ÜBER SYMANTEC

  • Hinzufügen

Pressemitteilungen

LinkedIn Facebook Twitter RSS

Mehr Freiheiten für Mitarbeiter dank intelligenter Information Governance

Symantec kauft den Cloud-Provider LiveOffice, erweitert damit sein Archivierungs-, eDiscovery- sowie Cloud-Portfolio und kündigt intelligente Information Governance-Lösung an

München, 19. Januar 2012 – Symantec kündigt eine intelligente Information Governance-Lösung an, mit der Unternehmen die unterschiedlichen Anforderungen aus Betrieb, IT und der Rechtsabteilung unter einen Hut bringen können. Damit Firmen ihre Informationen besser schützen, Richtlinien für das Vorhalten von Daten durchsetzen und interne eDiscovery-Prozesse verbessern können, strebt Symantec eine tiefere Integration seiner Storage- und eDiscovery-Angebote an. Der Hersteller erweitert diese Strategie zudem durch den Kauf von LiveOffice um Cloud-basierte Archivierungslösungen. Kunden haben nun die freie Wahl zwischen On-Premise- und Cloud- sowie hybriden Mischkonzepten.


Mitarbeiter weltweit greifen immer öfter mit ihrem Smartphone oder Tablet auf Firmendaten zu, teilen sie auf Social Media-Plattformen mit Dritten oder legen die Dokumente in der Cloud ab. Sind Unternehmen in der Lage, diese Informationen durchgehend zu schützen und zugleich entsprechende juristische Vorgaben und Aufbewahrungsregeln einzuhalten, können sie ihren Mitarbeitern erlauben, Daten auf diese Weise untereinander auszutauschen. So nimmt deren Produktivität zu, während die Risiken für die Informationen abnehmen.


Mit der intelligenten Information Governance-Software von Symantec erhalten Unternehmen jene Technologien, mit denen sie die Risiken bei eDiscovery und Compliance gezielt senken können. Außerdem lassen sich mit der Lösung vorher getrennte IT-Bereiche konsolidieren. Dem Nutzer stehen Suchfunktionen nach dem Federated-Search-Prinzip sowie ein gemeinsamer Klassifizierungsdienst von Informationen über verschiedene kritische Datenquellen hinweg zur Verfügung. So werden den Daten Kontextinformationen und ihre Relevanz hinzugefügt, was die spätere Suche enorm vereinfacht. Weil Firmen die Themen Sicherheit, die Dauer der Vorhaltung der Daten sowie die eDiscovery-Kriterien zentral verwalten können, werden die Betriebs- und Trainingskosten reduziert.


Neue, verbesserte Funktionen


Einer der einfachsten Schritte, um die Information Governance zu verbessern, ist das Aufsetzen eines internen Datenarchivs. Dieses erfüllt viele Aufgaben: Firmen können darin ihre Informationen systematisch einteilen, klassifizieren und speichern und so proaktiv spätere eDiscovery-Vorgänge vereinfachen. Symantec will in diesem Bereich seine Archivierungs- und eDiscovery-Lösungen noch stärker integrieren.


So soll Clearwell, die eDiscovery-Plattform von Symantec, als einzige einen zertifizierten Collector erhalten, der direkt auf Daten in dem Archiv von Symantec Enterprise Vault zugreifen darf. Nutzer können somit in gleichem Maße Inhalte aus Enterprise Vault zusammentragen wie sie dies über andere Datenquellen im Netzwerk über die Collection-Management-Konsole bereits tun. So wird das Sammeln der Daten beschleunigt und es tritt kein Leistungsverlust bei der Archivierung auf.


Ein weiterer Vorteil der Integration: Enterprise Vault verfügt dank des Data Classification Service (DCS) über einen Klassifizierungsdienst. Darauf können Nutzer der eDiscovery-Lösung nun zurückgreifen und den erweiterten Index nutzen. Auf diese Weise lassen sich Auswertungslisten zu bestimmten Metadaten oder Schlagwortfiltern oder zu bestimmten Auswahlkriterien erstellen. Diese legt der Anwender in einer einfach zu bedienenden Point-and-Click-Oberfläche fest. Die Clearwell eDiscovery-Plattform von Symantec wird zudem in der Lage sein, archivierte Informationen direkt in Symantec Enterprise Vault vorzuhalten. So lassen sich Risiken reduzieren und wichtige eDiscovery-Prozesse schlank halten.


