1. /
  2. Produkte & Lösungen/
  3. Backup Exec Family

Backup Exec Family

Zuverlässige Backup-Software für Anwendungen, virtuelle Server und Windows-Server in wachsenden Unternehmen.

  • Spezielles Angebot – nur für kurze Zeit.
    Spezielles Angebot – nur für kurze Zeit.
    Bis zu 65 % Rabatt auf Backup Exec V-Ray Edition!
  • Backup Exec 2012
    Backup Exec 2012
    Der führende Standard für einheitliche Backups und Wiederherstellungen.
    Jetzt ansehen
  • Backup Exec 2012 SP3
    Backup Exec 2012 SP3
    Jetzt mit Unterstützung für vSphere 5.5.
    Weitere Informationen

Was ist Backup Exec?

Mehr schützen, weniger speichern, Geld sparen – mit der Symantec Backup Exec-Produktreihe. Die Produktreihe bietet zuverlässige Daten-Backups für Ihr Unternehmen. Informieren Sie sich über unsere Datei-Backup-Software.

BACKUP- UND DISASTER RECOVERY-SOFTWARE

Zuverlässige Backups und Wiederherstellungen in virtuellen und physischen Umgebungen
Backup Exec

Backup Exec

Es schützt virtuelle und physische Umgebungen mit vereinfachtem Backup und Disaster Recovery, reduziert den Speicherbedarf durch integrierte Datendeduplizierung und bietet hervorragende Wiederherstellungsfunktionen – in einer einzigen Lösung. Die Lizenzierung von Backup Exec erfolgt pro Agent und Option oder pro Front-End-TB (Kapazität).
Symantec Backup Exec V-Ray Edition

Backup Exec V-Ray Edition

Die pro Socket lizenzierte Backup Exec V-Ray Edition wurde speziell für die Sicherung virtueller Umgebungen entwickelt. Sie verringert den Zeitaufwand bei der Wiederherstellung nach Datenverlust und schweren Ausfällen erheblich, da sie pro Host eine unbegrenzte Anzahl von Gastmaschinen sichert, einschließlich sämtlicher Anwendungen und Datenbanken.
Backup Exec Small Business Edition

Backup Exec Small Business Edition

In einem einfachen und doch umfassenden Paket, das sich in Millionen von Installationen weltweit bewährt hat, bietet die Backup Exec Small Business Edition eine Komplettlösung für Datensicherung, Systemwiederherstellung und Disaster Recovery für bis zu drei Server.
Symantec System Recovery Server Edition

System Recovery Server Edition

Hervorragendes Image-basiertes Backup und Disaster Recovery für Windows- und Linux-Server. Mit patentierter Restore Anyware™-Technologie können IT-Administratoren ortsunabhängig die benötigten Daten in kürzester Zeit wiederherstellen – einschließlich kompletter physischer und virtueller Maschinen auf Hardware ohne Betriebssystem ("Bare Metal") oder auf unterschiedlicher Hardware sowie Dateien, Ordner und granularer Anwendungsobjekte.

BACKUP-APPLIANCE

Integrierte All-in-One-Backup-Appliance *Derzeit verfügbar in Nordamerika, Großbritannien, Irland, Frankreich und Deutschland
Backup Exec 3600 Appliance

Backup Exec 3600 Appliance

Mit integrierter Software und Hardware bietet die Backup Exec 3600 Appliance eine einfache, umfassende und kosteneffiziente Lösung für Backup und Wiederherstellung.

BACKUP- UND WIEDERHERSTELLUNGSSOFTWARE FÜR DESKTOPS UND LAPTOPS

Symantec System Recovery Server Edition

Desktop and Laptop Option

Benutzerfreundliche Lösung, mit der Unternehmen eine zuverlässige und automatische Backup- und Wiederherstellungslösung für Desktops und Laptops von einem der Marktführer in Sachen Datensicherung erhalten. Die Desktop and Laptop Option bietet kontinuierliche Datensicherung, unabhängig davon, ob Desktops und Laptops mit dem Netzwerk verbunden oder offline sind.
Symantec System Recovery Desktop Edition

System Recovery Desktop Edition

Leistungsstarke, Image-basierte Backup- und Disaster Recovery-Software für Desktops und Laptops, mit denen Benutzer oder IT-Administratoren ihre Systeme nach Systemausfällen oder Katastrophen in wenigen Minuten wiederherstellen können.

