ÜBER SYMANTEC

  • Hinzufügen

Pressemitteilungen

LinkedIn Facebook Twitter RSS

Kids im Netz: Katy Perry und Justin Bieber sind top

Norton fand heraus: Stars, soziale Netzwerke und Spiele stehen bei den jüngeren Kids in Deutschland ganz oben. Deutsche Teenies suchen am häufigsten nach „Sex“ und „Porno“.

Kinder und Teenager in Deutschland suchen im Internet vor allem Spiel, Spaß und Stars. Bei den etwas Älteren spielt auch Sex eine wichtige Rolle – zumindest virtuell: Neben sozialen Netzwerken und internationalen Stars aus Film und Musik stehen die Wörter „Sex“ und „Porno" ganz oben auf der Liste der meistgesuchten Begriffe. Das ist das Ergebnis der Top Kid’s Online Searches von Norton.


Soziale Netzwerke und Online-Spiele weiterhin im Trend
Fotos, Filmclips und Musikvideos austauschen, chatten oder virtuelle Grüße hinterlassen: Bei Kindern und Jugendlichen liegen soziale Netzwerke und Videoportale voll im Trend. Sie sind Spitzenreiter bei den häufigsten Suchanfragen. Großer Beliebtheit erfreuen sich auch Online-Spiele.. Dennoch kommen bei aller Unterhaltung auch Hausaufgaben nicht zu kurz: Unter den Top Suchanfragen sind zum Beispiel auch Online Nachschlagewerke zu finden.


Stars und Sternchen hoch im Kurs
Weit oben in der Gunst der jungen User stehen internationale Promis wie die Sängerin Katy Perry, Miley Cyrus alias Hannah Montana oder Mädchenschwarm Justin Bieber. Auch Eminem und Rihanna schafften es wieder unter die „most wanted“. Ihr gemeinsamer Hit „Love the way you lie“ und weitere Titel wie Katy Perrys „Teenage Dream“,  Shakiras „Waka Waka“ oder der Sommerhit „We no speak Americano“ gehörten  zu den häufigsten Suchanfragen. .


Digitale „Bienchen und Blümchen“
Deutsche Teenies interessieren sich vor allem für „Erwachsenenseiten“ im Netz. Im weltweiten Vergleich mit ihren Altersgenossen tippten Jugendliche hierzulande am häufigsten  „Sex“ und „Porno“ in die Suchmaschinen ein.


Marian Merritt, Norton Internet Safety Advocate:
„Viele Eltern machen sich Gedanken über den Internetkonsum ihres Nachwuchses. Ein offener Dialog in der Familie ist die beste Garantie für Sicherheit. Für Eltern ist es wichtig, das Surfverhalten und die Interessen ihrer Kinder zu kennen – die Voraussetzung dafür, in der Familie auch darüber zu sprechen, welche Webseiten ‚erlaubt’ sind und welche tabu sein sollten. Das kostenlose Norton Online Family hilft Eltern, das Surfverhalten ihrer Kinder im Blick zu behalten und das offene Gespräch in der Familie zu suchen.“


Über Symantec
Symantec ist ein weltweit führender Anbieter von Sicherheits-, Storage- und Systemmanagement-Lösungen. Damit unterstützt Symantec Privatpersonen und Unternehmen bei der Sicherung und dem Management von Informationen. Unsere Software und Dienstleistungen schützen effizient und umfassend gegen Risiken, um überall dort Vertrauen zu schaffen, wo Informationen genutzt und gespeichert werden. Mehr zu Symantec finden Sie unter www.symantec.de

Hinweis für Redakteure:
Wenn Sie mehr über Symantec und seine Produkte erfahren möchten, dann besuchen Sie unser Online-Pressezentrum unter www.symantec.com/presse

Symantec und das Symantec Logo sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der Symantec Corporation in den USA und ihrer Tochtergesellschaften einigen anderen Ländern. Andere Firmen- und Produktnamen können Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Firmen sein und werden hiermit anerkannt.


Ihr Ansprechpartner (NUR PRESSE!) für Rückfragen:
Antje Weber
Symantec (Deutschland) GmbH
Senior Manager Consumer Public Relations GER, A, CH, PL
Kaiserwerther Straße 115
D-40880 Ratingen
Office: + 49 (0) 2102 7453 892
Mobile: + 49 (0) 172 2197 045
antje_weber@symantec.com


Franziska Schmaltz
PR-Consultant
Grayling Deutschland GmbH
Office: + 49 (0) 211 96485 – 34
Fax: + 49 (0) 211 96485 – 45
Franziska.Schmaltz@grayling.com

  • Hier können Sie die Pressemitteilung herunterladen.

@Symantec