ÜBER SYMANTEC

  • Hinzufügen

Pressemitteilungen

Neue Richtlinien für SSL-Zertifikate: Anwender profitieren von mehr Online-Sicherheit

Symantec setzt Richtlinien des Certification Authority Browser Forums um, mit denen zahlreiche Prozesse bei SSL-Zertifikaten verbessert werden

München, 24. Juli 2012 – Mehr Vertrauen bei Online-Transaktionen: Symantec übernimmt ab sofort die Mindestanforderungen des Certification Authority Browser (CA/B) Forums. Als weltweit größter Herausgeber von SSL-Zertifikaten und aktives Gründungsmitglied des CA/B Forums hat Symantec die Gestaltung und Adaption der Mindestanforderungen vorangetrieben. Nach den jüngsten Angriffen auf Zertifizierungsstellen war ein branchenübergreifender Standard dringend nötig.


Die neuen Richtlinien werden helfen, die Sicherheit von SSL-Zertifikaten und den damit abgewickelten Authentifizierungsprozessen zu stärken. Die neuen Richtlinien legen Anforderungen für zahlreiche wichtige Funktionen fest, darunter strengere Identitätskontrollen sowie klare Vorgaben für den Inhalt und das Profil von Zertifikaten. Auch Vorgaben für die Mechanismen, mit denen Zertifikate widerrufen werden, sowie der Einsatz von Verschlüsselungsalgorithmen und deren Stärke sind darin beschrieben. Die Grundanforderungen umfassen ebenfalls Vorgaben für Audits, Haftung, den Schutz von Privatsphäre und vertraulicher Daten sowie Delegationsprozesse, die externe Registration- und Sub-Certificate-Authorities (Sub-CA‘s) einbinden.


Das CA/Browser Forum ist eine Gruppe führender Zertifizierungsstellen und Browser-Hersteller, die Richtlinien für die Implementierung von SSL-Zertifikaten entwickeln. Diese Mindestanforderungen wurden vom CA/B-Forum im Dezember 2011 veröffentlicht, wodurch zum ersten Mal Standards für so genannte Organizational Validation (OV) und Domain Validated (DV)-Zertifikate festgelegt wurden. Die Regelungen werden helfen, die Risiken zu reduzieren. Darüber hinaus stärken sie das Vertrauen der Anwender und verbessern die Authentifizierungssicherheit aller Certificate Authorities.


Mit der Adaption dieser Richtlinien unterstreicht Symantec, dass es sich als Zertifizierungsstelle den Vorgaben des Certification Authority Browser Forums verpflichtet fühlt. Die Online-Aktivitäten von Kunden und Partnern werden durch diese Maßnahmen besser geschützt. So lassen sich mögliche Imageschäden und die Abwanderung von Konsumenten effektiv vermeiden.



Hinweis für Redakteure:
Wenn Sie mehr über Symantec und seine Produkte erfahren möchten, dann besuchen Sie unser Online-Pressezentrum unter www.symantec.de/presse.

Symantec und das Symantec-Logo sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der Symantec Corporation in den USA und ihrer Tochtergesellschaften in einigen anderen Ländern. Andere Firmen- und Produktnamen können Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Firmen sein und werden hiermit anerkannt.

Über Symantec
Symantec ist ein weltweit führender Anbieter von Sicherheits-, Storage- und Systemmanagement-Lösungen. Damit unterstützt Symantec Privatpersonen und Unternehmen bei der Sicherung und dem Management von Informationen. Unsere Software und Dienstleistungen schützen effizient und umfassend gegen Risiken, um überall dort Vertrauen zu schaffen, wo Informationen genutzt und gespeichert werden. Mehr zu Symantec finden Sie unter www.symantec.de.

Symantec (Deutschland) GmbH, Wappenhalle, Konrad Zuse Platz 2-5, 81829 München
Telefon: +49 (0) 89 / 94302 - 100
Telefax: +49 (0) 89 / 94302 - 950

Ihr Ansprechpartner (NUR PRESSE!) für Rückfragen:

Michael Piontek
Symantec (Deutschland) GmbH
PR Manager Enterprise
Office: + 49 (0) 899 4302 610
Mobile: +49 (0) 162-2954810
Email: Michael_Piontek@symantec.com

Sascha Blasczyk
Line Manager
LEWIS Communications GmbH
Telefon: +49 (0) 89-1730-1943
Fax: +49 (0) 89-1730-1999
E-Mail: SymantecGermany@lewispr.com