ERWEITERTE BACKUP-FUNKTIONEN

Ergänzen Sie Ihre Datensicherungslösung mit skalierbaren Agenten und Optionen, die auf Ihre Umgebung zugeschnitten sind
Alle Agenten, Optionen und Add-ons anzeigenAlle Agenten, Optionen und Add-ons ausblenden

BACKUP EXEC

Agenten

  • Umfassende Datensicherung für virtuelle VMware- und Hyper-V-Maschinen mit Backups auf Serverebene, die von Symantecs V-Ray-Technologie unterstützt werden. Dieser leistungsfähige Agent ermöglicht die Wiederherstellung mit nur einem Mausklick auf virtuellen Maschinen und virtuellen Festplatten sowie auf der Anwendungs- und Datei-/Ordnerebene – und alles aus einem in einem Durchlauf erstellten Backup. Aus demselben Image-Backup lassen sich sogar granulare Objekte wiederherstellen, ohne die komplette virtuelle Maschine wiederherstellen zu müssen. Da dazu kein zweites Backup auf Dateiebene erforderlich ist, sparen Unternehmen Zeit und Speicherkosten.
    • Sicherung einer unbegrenzten Anzahl virtueller Microsoft- oder VMware-Gastcomputer pro Host
    • Mehrere Optionen für die Datenwiederherstellung innerhalb von Sekunden aus einem Backup, das in einem Durchgang erstellt wurde:
      • Komplette virtuelle Maschinen
      • Einzelne VMDK- und VHD-Dateien
      • Anwendungen und Datenbanken
      • Einzelne Dateien und Ordner
      • Granulare Daten aus virtualisierten Anwendungen wie Exchange, SQL, SharePoint und Active Directory*

        • Komplette virtuelle Maschinen
        • Einzelne VMDK- und VHD-Dateien
        • Anwendungen und Datenbanken
        • Einzelne Dateien und Ordner
        • Granulare Daten aus virtualisierten Anwendungen wie Exchange, SQL, SharePoint und Active Directory*

