ÜBER SYMANTEC

  • Hinzufügen

Pressemitteilungen

Symantec lässt Kunden mit neuer Appliance-Strategie freie Hand bei der Implementierungsform

Die Appliances der NetBackup 5200- und NetBackup 5000-Serie helfen Unternehmen, ihr Datenwachstum und die Komplexität ihrer Netze mit leicht administrierbaren Lösungen einzudämmen

München, 19. Januar 2011 – Freie Wahl der Liefermethode – Mit der neuen Enterprise Appliance-Strategie erweitert Symantec sein Portfolio um Appliances. Kunden können bei Produkten für Datensicherung, Speichermanagement und Sicherheit nun die für sie perfekte Implementierungsform wählen, sei es klassisch Software, ein Cloud-Dienst oder eine Appliance, auf der die Software vorinstalliert ist. Mit den Appliances aus der NetBackup 5000- und der NetBackup 5200-Serie zeigt Symantec zugleich die ersten Plattformen, mit denen Kunden ihre Backup- und Speicherinfrastruktur verbessern können.

Kunden von Symantec können dank der Appliance-Strategie flexibel zwischen Hardware, Software oder Cloud-Lösungen wählen. Mit den Appliances erhalten sie Lösungen, die Hardware und Software von einem Anbieter kombiniert. Dadurch reduzieren sich die Kosten für Lizenzierungen und den Beschaffungsprozess sowie der zeitliche Aufwand für den technischen IT-Support. IDC1 prognostiziert eine kontinuierlich wachsendende Nachfrage für solche Software-Appliances. 2011 wird der Markt ein Volumen von einer Milliarde US-Dollar überschreiten, für 2014 erwarten die Experten einen Anstieg auf 3,7 Milliarden US-Dollar.

Symantec plant im Rahmen der neuen Appliance-Strategie weitere Appliances im Bereich Datensicherheit, Speichermanagement und Sicherheit. Auch diese Systeme werden, wie die bereits angekündigten Appliances NetBackup 5000- und NetBackup 5200-Serie, diese vier wichtigen Eckpunkte der Strategie umsetzen:


  • Auslieferungsmodell frei wählen:
    Unternehmen sollen die für ihre Umgebung am besten geeignete Implementierungsform der Symantec-Software wählen können, sei es die Appliance, die Cloud oder klassisch die reine Sofware.
  • Lizenzierung vereinfachen:
    Appliances mit vorinstallierter Software, ein auf Front End Terabyte basierendes Lizenzierungsmodell für die Deduplizierung und ein „Single point of Contact“ für technische Anfragen bei Soft- und Hardware helfen den Kunden dabei, ihre Gesamtkosten zu reduzieren.
  • Komplexität verringern:

Das enorme Datenwachstum in den Unternehmen setzt die Verantwortlichen bei Backup und Storage unter Druck. Sie müssen schnelle und einfache Antworten darauf finden. Mit Appliances können sie Symantec-Technologien rasch und simpel implementieren und so Datenmengen in den Griff bekommen.

Erste Appliances mit Backup, Deduplizierung und Storage-Fähigkeiten

Im Rahmen der Appliance-Strategie präsentiert Symantec die Erweiterung von NetBackup 5200 sowie NetBackup 5000. Die Lösungen ermöglichen Unternehmen flexibles und schnelles Backup sowie vielseitige Möglichkeiten zur effizienten Nutzung des dafür benötigten Speicherplatzes.

Die Appliances der NetBackup 5200-Serie liefern die markführende Backup-Lösung NetBackup 7 vorinstalliert aus. Sie sind leicht zu implementieren und zu konfigurieren. Das Management der Lösung bindet sich in bereits existierende NetBackup-Umgebungen ein.

Die Appliances der NetBackup 5200-Serie erlauben es Backup-Verantwortlichen zudem, je nach Datentyp zwischen Deduplizierung auf dem Client oder Zielsystem zu wechseln. Der Client-seitige Modus eliminiert dabei redundante Informationen an der Quelle, wodurch er die wertvolle Netzbandbreite weniger ausschöpft und das Backup bis zu zehn mal schneller abwickelt. Client-Systeme, die zu wenig CPU-Ressourcen besitzen, können für die Deduplizierung auf NetBackup 5200 Appliances wechseln.

Mit der Appliance NetBackup 5020 Deduplication erweitert Symantec außerdem seine NetBackup 5000-Deduplizierungsserie. Mit der neuen 5020 wird die Speicherkapazität von 16 TByte pro Knotenpunkt auf nun 32 TByte pro Knotenpunkt erhöht. Diese Lösung ist ideal für Remote Offices, virtuelle Maschinen und Datacenter-Backups.

Symantec NetBackup: http://www.symantec.com/de/de/
business/netbackup


1 Source: IDC, Worldwide Software Appliance 2010–2014 Forecast: Entering the Mainstream, Doc.# 224297, August 2010

Über Symantec

Symantec ist ein weltweit führender Anbieter von Sicherheits-, Storage- und Systemmanagement-Lösungen. Damit unterstützt Symantec Privatpersonen und Unternehmen bei der Sicherung und dem Management von Informationen. Unsere Software und Dienstleistungen schützen effizient und umfassend gegen Risiken, um überall dort Vertrauen zu schaffen, wo Informationen genutzt und gespeichert werden. Mehr zu Symantec finden Sie unter www.symantec.com/de/de

Symantec (Deutschland) GmbH, Humboldtstraße 6, 85609 Aschheim
Telefon: +49 (0) 89 / 94302 - 100
Telefax: +49 (0) 89 / 94302 - 950

Hinweis für Redakteure:

Wenn Sie mehr über Symantec und seine Produkte erfahren möchten, dann besuchen Sie unser Online-Pressezentrum unter www.symantec.com/presse

Symantec und das Symantec Logo sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der Symantec Corporation in den USA und ihrer Tochtergesellschaften einigen anderen Ländern. Andere Firmen- und Produktnamen können Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Firmen sein und werden hiermit anerkannt.

Ihr Ansprechpartner (NUR PRESSE!) für Rückfragen:

Michael Piontek
PR Manager Enterprise
Deutschland, Österreich, Schweiz
Symantec (Deutschland) GmbH
Telefon: +49 (0) 89-94302-620
Mobil:+49 (0) 172-3616493
E-Mail: Michael_Piontek@symantec.com

Katharina Scheurer
Line Manager
LEWIS Communications GmbH
Telefon: +49 (0) 89-1730-1926
Fax: +49 (0) 89-1730-1999
E-Mail: SymantecGermany@lewispr.com