ÜBER SYMANTEC

  • Hinzufügen

Pressemitteilungen

Veritas NetBackup Option von Symantec verschlüsselt Daten direkt auf dem Server

Erweiterung durch Media Server Encryption Option ermöglicht kostengünstige Verschlüsselung von Backup-Tapes
München, 3. Januar 2007 – Mit Veritas NetBackup Media Server Encryption Option (MSEO) stellt Symantec eine neue Lösung vor, mit der Unternehmen ihre Backup-Tapes wirksam vor unbefugtem Zugriff schützen können. MSEO verschlüsselt direkt auf dem NetBackup Media Server und nutzt dabei den leistungsfähigen AES-Standard mit 128- und 256-Bit-Kodierung. Dadurch wird die Verschlüsselung direkt in den Backup-Prozess integriert, was eine erhebliche Entlastung beim Backup-Management bedeutet, den Anwender nicht beeinträchtigt und nachhaltig Kosten reduziert.
Unternehmen speichern immer mehr wichtige Daten auch über lange Zeiträume auf Backup-Tapes und anderen Speichermedien, die oftmals zur Lagerung an andere Orte transportiert werden. Die Informationen, die so gesichert werden, umfassen häufig den gesamten Datenbestand eines Unternehmens, und es werden auch wichtige Kundendaten oder andere sensible Informationen auf diese Weise gesichert. Vor unbefugtem Zugriff sicher sind diese Daten nur dann, wenn sie für den Fall eines Verlustes durch Verschlüsselung geschützt sind.
Verschlüsselung großer Datenmengen ohne Zusatzapplikation
MSEO bietet durch Verschlüsselung direkt am NetBackup Media Server Schutz für Backup-Daten zu vergleichsweise geringen Kosten, da große Datenmengen verschlüsselt werden können, ohne dass teure separate Appliances oder Applikationen nötig sind. MSEO unterstützt dabei sämtliche existierenden NetBackup-Clients und lässt sich durch die einfache Skalierbarkeit jeder IT-Infrastruktur anpassen. Die leichte Handhabung ermöglicht deutlich höhere Produktivität, und die unmittelbare Verschlüsselung auf dem Server gewährleistet die Sicherheit von Daten, noch bevor sie auf ein anderes Medium überspielt werden.
Zentrales Verschlüsselungsmanagement
Durch zentralisiertes Verschlüsselungsmanagement registriert MSEO automatisch, welcher Schlüssel für welches Tape benutzt wurde. Die "Set it and forget it"-Schlüssel Management Funktionalität nimmt IT-Verantwortlichen dabei die lästige Aufgabe des manuellen Erstellens von Schlüsseln sowie deren Zuordnung ab. Weitere Ausstattungsmerkmale von MSEO sind das zentrale Management des Verschlüsselungsprozesses über mehrere NetBackup Domains und Flexibilität bei der Verschlüsselung durch Nutzung verschiedener Kompressionsalgorithmen und Verschlüsselungsstärken, je nach Kundenumgebung und -wunsch.
Die zentrale Datenverschlüsselung am NetBackup Media Server bietet Unternehmen zahlreiche Vorteile. Neben den geringen Auswirkungen auf die Backup-Fenster reduziert MSEO auch die Kosten, da weder separate Hardwarekomponenten noch speziell geschulte Mitarbeiter für die Verwaltung der Verschlüsselungsprozesse benötigt werden. Die Unterstützung der meisten gebräuchlichen Backup-Formate einschließlich anspruchsvoller Methoden wie Disk Staging to Tape, die Herstellung von Tape-Kopien für die Auslagerung wie auch das Backup von NAS Geräten über Fernzugriff sorgen für umfangreiche Einsatzmöglichkeiten bei allen Backup-Prozessen. MSEO greift dabei auf die maßgeblichen Industriestandards zurück und unterstützt den AES-Verschlüsselungsstandard als 128- und auch als 256-Bit-Schlüssel.
Verfügbarkeit und Preise
Symantec NetBackup MSEO ist ab Januar 2007 bei allen Händlern, Distributoren und Systemintegratoren des weltweiten Symantec-Netzwerks erhältlich. MSEO eignet sich für NetBackup v 5.1 und v 6.1 und ergänzt die bereits existierende NetBackup Client Encryption Option (CEO), die Backup-Daten auf den einzelnen Clients verschlüsselt. MSEO besteht aus zwei Lizenz-Komponenten: Der Security Server ist für das Keymanagement notwendig und es wird mindestens eine Lizenz benötigt. Des Weiteren ist eine Media Server Encyption Lizenz für jeden NetBackup Media oder SAN Server notwendig, auf dem verschlüsselt werden soll. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung standen die Euro-Preise noch nicht fest, die Dollar-Preise lauten wie folgt: 10.000 US-Dollar für den Security Server, die Media Server Encyption Lizenz beginnt bei 2.500 US-Dollar. Alle Preise sind unverbindliche Preisempfehlungen. Interessierte Unternehmen finden einen Partner in ihrer Nähe unter folgendem Link: http://www.symantec.com/de/de/partners/index.jsp
Über Symantec
Symantec ist ein weltweit führender Anbieter von Software, mit der sich Unternehmen und Privatpersonen sicher und vertrauensvoll in einer vernetzen Welt bewegen können. Das Unternehmen unterstützt Kunden mit Software und Dienstleistungen beim Schutz ihrer Infrastrukturen, Informationen und Interaktionen. Symantec hat seinen Hauptsitz in Cupertino, Kalifornien und betreibt Niederlassungen in 40 Ländern. Mehr Informationen unter www.symantec.de
Hinweis für Redakteure:
Wenn Sie mehr über Symantec und seine Produkte erfahren möchten, dann besuchen Sie unser Online-Pressezentrum unter www.symantec.com/presse
Dort liegt auch Bildmaterial von Personen und Produkten für Sie bereit.
Symantec und das Symantec Logo sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der Symantec Corporation in den USA und ihrer Tochtergesellschaften einigen anderen Ländern. Andere Firmen- und Produktnamen können Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Firmen sein und werden hiermit anerkannt.
Hier können Sie die Pressemeldung als PDF-Datei herunterladen.