          * Erfordert den Agent for Applications and Databases
      • Überprüfen der Wiederherstellbarkeit von VM-Backups
      • Integration mit den vStorage APIs von VMware vSphere für optimierte Backup- und Wiederherstellungsleistung
      • Integration mit Microsoft VSS für die Sicherung virtualisierter Anwendungen
      • Unterstützung für platten- und bandbasierte Speicherumgebungen
  • Der Backup Exec Agent for Applications and Databases bietet marktführende Datensicherung für Exchange, SQL, SharePoint, Active Directory, Oracle, Enterprise Vault und Lotus Domino in einer virtuellen oder physischen Umgebung.
    • Datensicherung für Microsoft Exchange
      Setzt neue Maßstäbe bei der Datensicherung und -wiederherstellung, indem die Anzahl der Backups und der Zeitaufwand für die Sicherung der Exchange-Umgebung erheblich gesenkt werden. Nur Backup Exec 2012 nutzt die bahnbrechende patentierte Granular Recovery Technology (GRT), mit der IT-Administratoren so wichtige Daten wie einzelne E-Mails und Mailboxen aus einem in einem Durchgang erstellten Backup innerhalb weniger Sekunden wiederherstellen können – ohne dazu auf mehrere Exchange-Backups zurückgreifen zu müssen. Das Ergebnis ist eine Zeit- und Kostenersparnis. Eine schnelle und flexible Technologie sichert Exchange 2003-, 2007- und 2010 (einschließlich 2010 SP1)-Server im Online-Betrieb.
    • Datensicherung für Microsoft SQL Server
      Diese flexible und benutzerfreundliche Datensicherung für Microsoft SQL Server ermöglicht schnelle Online-Backups von SQL Server. Zudem können IT-Administratoren mit den flexiblen Wiederherstellungsoptionen SQL Server-Datenbanken bis hinab zu einzelnen Dateigruppen aus einem in einem Durchgang erstellten Backup wiederherstellen. Darüber hinaus lassen sich SQL Server-Datenbanken auch auf anderen Wiederherstellungszielen als ihrem ursprünglichen Speicherort wiederherstellen, indem eine Kopie der tatsächlichen Datenströme, die von einer SQL Server-Datenbank an Speichermedien gesendet werden, für die spätere Verwendung in ein lokales Verzeichnis umgeleitet wird. Die SQL Server 2008-Snapshots sind in den Backup Exec-Katalog integriert und bieten eine konsolidierte Übersicht über alle Datenkopien, die für eine Wiederherstellung innerhalb weniger Sekunden verfügbar sind.
    • Datensicherung für Microsoft SharePoint
      Die Datensicherung für Microsoft SharePoint ermöglicht die schnelle und einfache Wiederherstellung einzelner Objekte, Dokumente oder der gesamten SharePoint-Serverfarm mithilfe zuverlässiger Datensicherungen für Microsoft SharePoint. Sie unterstützt Microsoft SharePoint 2010, Microsoft Office SharePoint Server 2007 und Microsoft SharePoint Portal Server 2003 sowie Windows SharePoint Services 2.0/3.0. Über einen 32-Bit oder 64-Bit Backup Exec 2012-Medienserver lassen sich damit 32-Bit oder 64-Bit MOSS-2007-Server sichern, die auf einem Einzelserver oder innerhalb einer Serverfarm installiert sind. Die Datensicherung für SharePoint nutzt die bahnbrechende patentierte Granular Recovery Technology (GRT), mit der Benutzer einzelne Dokumente, Websites und Listenobjekte schnell und einfach aus einem Datenbank-Backup wiederherstellen können, das in einem einzigen Durchgang erstellt wurde – ohne eine Wiederherstellung der kompletten Datenbank durchführen zu müssen. Das Ergebnis ist eine Zeit- und Kostenersparnis sowie eine Reduzierung der Komplexität. Alle Dateien werden mit den korrekten Attributen und Sicherheitseinstellungen wiederhergestellt. Mithilfe der Granular Recovery Technology können IT-Administratoren zudem Dokumente in der ursprünglichen Dokumentenbibliothek in der SharePoint-Serverfarm wiederherstellen oder die Wiederherstellung der Dokumente auf das Dateisystem umleiten.
    • Datensicherung für Microsoft Active Directory
