ÜBER SYMANTEC

  • Hinzufügen

Pressemitteilungen

Rundumsicherheit fürs Internet mit Norton 360

Neue Software von Symantec bietet Anwendern alle wichtigen Funktionen in einem: von der Computersicherheit über Backup bis hin zur Systempflege

München, 28. Februar 2007 – Norton 360 wird voraussichtlich ab Mitte März im Handel erhältlich sein. Die neue Lösung bietet Anwendern alle notwendigen Funktionen zur sicheren Nutzung des Internets in einem: In der Software sind Sicherheitskomponenten wie Antivirus, Antispyware, Firewall, Intrusion Prevention und Antiphishing mit Backup- und PC-Tuneup-Funktionen kombiniert. Anwender müssen sich somit nicht mehr mit unterschiedlichen Einzellösungen auseinandersetzen. Notwendige Prozesse erfolgen automatisch, was die Lösung besonders benutzerfreundlich macht. Anwender können sich frei in der virtuellen Welt bewegen, ohne Online-Angriffe oder einen Datenverlust befürchten zu müssen. Auch Transaktionen wie Online-Banking oder -Shopping werden abgesichert. Darüber hinaus spürt die Software allgemeine Computerprobleme auf und behebt diese. Norton 360 ist mit drei Lizenzen für 69,99 Euro / 119,-- CHF (unverbindliche Preisempfehlung) erhältlich. In der Schweiz gibt es die Version mit drei Sprachen.

Norton 360 wurde unter der Prämisse entwickelt, es dem Anwender so einfach wie möglich zu machen. Hauptaspekt bei der Entwicklung war daher auch, alle wichtigen Funktionen im Hinblick auf schnell und weitestgehend im Hintergrund selbstständig ablaufende Prozesse zu integrieren. Dadurch werden andere Vorgänge, die am Computer durchführt werden, nicht beeinträchtigt; auch muss der Nutzer nur selten eingreifen.

"Anwender benutzen ihren Rechner heutzutage für vielfältige Tätigkeiten. Die Interaktion im Internet ist dabei fester Bestandteil", so Enrique Salem, Symantec Group President Consumer Business Unit. "Vor diesem Hintergrund wurde Norton 360 entwickelt. Die Lösung wehrt nicht nur Internetgefahren ab, sondern sichert auch die Online-Identität von Nutzern sowie gespeicherte Daten wie Bilder, Musik oder Filme."

Paul Brody, Vice President Desktop Products bei Yahoo! über die Software: "Norton 360 nimmt Anwendern die Mühen ab, die mittlerweile notwendig sind, um das Internet bei der heutigen Gefahrenlage sicher zu nutzen. Über die Zusammenarbeit mit Symantec wird Yahoo! seinen Kunden diese automatisierte Lösung anbieten können, damit sie ohne Si-cherheitsbedenken online interaktiv sein können."

Fünf auf einen Streich
Norton 360 deckt fünf Bereiche ab, die bei der Nutzung des Computers und Internets entscheidend sind. Dazu gehören:

  1. PC-Sicherheit: Die Sicherheitsfunktionen wehren eine breite Palette von Internetgefahren wie Viren, Würmer, Spionageprogramme oder Hackerangriffe ab. Ebenfalls integriert in die Software ist SONAR (Symantec Online Network for Advanced Response): Die verhaltensbasierte Technologie erkennt noch unbekannte Schadprogramme in Echtzeit. Auch Schadprogramme, die sich tief im Computersystem verstecken, so genannte Rootkits, können über die Heuristik erkannt und entfernt werden. Si-cherheitsfunktionen wie Intrusion Prevention und die Erfassung von Schwachstellen unterstützen die Firewall: Angriffe können besser verhindert und Schadpro-gramme, die Sicherheitslücken (zum Beispiel im Webbrowser) ausnutzen, besser abgewehrt werden - selbst wenn die Lücke noch nicht durch eine Aktualisierung (Patch) geschlossen wurde. Die automatische Netzwerkerkennung optimiert die Sicherheitseinstellungen, je nachdem wo der Computer angeschlossen wird und online geht. Zudem konfiguriert sich die Firewall selbstständig; lästige Warnmeldungen werden so auf ein Minimum reduziert.
  2. Transaktionssicherheit: Die Antiphishing-Funktion von Norton 360 sichert In-ternettransaktionen wie Online-Banking , -Shopping oder Internetauktionen. Die Online-Identität eines Nutzers mit all seinen Zugangsdaten wie Kennwörter, Kreditkarten- oder Kontoinformationen, Adressdaten usw. können von Unbefugten nicht abgegriffen und missbraucht werden. Die Funktion erkennt in Echtzeit gefälschte Webseiten (Phishingseiten) und warnt den Anwender. Dies erfolgt neben einem Abgleich über schwarze Listen (Listen mit bereits bekannten Phishingseiten) vor allem über ein heuristisches Verfahren. Diese proaktive Technik erkennt auch unbekannte Phishingseiten. Die Antiphishing-Toolbar integriert sich nahtlos in den Internet Explorer ab Version 6. Zusätzlich ist eine so genannte Authentifizierungsfunktion integriert: Diese bestätigt die Echtheit von Webseiten, die häufig von Phishern gefälscht werden. So haben auch Umleitungsangriffe, bei denen der Anwender trotz korrekt eingetippter Adresse auf eine gefälschte Seite geführt wird, keine Chance.
  3. Backup: Norton 360 bietet zudem Backupfunktionen. Sowohl ein lokales, als auch ein Online-Backup ist möglich. Der Nutzer hat die Wahl zwischen einer Vielzahl von Medien für die Datensicherung: beispielweise interne Laufwerke, CD oder DVD, USB-Sticks, Netzwerk-Laufwerke, externe Festplatten - oder eben online, wofür ihm kostenlos zwei Gigabyte Speicherplatz zur Verfügung stehen. Bei Bedarf kann der Anwender gegen Gebühr seinen Onlinespeicherplatz erwei-tern. So kosten weitere 5 GB 24,99 Euro (39,99 CHF), weitere 10 GB 39,99 Euro (64,99 CHF), weitere 25 GB 54,99 Euro (89,99 CHF). Das Online-Backup wird durch eine Verschlüsselung der Daten geschützt, so dass Unbefugte keinen Zugriff darauf haben. Beim Backup geht die Software inkrementell vor, das heißt, nur die Daten, die sich seit der letzten Sicherung verändert haben, werden aktualisiert neu gespeichert. So wird die zu sichernde Datenmenge nicht unnötig aufgebläht. Der Nutzer kann selbst entscheiden, ob er eine regelmäßige Datensicherung zu einem bestimmten Zeitpunkt wünscht oder ob das Backup immer dann automatisch erfolgt, während der Computer gerade nicht genutzt wird.
  4. PC Tuneup: Norton 360 erkennt und beseitigt überflüssige Dateien wie beispielsweise temporäre Windows- oder Internetdateien. Auch eine Defragmentierung der Festplatte wird vorgenommen, um Prozesse zu beschleunigen. Praktisch: Der so genannte Background Scheduler erfasst, in welchem Ausmaß der Arbeitsspeicher durch Vorgänge, die der Anwender am Rechner ausführt, ausgelastet ist. Alle notwendigen Softwareprozesse wie Scans nach Schadprogrammen, Updates, Backups oder Tuneup-Prozesse erfolgen immer dann, wenn der Computer sich im Ruhezustand befindet, also der Arbeitsspeicher frei ist. Auf diese Weise werden die Anwendervorgänge wie Internetsurfen, Arbeiten an Dokumenten usw. nicht beeinträchtigt.
  5. Integrierter Support: In Norton 360 ist direkt eine Unterstützungsfunktion integ-riert. Diese kann zum einen auftretende Probleme diagnostizieren, zum anderen gibt sie dem Anwender eine Hilfestellung. Nutzer haben über die Software einfa-chen Zugang zum technischen Support kostenlos über Live-Chat und E-Mail oder übers Telefon (kostenpflichtig).

Verfügbarkeit
Norton 360 ist vorraussichtlich ab Mitte März erhältlich und kostet für drei Lizenzen 69,99 Euro / 119,--CHF (unverbindliche Preisempfehlung). In der Schweiz ist Norton 360 als Version mit drei Sprachen erhältlich. Die Erweiterung des Online-Speichers für Backup kostet zum Beispiel um weitere 5 GB 24,99 Euro (39,99 CHF), um weitere 10 GB 39,99 Euro (64,99 CHF), um weitere 25 GB 54,99 Euro (89,99 CHF).

Symantec Global Intelligence Network
Norton 360 wird durch das weltweite Sicherheitsnetzwerk, das Symantec Global Intelligence Network unterstützt. Hierzu werden rund um die Uhr Informationen aus dem Frühwarnsystem DeepSight, bestehend aus 40.000 Sensoren in 180 Ländern sowie aus den Virenfor-schungslaboren und Security Operation Zentren (externe Überwachung von Firmennetz-werken) genutzt und verarbeitet. Zudem profitiert Norton 360 vom Symantec Phish Report Network - einem Netzwerk, dessen Mitglieder kontinuierlich Informationen über betrüge-rische Websites melden und erhalten. Diese Informationen können zur Erstellung von War-nungen und Filtermechanismen eingesetzt werden, um Internetnutzern mehr Sicherheit vor betrügerischen Internetseiten (Phishingseiten) zu bieten.


Über Symantec
Symantec ist ein weltweit führender Anbieter von Software, mit der sich Unternehmen und Privatpersonen sicher und vertrauensvoll in einer vernetzen Welt bewegen können. Das Unternehmen unterstützt Kunden mit Software und Dienstleistungen beim Schutz ihrer Infrastrukturen, Informationen und Interaktionen. Symantec hat seinen Hauptsitz in Cupertino, Kalifornien und betreibt Niederlassungen in 40 Ländern. Mehr Informationen unter www.symantec.de

Hinweis für Redakteure:
Wenn Sie mehr über Symantec und seine Produkte erfahren möchten, dann besuchen Sie unser Online-Pressezentrum unter www.symantec.com/presse
Dort liegt auch Bildmaterial von Personen und Produkten für Sie bereit.

Symantec und das Symantec Logo sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der Symantec Corporation in den USA und ihrer Tochtergesellschaften einigen anderen Ländern. Andere Firmen- und Produktnamen können Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Firmen sein und werden hiermit anerkannt.

Hier können Sie die Pressemeldung als PDF-Datei herunterladen.