ÜBER SYMANTEC

  • Hinzufügen

Pressemitteilungen

Symantec Endpoint Protection 12 mit Insight-Technologie auf der Überholspur

Neue Version schützt virtuelle Umgebungen und bringt mehr Leistung und Sicherheit für Unternehmen jeder Größe

München, 24. März 2011 – Hand in Hand mit der Community im Kampf gegen Malware – Symantec präsentiert die neue Version 12 seiner Symantec Endpoint Protection und Symantec Endpoint Protection Small Business Editon, beide in Kürze als Beta-Version verfügbar. Dank der Community-basierten Reputationstechnologie Insight erkennt und blockiert die Software neue Gefahren frühzeitig und akkurat. Die Version 12 beherrscht zudem fortschrittliche Schutzfunktionen für virtuelle Infrastrukturen. Die Antimalware-Software bietet so Unternehmen jeder Größe umfassenden Schutz bei hoher Leistung.

Die Angriffe auf kritische Informationen und Kundendaten sind im vergangenen Jahr komplexer und raffinierter geworden. Allein im Jahr 2010 haben Malware-Autoren mehr als 286 Millionen verschiedene Schadprogramme in Umlauf gebracht. Das sind täglich pro Sekunde durchschnittlich etwa neun neuartige Varianten. Möglich ist dieser enorme Anstieg durch so genannte Attack Toolkits, die es selbst Kriminellen mit geringem technischen Rüstzeug erlauben, eigene Schadsoftware zu entwickeln und auf unterschiedlichste Zielpersonen anzusetzen. Laut Symantecs Attack Toolkits and Malicious Websites Report beruhen rund 61 Prozent der Angriffe auf solchen Attack Toolkits. Für signaturbasierte Sicherheitslösungen ist es nahezu unmöglich, mit ihren traditionellen Erkennungs- und Fingerabdruck-Verfahren all die schnell mutierenden Schadprogramme rechtzeitig zu erkenen und aufzuhalten. Die Symantec Endpoint Protection 12 nutzt mit Insight dagegen eine fortschrittliche Technologie, die umfassend vor diesen modernen Bedrohungen schützt.

Zu den wichtigen Funktionen zählen:

  • Fortschrittliche Schutzmechanismen: Symantec Endpoint Protection 12 blockiert auch Schadprogramme, die Sicherheitslösungen mit traditionellen, verhaltensbasierten, heuristischen oder HIPS-basierten Erkennungsmethoden nicht identifizieren können. Dazu setzt die neue Version auf das reputationsbasierte Erkennungsverfahren Insight. Mit dieser Technik erfasst Symantec ein komplett anonymisiertes Muster aller Programme, die auf den mehr als 175 Millionen Rechnern seiner Kunden eingesetzt werden. Inzwischen ist die Risikoeinschätzung von rund 2,5 Milliarden unterschiedlicher Programme aus diesen Mustern extrahiert worden. Damit hat Insight die Reputation der meisten existierenden Software untersucht, seien es gut- oder bösartige Varianten. Zusätzlich sorgt Sonar 3 als erste verhaltens- und reputationsbasierte Analysemethode für eine effektive Bekämpfung von Zero-Day-Angriffen und zielgerichteten Attacken. In einem Vergleichstest von AV-Test.org erzielte die Beta-Version von Symantec Endpoint Protection 12 Bestwerte bei der effektiven Bekämpfung neuer Bedrohungen und bei der Beseitigung von Infektionen.
  • Mehr Leistung: Der Anti-Virus-Scan ist dank der neuen Insight-Technologie deutlich schneller und effizienter. Symantec Endpoint Protection 12 greift auf das Wissen der Cloud-basierten Community von Insight zurück. Darin sind bereits alljene Dateien eindeutig identifiziert, die vertrauenswürdig sind und daher eine hohe Reputation besitzen. Diese müssen nicht mehr analysiert werden, so dass der Scan-Umfang um bis zu 70 Prozent schrumpfen kann. Die Insight-Engine ist zudem so konzipiert, dass sie die meisten Prozesse durchführt, wenn der Computer vom Anwender gerade nicht benutzt wird. Darüber hinaus belegt die neue Anti-Malware-Software von Symantec laut des Performance Tests von PassMark Software 57 Prozent weniger Hauptspeicher als durchschnittliche Sicherheitslösungen.
  • Schutz für virtuelle Umgebungen: Symantec Endpoint Protection 12 schützt gegen jede Form von Angriff und ist für den Einsatz auf virtuellen Plattformen angepasst. So unterstützt die Anti-Malware-Software White-Lists für virtuelle Standard-Images und errichtet lokal einen Insight-Cache. Außerdem unterstützt sie Random-Scans und -Updates und managed sowie identifiziert automatisch virtuelle Clients. Dank dieser neuen Funktionen und den anderen Vorteilen der Insight-Technologie wird die Last auf einem virtuellen Host signifikant reduziert. Es werden weniger Ressourcen für den Virus-Scan belegt, so dass das System schneller arbeitet und mehr virtuelle Instanzen unterstützen kann. Symantec arbeitet eng mit VMware zusammen, um die virtualisierten Systeme zu verstehen und die Vorteile der Analysemethoden der VMware vShield Technolgie auszuschöpfen. Symantec Endpoint Protection 12 ist der erste Schritt auf dem Weg, virtuelle Umgebungen noch besser zu unterstützen.
  • Sicherheit für kleine Firmen: Dank der innovativen Technologien Insight und Sonar 3 bietet die Symantec Endpoint Protection Small Business Edition auch kleinen und mittelständischen Unternehmen einen umfassenden Schutz vor modernen Angriffen. Maßgeschneiderte Funktionen wie der Installation Wizard, vorkonfiguriere Sicherheitsrichtlinien und die automatische Benachrichtungs- und Reportingfunktionen erleichtern zudem die Installation und den Betrieb der Anti-Malware-Software.


Registrierung für die Beta-Version:

Unter folgendem Link können sich Interessenten für die Beta-Version registrieren:
www.symantec.de/sep12beta

Die finale Version von Symantec Endpoint Protection 12 wird voraussichtlich Mitte des Jahres verfügbar sein.

Hinweis für Redakteure:

Wenn Sie mehr über Symantec und seine Produkte erfahren möchten, dann besuchen Sie unser Online-Pressezentrum unter www.symantec.com/presse.

Symantec und das Symantec-Logo sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der Symantec Corporation in den USA und ihrer Tochtergesellschaften in einigen anderen Ländern. Andere Firmen- und Produktnamen können Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Firmen sein und werden hiermit anerkannt.

Über Symantec

Symantec ist ein weltweit führender Anbieter von Sicherheits-, Storage- und Systemmanagement-Lösungen. Damit unterstützt Symantec Privatpersonen und Unternehmen bei der Sicherung und dem Management von Informationen. Unsere Software und Dienstleistungen schützen effizient und umfassend gegen Risiken, um überall dort Vertrauen zu schaffen, wo Informationen genutzt und gespeichert werden. Mehr zu Symantec finden Sie unter www.symantec.de.


Symantec (Deutschland) GmbH, Humboldtstraße 6, 85609 Aschheim

Telefon: +49 (0) 89 / 94302 - 100
Telefax: +49 (0) 89 / 94302 – 950


Ihr Ansprechpartner (NUR PRESSE!) für Rückfragen:


Michael Piontek
Symantec (Deutschland) GmbH
PR Manager Enterprise
Office: + 49 (0) 899 4302 610
Mobile: + 49 (0) 162 2954 810
michael_piontek@symantec.com

Katharina Scheurer
Line Manager
LEWIS Communications GmbH
Telefon: +49 (0) 89-1730-1926
Fax: +49 (0) 89-1730-1999
SymantecGermany@lewispr.com