      Die Datensicherung für Microsoft Active Directory verkürzt deutlich die Zeit, die zur Wiederherstellung nach kleineren Katastrophen wie verlorene, gelöschte, beschädigte oder überschriebene Benutzerkonten, Objekte und Attribute benötigt wird. Sie verbessert so die Produktivität der Mitarbeiter, reduziert die Wahrscheinlichkeit, dass größere Probleme entstehen, und vermindert den Aufwand, der typischerweise mit der Sicherung und Wiederherstellung von Active Directory verbunden ist. Nur Backup Exec 2012 nutzt die bahnbrechende patentierte Granular Recovery Technology (GRT), mit der IT-Administratoren so wichtige Daten wie einzelne Benutzerkonten und Organisationseinheiten aus einem in einem Durchgang erstellten Backup wiederherstellen können, während Active Directory online bleibt – ohne dass Neustarts erforderlich sind. Das Ergebnis ist eine Zeit- und Kostenersparnis.
    • Datensicherung für Enterprise Vault
      Die Datensicherung für Enterprise Vault bietet Funktionen für integrierten Backup-Schutz von Symantec Enterprise Vault-Archiven einschließlich Unterstützung für Enterprise Vault 8, 9 und 10. Über diesen Agenten ermöglicht Backup Exec vollständigen Anwendungsschutz für Verzeichnisdatenbanken, Partitionen oder Vault-Speicher und -Indizes von Enterprise Vault. Sämtliche Backup- und Wiederherstellungsaufträge werden über die Backup Exec-Konsole verwaltet. Benutzer erhalten so die Möglichkeit, einige oder alle Enterprise Vault-Ressourcen für ein Backup auszuwählen sowie die Enterprise Vault-Komponenten schnell zu durchsuchen und wiederherzustellen – einschließlich kompletter Standorte, einzelner Partitionen und Indizes.
    • Datensicherung für Lotus Domino Server 
      Die Datensicherung für Lotus Domino Server sorgt für eine umfassende Sicherung von wichtigen Lotus Domino 7.x, 8 und 8.5 Messaging- und Collaboration-Datenbanken im Rahmen der täglichen Backup-Vorgänge. Unterstützt werden sowohl 32-Bit- als auch 64-Bit-Versionen von Lotus Domino, einschließlich partitionierter und geclusterter Lotus Domino-Server. Neu ist die Unterstützung der Domino Attachment Object Service-Speicherung (DAOS) und der zugehörigen NLO-Dateien. Die Datensicherung für Lotus Domino Server beinhaltet die unterbrechungsfreie Datensicherung der Datenbanken und Transaktionsprotokolle durch den effektiven Einsatz der Lotus Domino Backup-API. Bei der Wiederherstellung besteht sogar die Möglichkeit, Datenbanken auf einem anderen Server wiederherzustellen bzw. eine zeitgenaue "Rollback"-Wiederherstellung der Datenbanken und Transaktionsprotokolle durchzuführen. Eine weitere nützliche Funktion ist das benutzergesteuerte Recycling der Transaktionsprotokolle – dadurch wird die Notwendigkeit eines manuellen Eingriffs reduziert und die Wiederherstellung beschleunigt.
    • Datensicherung für Oracle auf Windows- und Linux-Servern
      Integrierte Datensicherung unternehmenskritischer Oracle 11g-, 10g- und 9i-Datenbanken, ohne dass die normalen Arbeitsabläufe beeinträchtigt werden. Die Datensicherung für Oracle auf Windows- und Linux-Servern arbeitet mit fortschrittlichen Funktionen wie zum Beispiel dem granularen Schutz einzelner Tabellenbereiche oder der Sicherung kompletter Anwendungen, Datenbanken sowie archivierter Redo-Protokolldateien und Steuerungsdateien, ohne dass diese in den Offline-Modus geschaltet werden müssen. Backup Exec 2012 bietet jetzt vollständige Unterstützung für Recovery Manager (RMAN) von Oracle. Starten von Backups und Wiederherstellungen über den Backup Exec-Medienserver oder die Oracle RMAN-Konsole. Multi-Stream-Unterstützung für verbesserte Leistung bei Backups und Wiederherstellungen. Unterstützt werden Intel Xeon EMT64-, Intel Pentium EMT64-, AMD Athlon- und AMD Opteron-Prozessoren. Die neue Version unterstützt zudem Red Hat und SUSE Linux. Backup Exec 2012 bietet Datensicherung für Oracle-Anwendungsserver oder unternehmenskritische Anwendungen, die innerhalb von hochverfügbaren RAC-Clustern (Oracle Real Application Clusters) auf Windows- und Linux-Servern ausgeführt werden. Starten von Backups und Wiederherstellungen über den Backup Exec-Medien-Server oder die Oracle RMAN-Konsole. Multi-Stream-Unterstützung für verbesserte Leistung bei Backups und Wiederherstellungen.
