1. /
  2. Produkte & Lösungen/
  3. Produkte/
  4. Data Center Security: Server, Monitoring Edition, & Server Advanced

Symantec Data Center Security: Server, Monitoring Edition, & Server Advanced

Koordinieren Sie richtliniengestützten, agentenlosen Bedrohungsschutz und Hardening für Ihre VMware-Umgebung und aktivieren Sie die kontinuierliche Überwachung der Sicherheit und Hardening für Ihre standortgebundenen Server sowie AWS- und OpenStack-Clouds.

Mit Symantec™ Data Center Security können Sie Ihre standortgebundenen physischen und virtuellen Server sowie AWS- und OpenStack-Clouds kontinuierlich überwachen und für diese Umgebungen hostbasiertes Hardening aktivieren. Zudem können Sie automatisch agentenlosen Malware-Schutz sowie Netzwerkbedrohungsschutz für Gastmaschinen in Ihren VMware-Umgebungen bereitstellen. Symantec™ Data Center Security automatisiert Policy-basierte Orchestrierung der Sicherheitseinstellungen über Symantec und seine Ökosystem von Drittanbietern Sicherheitspartner.

Data Center Security: Server

Produkteigenschaften

  • Agentenlose Bedrohungserkennung und agentenloser Bedrohungsschutz im Netzwerk (Netzwerk-IPS).
  • Operations Director stellt sofort umsetzbare Sicherheitsinformationen bereit und automatisiert die richtliniengesteuerte Koordination der Sicherheit zwischen Produkten der Symantec Data Center Security-Produktreihe, ermöglicht anwendungszentrierte Sicherheitsservices und lässt sich nahtlos mit VMware integrieren, um die Koordination von Sicherheitsrichtlinien auf Sicherheitstools anderer Anbieter auszuweiten.
  • Unified Management Console (UMC stellt eine zentrale Stelle für die einheitliche Verwaltung aller Data Center Security-Produkte bereit)
  • In-Guest-Dateiquarantäne und richtliniengestützte Problembehebung

Vorteile

  • Erstklassige Sicherheitstechnologien, die die richtliniengesteuerte Bereitstellung von Sicherheitsdiensten automatisieren und eine permanent aktivierte Sicherheit ermöglichen.
  • Agentenloser Anti-Malware-Schutz und agentenloses Netzwerk-IPS für eine optimierte Netzwerk- und Anwendungsleistung auf Gast- und Host-Systemen.
  • Verbesserung der Netzwerkleistung durch einzelne Definitions-Updates.
  • Automatische Bereitstellung virtueller Appliances für eine Anpassung von Arbeitslasten, wodurch zusätzliche Betriebskosten eingespart werden.

Data Center Security: Monitoring Edition

Produkteigenschaften

  • Alle in Data Center Security: Server enthaltenen Funktionen.
  • Überwachung der Sicherheit auf physischen und virtuellen Servern, einschließlich Überwachung der Dateiintegrität in Echtzeit, Konfigurationsüberwachung, konsolidierte Ereignisprotokolle sowie Manipulationsschutz für Dateien und Systeme (File and System Tamper Prevention)
  • Sicherheitsüberwachung für OpenStack-Rechenzentren, einschließlich Konfigurationsänderungen, Überwachung von Keystone-Programmdateien und Keystone-Daten und Zugriffsüberwachung.
  • Sicherheitsüberwachung für hybride und öffentliche AWS-Clouds (VPCs), einschließlich Überwachung der Sicherheitskonfiguration und Dateiintegrität, Positivlisten mit Anwendungskontrollen für Rechenzentren vor Ort und ausgelagerte Rechenzentren sowie Automatisierung der Sicherheit in der Cloud-Umgebung über REST API.

Vorteile

  • Vereinfachte kontinuierliche Überwachung und Compliance-Berichterstattung in hybriden Infrastrukturen von Rechenzentren für Cyber-Sicherheit und Compliance.
  • Vollständig instrumentierte REST API, die die entsprechende API für alle Konsolenaktionen bereitstellt und so eine vollständige Automatisierung interner und externer Clouds ermöglicht.
  • Ein zentrales Tool zur effektiven Aufdeckung von Richtlinienverstößen und verdächtigen Aktivitäten in Echtzeit auf der Anwendungs- oder Instanzenebene auf physischen und virtuellen Servern sowie in AWS- und OpenStack-Clouds.

Data Center Security: Server Advanced

Produkteigenschaften

  • Alle in Data Center Security: Server und Monitoring Edition enthaltenen Funktionen.
  • Sofort einsetzbare IDS- und IPS-Richtlinien.
  • Sandboxing und Prozesszugriffskontrolle (Process Access Control, PAC), Host-Firewall, kompensierende HIPS-Kontrollen, Manipulationsschutz für Dateien und Systeme (File and System Tamper Prevention) sowie Anwendungs- und Gerätesteuerung.
  • Härtung von OpenStack Keystone.

Vorteile

  • Schutz von Servern vor Zero-Day-Angriffen plus der zusätzlichen Möglichkeit, Data Center Security: Server Advanced in das im Rechenzentrum des Kunden vorhandene Toolset zu integrieren. Dadurch lassen sich umgehend zusätzliche Überwachungsfunktionen und gezieltes System-Hardening über REST APIs auf entsprechenden Servern bereitstellen.
  • Unüberwindbar. Data Center Security: Server Advanced bleibt in den fünf Jahren, in denen Symantec den "Capture the Flag" Hacker-Wettbewerb auf der Black Hat Conference in Las Vegas, Nevada, veranstaltete, unüberwindbar.
  • Absichern von Anwendungen und Betriebssystemen auf veralteten und auslaufenden Plattformen, für die keine Patches installiert sind.
  • Unabhängigkeit von Virtualisierungstechnologien und eine breite Plattformunterstützung bedeutet, dass Kunden Arbeitslasten unabhängig davon absichern können, wo sich diese Arbeitslasten befinden, sowie komplette Rechenzentren, einschließlich veraltete Systeme, für die keine Patches mehr veröffentlicht werden, schützen können.
  • Überwachung und Schutz für physische und virtuelle Rechenzentren mithilfe einer Kombination aus hostbasierten Funktionen für Intrusion Detection (HIDS), Intrusion Prevention (HIPS) und Zugriffssteuerung nach dem Prinzip der geringsten Rechte. Vollständig instrumentierte REST API, die die entsprechende API für alle Konsolenaktivitäten bereitstellt und so eine vollständige Automatisierung interner und externer Clouds ermöglicht.