453-922  
E-Mail: corinna_spohr@symantec.com

 

Sebastian Pflügge
PR-Consultant Trimedia Communications
Telefon: +49 (0) 211 / 96485-54
Telefax: +49 (0) 211 / 96485-45
PR-Consultant Trimedia Communications

Hier können Sie die Pressemeldung als eine PDF-Datei herunterladen.