  • Der Backup Exec Agent for Windows ermöglicht hochleistungsfähige Datensicherungen für standortferne Windows-Server und enthält Funktionen für die Sicherung geöffneter Dateien (Advanced Open File-Funktion) und vereinfachtes Disaster Recovery (Simplified Disaster Recovery-Funktion). Der Agent optimiert Datenübertragungen für standortferne 32-Bit und 64-Bit Windows-Server mithilfe einer speziellen Agent Accelerator-Technologie, die Komprimierung auf der Quellseite und verteilte Bearbeitung beim Client bereitstellt. Geöffnete Dateien werden mit der im Backup Exec Agent for Windows integrierten Advanced Open File-Funktion gesichert. Die Funktion nutzt die Integration mit VSS, um geöffnete Dateien auf mehreren Volumes zu sichern, und sorgt dafür, dass Dateien auf lokalen oder standortfernen Servern auch dann in Backups einbezogen werden, wenn sie gerade verwendet werden.
    Die Simplified Disaster Recovery-Funktion spart Zeit, indem sie manuelle und fehleranfällige Prozesse für die Systemwiederherstellung automatisiert. Mit diesem hardwareunabhängigen Disaster Recovery auf Systemen ohne Betriebssystem (Bare-Metal) lassen sich komplette Server schnell wieder herstellen – auf identischer Hardware, auf unterschiedlicher Hardware oder sogar auf einer virtuellen Maschine.
    Mit vier leistungsstarken Technologien in einem einzigen Agenten erhalten Unternehmen leistungsstarken Schutz für ihre Daten und Systeme für alle standortortfernen Windows-Server.
  • Der Agent bietet leistungsfähige Datensicherung für standortferne Linux-Server auf 32-Bit- und 64-Bit-Systemen, einschließlich Intel- und AMD Opteron-Prozessoren (32-Bit und 64-Bit). Dieser Agent erweitert die fortschrittliche Agententechnologie von Backup Exec auf Linux-Betriebssysteme, indem er vollständige, inkrementelle oder differenzielle Backups, Wiederherstellungsfunktionen sowie clientseitige Deduplizierung für unterstützte Linux-Versionen bietet.
    Hinweis: Für die Nutzung der Deduplizierungsfunktion ist eine Lizenz für die Deduplication Option auf dem Backup Exec-Server erforderlich.
  • Bietet flexible Speichermöglichkeiten für Linux-Server, die in einer Backup Exec-Umgebung ausgeführt werden. IT-Administratoren können Band- und Plattenspeichergeräte direkt an einen standortfernen Linux-Server anschließen und Daten direkt auf diese Speichergeräte sichern. Sie profitieren so von zusätzlicher Flexibilität und reduzierten Anforderungen an die Bandbreite für Backup-Aufträge – insbesondere bei umfangreichen Backups (beispielsweise Dateiserver-Backups oder Backups von Oracle auf Linux) auf diesen standortfernen Linux-Servern. Jeder Remote Media Agent for Linux Server enthält den Agent for Linux, so dass der lokale Linux-Server gesichert werden kann. Die gesamte Verwaltung und Konfiguration des Remote Media Agent – Backup-Aufträge, Wiederherstellungsaufträge und Speicher – erfolgt über die Verwaltungskonsole, über die auch der Windows-basierte Backup Exec Server verwaltet wird.
  • Der Agent bietet Unterstützung für unterbrechungsfreie Online-Backups von Macintosh-Betriebssystemen. Die zusätzliche Plattformunterstützung für Macintosh-Systeme erweitert das Datensicherungsangebot für Backup Exec-Kunden und sorgt dafür, dass Backups und Wiederherstellungen für heterogene Plattformen auch künftig auf dem neuesten Stand sind.