Dank der engen Integration von Enterprise Vault und Clearwell werden Firmen ihre Kosten und Risiken bei wichtigen eDiscovery-Aufgaben reduzieren können und in der Lage sein, rechtliche und behördliche Fristen besser einzuhalten.


Symantec investiert weiter in Archivierung


Mit der Akquise von LiveOffice, dem OEM-Partner im Bereich Hosted-Archivierung bei Enterprise Vault.cloud, verstärkt Symantec sein Angebot im Bereich eDiscovery und Archivierung. Mit der Übernahme, die am 13. Januar 2012 abgeschlossen wurde, demonstriert Symantec seinen Anspruch, Kunden umfassende und innovative Lösungen für Archivierung, eDiscovery und Compliance zu bieten. Symantec ist nun in der Lage, die Lösungen sowohl On-Premise, in der Cloud als auch in verschiedenen hybriden Modellen bereitzustellen. Über das LiveOffice-Portfolio können Kunden eine große Bandbreite unstrukturierter Informationen aus Quellen wie E-Mail, Instant Messaging, Social Media und File-Sharing speichern, verwalten und wiederfinden. Dank der Integration von LiveOffice und der kürzlich erworbenen eDiscovery-Plattform von Clearwell können Kunden Dokumente von LiveOffice direkt in die Software Clearwell eDiscovery exportieren. Dort werden die Informationen mit dem Archiv aus Enterprise Vault für die weitere Verarbeitung gebündelt.


Nach der Übernahme lassen sich nun auch die Lösungen im Bereich Archivierung enger mit den Funktionen für E-Mail-Sicherheit und E-Mail-Management von Symantec.cloud koppeln. Symantec kann seinen Kunden nun eine komplette Cloud-basierte Messaging-Lösung anbieten. Das Paket beinhaltet: Anti-Spam, Sicherheit, Continuity, Archivierung, Compliance sowie eDiscovery – alles aus einer Hand. Es sind weder zusätzliche Hardware noch Software nötig. Außerdem können Nutzer über jeden unterstützten Webbrowser oder jedes beliebige mobile Endgerät schnell und sicher auf die E-Mails in ihrer Inbox zugreifen.


Hinweis für Redakteure:
Wenn Sie mehr über Symantec und seine Produkte erfahren möchten, dann besuchen Sie unser Online-Pressezentrum unter www.symantec.com/presse.

Symantec und das Symantec-Logo sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der Symantec Corporation in den USA und ihrer Tochtergesellschaften in einigen anderen Ländern. Andere Firmen- und Produktnamen können Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Firmen sein und werden hiermit anerkannt.

Über Symantec
Symantec ist ein weltweit führender Anbieter von Sicherheits-, Storage- und Systemmanagement-Lösungen. Damit unterstützt Symantec Privatpersonen und Unternehmen bei der Sicherung und dem Management von Informationen. Unsere Software und Dienstleistungen schützen effizient und umfassend gegen Risiken, um überall dort Vertrauen zu schaffen, wo Informationen genutzt und gespeichert werden. Mehr zu Symantec finden Sie unter www.symantec.de.

Kontakt:
Symantec (Deutschland) GmbH, Wappenhalle, Konrad Zuse Platz 2-5, 81829 München
Telefon: +49 (0) 89 / 94302 - 100
Telefax: +49 (0) 89 / 94302 - 950

Ihr Ansprechpartner (NUR PRESSE!) für Rückfragen:
Michael Piontek
Symantec (Deutschland) GmbH
PR Manager Enterprise
Office: + 49 (0) 899 4302 610
Mobile: : +49 (0) 162-2954810
Email: Michael_Piontek@symantec.com

Sascha Blasczyk
Line Manager
LEWIS Communications GmbH
Telefon: +49 (0) 89-1730-1943
Fax: +49 (0) 89-1730-1999
E-Mail: SymantecGermany@lewispr.com

  • Hier können Sie die Pressemitteilung herunterladen.
  • @Symantec