ÜBER SYMANTEC

  • Hinzufügen

Pressemitteilungen

Symantec NetBackup 7.1 erkennt und schützt virtuelle Maschinen automatisch

NetBackup 7.1 vereinfacht den Einsatz von Deduplizierung und bietet schnellere Wiederherstellung virtueller Maschinen

München, 17. März 2011 – Mit NetBackup 7.1 wird die Datensicherung in virtuellen Umgebungen noch einfacher. Ermöglicht wird dies durch die neue Virtual Machine Intelligent Policy-Technologie. Sie erkennt virtuelle Maschinen in VMware-Umgebungen automatisch und setzt gleich entsprechende Richtlinien für das Backup durch. Die Technologie unterstützt den Ausbau virtueller Umgebungen in großen Unternehmen, die eine hohe Anzahl virtueller Maschinen implementieren oder eine eigene private Cloud-Infrastruktur aufbauen wollen.


Virtualisierung hat die Art und Weise verändert, wie Firmen Daten per Backup sichern müssen. Mit der Backup- und Disaster-Recovery-Software NetBackup 7 können Unternehmen die Datensicherung in physischen und virtuellen Umgebungen von einer Konsole aus zentral steuern. Die Software reduziert zudem das Datenvolumen, indem sie entweder an der Quelle, dem NetBackup Media-Server oder auf der angebundenen NetBackup Appliance ihre integrierte Deduplizierung aktiviert.


Die erweitere Version 7.1 bietet ein vereinfachtes Reporting, unterstützt Oracle- und MySQL- Datenbanken und ermöglicht ein schnelles Disaster Recovery durch den Einsatz von Deduplizierung. Darüber hinaus stellt Symantec seinen Kunden ein einfaches “One-Step”-Upgrade für ältere NetBackup 7 Versionen zur Verfügung, darunter NetBackup 6.0 und 6.5. Alternativ lässt sich die NetBackup 7 Lösung mit den Symantec NetBackup Appliances aufrüsten.


Die neuen Funktionen von NetBackup 7 im Überblick:

  • Der schnellere Weg zum virtualisierten Rechenzentrum: Die Virtual Machine Intelligent Policy-Technologie erkennt und schützt virtuelle Maschinen automatisch. Gleichzeitig wird der Verwaltungsaufwand für Umgebungen mit hohen Performance Anforderungen für das Virtual Machine-Backup verringert, indem die Ressourcennutzung von VMware vSphere stärker berücksichtigt wird.


  • Ein um 50 Prozent schnelleres Backup virtueller Maschinen: Die patentierte Granular Recovery Technology (GRT) unterstützt die sofortige Wiederherstellung einzelner Dateien oder ganzer Ordner aus gesicherten VMware-Images. Dies gilt nun auch für Linux-Systeme. Dank dieser Technik können Anwender die Backup-Zeiten ihrer virtuellen Maschinen um bis zu 50 Prozent verkürzen, den Administrationsaufwand reduzieren und einzelne Dateien bei Bedarf schneller wiederherstellen.


  • Flexible On-Demand-Wiederherstellung: Die neue Funktion der automatischen Image-Replizierung zwischen Standorten ermöglicht es Kunden, ihre Backup-Daten in anderen Lokationen oder NetBackup-Domainen schneller und einfacher zur Verfügung zu stellen. Die Wiederherstellung von Daten in anderen Standorten kann somit sofort angestoßen werden.


  • Compliance-Richtlinien und regulatorische Anforderungen: NetBackup 7 beherrscht erweiterte Audit-Trail-Funktionen und hilft Backup-Administratoren bei der Einhaltung von Compliance-Richtlinien und regulatorischen Anforderungen.


  • Zentrale Steuerung: NetBackup OpsCenter ist die zentrale Managementoberfläche für alle Datensicherheitslösungen von Symantec. Sie wurde um verbesserte Reporting-Funktionen für Storage-Lifecycle-Richtlinien, Audit Trails und das Lizenzmanagement erweitert. Neue Werkzeuge wie der Workload Analyzer ermöglichen Anwendern, Arbeitsabläufe besser aufeinander abzustimmen und die vorhandene Hardware maximal auszunutzen.


  • Deduplizierung für Oracle: Der erweiterte Agent für Oracle-Datenbanken verbessert die Backup- und Deduplizierungs-Performance.


  • MySQL Unterstützung: NetBackup umfasst nun einen neuen Agenten, der ein zentrales und automatisiertes Backup und die Wiederherstellung von MySQL-Datenbanken ermöglicht.


  • Vereinfachte Client-Upgrades: Die verbesserte LiveUpdate-Funktion ermöglicht Administratoren ein zentrales Client-Upgrade für Unix, Linux und Windows für Clients ab der Version NetBackup 6.5 und höher.



Hinweis für Redakteure:

Wenn Sie mehr über Symantec und seine Produkte erfahren möchten, dann besuchen Sie unser Online-Pressezentrum unter www.symantec.com/presse.


Symantec und das Symantec-Logo sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der Symantec Corporation in den USA und ihrer Tochtergesellschaften in einigen anderen Ländern. Andere Firmen- und Produktnamen können Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Firmen sein und werden hiermit anerkannt.



Über Symantec

Symantec ist ein weltweit führender Anbieter von Sicherheits-, Storage- und Systemmanagement-Lösungen. Damit unterstützt Symantec Privatpersonen und Unternehmen bei der Sicherung und dem Management von Informationen. Unsere Software und Dienstleistungen schützen effizient und umfassend gegen Risiken, um überall dort Vertrauen zu schaffen, wo Informationen genutzt und gespeichert werden. Mehr zu Symantec finden Sie unter www.symantec.de.


Symantec (Deutschland) GmbH, Humboldtstraße 6, 85609 Aschheim

Telefon: +49 (0) 89 / 94302 - 100
Telefax: +49 (0) 89 / 94302 – 950


Ihr Ansprechpartner (NUR PRESSE!) für Rückfragen:


Michael Piontek
Symantec (Deutschland) GmbH
PR Manager Enterprise
Office: + 49 (0) 899 4302 610
Mobile: + 49 (0) 162 2954 810
michael_piontek@symantec.com

Katharina Scheurer
Line Manager
LEWIS Communications GmbH
Telefon: +49 (0) 89-1730-1926
Fax: +49 (0) 89-1730-1999
SymantecGermany@lewispr.com