Optionen

BACKUP EXEC 3600 APPLIANCE

Agenten

  • Umfassende Datensicherung für virtuelle VMware- und Hyper-V-Maschinen mit Backups auf Serverebene, die von der Symantec™ V-Ray-Technologie unterstützt werden. Dieser leistungsfähige Agent ermöglicht die Wiederherstellung mit nur einem Mausklick auf virtuellen Maschinen und virtuellen Festplatten sowie auf der Anwendungs- und Datei-/Ordnerebene – und alles aus einem in einem Durchlauf erstellten Backup. Aus demselben Image-Backup lassen sich sogar granulare Objekte wiederherstellen, ohne die komplette virtuelle Maschine wiederherstellen zu müssen. Da dazu kein zweites Backup auf Dateiebene erforderlich ist, sparen Unternehmen Zeit und Speicherkosten.
    Sicherung einer unbegrenzten Anzahl virtueller Microsoft- oder VMware-Gastcomputer pro Host
    Mehrere Optionen für die Datenwiederherstellung innerhalb von Sekunden aus einem Backup, das in einem Durchgang erstellt wurde:
    • Komplette virtuelle Maschinen
    • Einzelne VMDK- und VHD-Dateien
    • Anwendungen und Datenbanken
    • Einzelne Dateien und Ordner
    Granulare Daten aus virtualisierten Anwendungen: Microsoft® Exchange, SQL®, SharePoint® und Active Directory®2
    • Überprüfen der Wiederherstellbarkeit von VM-Backups
    • Integration mit den vStorage APIs von VMware vSphere™ für optimierte Backup- und Wiederherstellungsleistung
    • Integration mit Microsoft Volume Shadow Copy Service (VSS) für die Sicherung virtualisierter Anwendungen
    • Unterstützung für platten- und bandbasierte Speicherumgebungen
  • Der Backup Exec Agent for Applications and Databases bietet marktführende Datensicherung für Exchange, SQL, SharePoint, Active Directory, Oracle®, Symantec Enterprise Vault™ und Lotus Domino® in einer virtuellen oder physischen Umgebung.
    Datensicherung für Exchange
    Setzt neue Maßstäbe bei der Datensicherung und -wiederherstellung, indem die Anzahl der Backups und der Zeitaufwand für die Sicherung der Exchange-Umgebung erheblich gesenkt werden. Nur Backup Exec 2012 nutzt die bahnbrechende patentierte Granular Recovery Technology (GRT), mit der IT-Administratoren so wichtige Daten wie einzelne E-Mails und Mailboxen aus einem in einem Durchgang erstellten Backup innerhalb weniger Sekunden wiederherstellen können – ohne dazu auf mehrere Exchange-Backups zurückgreifen zu müssen. Das Ergebnis ist eine Zeit- und Kostenersparnis. Eine schnelle und flexible Technologie sichert Exchange 2003-, 2007- und 2010 (einschließlich 2010 SP1)-Server im Online-Betrieb.
    Datensicherung für SQL Server
    Diese flexible und benutzerfreundliche Datensicherung für SQL Server ermöglicht schnelle Online-Backups von SQL Server. Zudem können IT-Administratoren mit den flexiblen Wiederherstellungsoptionen SQL Server-Datenbanken bis hinab zu einzelnen Dateigruppen aus einem in einem Durchgang erstellten Backup wiederherstellen. Darüber hinaus lassen sich SQL Server-Datenbanken auch auf anderen Wiederherstellungszielen als ihrem ursprünglichen Speicherort wiederherstellen, indem eine Kopie der tatsächlichen Datenströme, die von einer SQL Server-Datenbank an Speichermedien gesendet werden, für die spätere Verwendung in ein lokales Verzeichnis umgeleitet wird. Die SQL Server 2008-Snapshots sind in den Backup Exec-Katalog integriert und bieten eine konsolidierte Übersicht über alle Datenkopien, die für eine Wiederherstellung innerhalb weniger Sekunden verfügbar sind.
    Datensicherung für SharePoint
    Schnelle und einfache Wiederherstellung einzelner Objekte, Dokumente oder der gesamten SharePoint-Serverfarm mithilfe zuverlässiger Datensicherungen für SharePoint. Unterstützt werden SharePoint 2010, Microsoft Office SharePoint Server 2007 und Microsoft SharePoint Portal Server 2003 sowie Windows® SharePoint Services 2.0/3.0. Über einen 32-Bit oder 64-Bit Backup Exec 2012-Medienserver lassen sich damit 32-Bit oder 64-Bit MOSS-2007-Server sichern, die auf einem Einzelserver oder innerhalb einer Serverfarm installiert sind. Die Datensicherung für SharePoint nutzt die bahnbrechende patentierte Granular Recovery Technology (GRT), mit der Benutzer einzelne Dokumente, Websites und Listenobjekte schnell und einfach aus einem Datenbank-Backup wiederherstellen können, das in einem einzigen Durchgang erstellt wurde – ohne eine Wiederherstellung der kompletten Datenbank durchführen zu müssen. Das Ergebnis ist eine Zeit- und Kostenersparnis sowie eine Reduzierung der Komplexität. Alle Dateien werden mit den korrekten Attributen und Sicherheitseinstellungen wiederhergestellt. Mithilfe der Granular Recovery Technology können IT-Administratoren zudem Dokumente in der ursprünglichen Dokumentenbibliothek in der SharePoint-Serverfarm wiederherstellen oder die Wiederherstellung der Dokumente auf das Dateisystem umleiten.
    Datensicherung für Active Directory
    Verkürzt deutlich die Zeit, die zur Wiederherstellung nach kleineren Katastrophen wie verlorene, gelöschte, beschädigte oder überschriebene Benutzerkonten, Objekte und Attribute benötigt wird. Sie verbessert so die Produktivität der Mitarbeiter, reduziert die Wahrscheinlichkeit, dass größere Probleme entstehen, und vermindert den Aufwand, der typischerweise mit der Sicherung und Wiederherstellung von Active Directory verbunden ist. Nur Backup Exec 2012 nutzt die bahnbrechende patentierte Granular Recovery Technology, mit der IT-Administratoren so wichtige Daten wie einzelne Benutzerkonten und Organisationseinheiten aus einem in einem Durchgang erstellten Backup wiederherstellen können, während Active Directory online bleibt – ohne dass Neustarts erforderlich sind. Das Ergebnis ist eine Zeit- und Kostenersparnis.
    Datensicherung für Enterprise Vault
    Bietet Funktionen für integrierten Backup-Schutz von Enterprise Vault-Archiven einschließlich Unterstützung für Enterprise Vault 8, 9 und 10. Über diesen Agenten ermöglicht Backup Exec vollständigen Anwendungsschutz für Verzeichnisdatenbanken, Partitionen oder Vault-Speicher und -Indizes von Enterprise Vault. Sämtliche Backup- und Wiederherstellungsaufträge werden über die Backup Exec-Konsole verwaltet. Benutzer erhalten so die Möglichkeit, einige oder alle Enterprise Vault-Ressourcen für ein Backup auszuwählen sowie die Enterprise Vault-Komponenten schnell zu durchsuchen und wiederherzustellen – einschließlich kompletter Standorte, einzelner Partitionen und Indizes.
    Datensicherung für Lotus Domino Server
    Sorgt für eine umfassende Sicherung von wichtigen Lotus Domino 7.x, 8 und 8.5 Messaging- und Collaboration-Datenbanken im Rahmen der täglichen Backup-Vorgänge. Unterstützt werden sowohl 32-Bit- als auch 64-Bit-Versionen von Lotus Domino, einschließlich partitionierter und geclusterter Lotus Domino-Server. Neu ist die Unterstützung der Domino Attachment Object Service-Speicherung (DAOS) und der zugehörigen NLO-Dateien. Die Datensicherung für Lotus Domino Server beinhaltet die unterbrechungsfreie Datensicherung der Datenbanken und Transaktionsprotokolle durch den effektiven Einsatz der Lotus Domino Backup-API. Bei der Wiederherstellung besteht sogar die Möglichkeit, Datenbanken auf einem anderen Server wiederherzustellen bzw. eine zeitgenaue "Rollback"-Wiederherstellung der Datenbanken und Transaktionsprotokolle durchzuführen. Eine weitere nützliche Funktion ist das benutzergesteuerte Recycling der Transaktionsprotokolle – dadurch wird die Notwendigkeit eines manuellen Eingriffs reduziert und die Wiederherstellung beschleunigt.
    Datensicherung für Oracle auf Windows- und Linux®-Servern
    Integrierte Datensicherung unternehmenskritischer Oracle 11g-, 10g- und 9i-Datenbanken, ohne dass die normalen Arbeitsabläufe beeinträchtigt werden. Die Datensicherung für Oracle auf Windows- und Linux-Servern arbeitet mit fortschrittlichen Funktionen wie zum Beispiel dem granularen Schutz einzelner Tabellenbereiche oder der Sicherung kompletter Anwendungen, Datenbanken sowie archivierter Redo-Protokolldateien und Steuerungsdateien, ohne dass diese in den Offline-Modus geschaltet werden müssen. Backup Exec 2012 bietet jetzt vollständige Unterstützung für Recovery Manager (RMAN) von Oracle. Starten von Backups und Wiederherstellungen über den Backup Exec-Medien-Server oder die Oracle RMAN-Konsole. Multi-Stream-Unterstützung für verbesserte Leistung bei Backups und Wiederherstellungen. Unterstützt werden Intel® Xeon® EMT64-, Intel Pentium® EMT64-, AMD Athlon™- und AMD Opteron™-Prozessoren. Die neue Version unterstützt zudem Red Hat® und SUSE® Linux®. Backup Exec 2012 bietet Datensicherung für Oracle-Anwendungsserver oder unternehmenskritische Anwendungen, die innerhalb von hochverfügbaren RAC-Clustern (Oracle Real Application Clusters) auf Windows- und Linux-Servern ausgeführt werden. Starten von Backups und Wiederherstellungen über den Backup Exec-Medien-Server oder die Oracle RMAN-Konsole. Multi-Stream-Unterstützung für verbesserte Leistung bei Backups und Wiederherstellungen.
  • Der Backup Exec Agent for Windows ermöglicht hochleistungsfähige Datensicherungen für standortferne Windows-Server und enthält Funktionen für die Sicherung geöffneter Dateien (Advanced Open File-Funktion) und vereinfachtes Disaster Recovery (Simplified Disaster Recovery-Funktion). Der Agent optimiert Datenübertragungen für standortferne 32-Bit und 64-Bit Windows-Server mithilfe einer speziellen Agent Accelerator-Technologie, die Komprimierung auf der Quellseite und verteilte Bearbeitung beim Client bereitstellt. Geöffnete Dateien werden mit der im Backup Exec Agent for Windows integrierten Advanced Open File-Funktion gesichert. Die Funktion nutzt die Integration mit VSS, um geöffnete Dateien auf mehreren Volumes zu sichern, und sorgt dafür, dass Dateien auf lokalen oder standortfernen Servern auch dann in Backups einbezogen werden, wenn sie gerade verwendet werden. Die Simplified Disaster Recovery-Funktion spart Zeit, indem sie manuelle und fehleranfällige Prozesse für die Systemwiederherstellung automatisiert. Mit diesem hardwareunabhängigen Disaster Recovery-Technologie auf Systemen ohne Betriebssystem (Bare-Metal) lassen sich komplette Server schnell wieder herstellen – auf identischer Hardware, auf unterschiedlicher Hardware oder sogar auf einer virtuellen Maschine. Mit vier leistungsstarken Technologien in einem einzigen Agenten erhalten Unternehmen leistungsstarken Schutz für ihre Daten und Systeme für alle standortortfernen Windows-Server.
  • Der Agent bietet leistungsfähige Datensicherung für standortferne Linux-Server auf 32-Bit- und 64-Bit-Systemen, einschließlich Intel- und AMD Opteron-Prozessoren (32-Bit und 64-Bit). Dieser Agent erweitert die fortschrittliche Agententechnologie von Backup Exec auf Linux-Betriebssysteme, indem er vollständige, inkrementelle oder differenzielle Backups, Wiederherstellungsfunktionen sowie clientseitige Deduplizierung für unterstützte Linux-Versionen bietet.
  • Bietet Unterstützung für unterbrechungsfreie Online-Backups von Macintosh-Betriebssystemen. Die zusätzliche Plattformunterstützung für Macintosh-Systeme erweitert das Datensicherungsangebot für Backup Exec-Kunden und sorgt dafür, dass Backups und Wiederherstellungen für heterogene Plattformen auch künftig auf dem neuesten Stand sind.
  • Bietet flexible Speichermöglichkeiten für Linux-Server, die in einer Backup Exec-Umgebung ausgeführt werden. IT-Administratoren können Band- und Plattenspeichergeräte direkt an einen standortfernen Linux-Server anschließen und Daten direkt auf diese Speichergeräte sichern. Sie profitieren so von zusätzlicher Flexibilität und reduzierten Anforderungen an die Bandbreite für Backup-Aufträge – insbesondere bei umfangreichen Backups (beispielsweise Dateiserver-Backups oder Backups von Oracle auf Linux) auf diesen standortfernen Linux-Servern. Jeder Remote Media Agent for Linux Server enthält den Agent for Linux, so dass der lokale Linux-Server gesichert werden kann. Die gesamte Verwaltung und Konfiguration des Remote Media Agent – Backup-Aufträge, Wiederherstellungsaufträge und Speicher – erfolgt über die Verwaltungskonsole, über die auch der Windows-basierte Backup Exec Server verwaltet wird.
  • Umfassende Datensicherung für virtuelle VMware- und Hyper-V-Maschinen mit Backups auf Serverebene, die von der Symantec™ V-Ray-Technologie unterstützt wird. Dieser leistungsfähige Agent ermöglicht die Wiederherstellung mit nur einem Mausklick auf virtuellen Maschinen und virtuellen Festplatten sowie auf der Anwendungs- und Datei-/Ordnerebene – und alles aus einem in einem Durchlauf erstellten Backup. Aus demselben Image-Backup lassen sich sogar granulare Objekte wiederherstellen, ohne die komplette virtuelle Maschine wiederherstellen zu müssen. Da dazu kein zweites Backup auf Dateiebene erforderlich ist, sparen Unternehmen Zeit und Speicherkosten.
    Sicherung einer unbegrenzten Anzahl virtueller Microsoft- oder VMware-Gastcomputer pro Host
    Mehrere Optionen für die Datenwiederherstellung innerhalb von Sekunden aus einem Backup, das in einem Durchgang erstellt wurde:
    • Komplette virtuelle Maschinen
    • Einzelne VMDK- und VHD-Dateien
    • Anwendungen und Datenbanken
    • Einzelne Dateien und Ordner
    Granulare Daten aus virtualisierten Anwendungen: Microsoft® Exchange, SQL®, SharePoint® und Active Directory®2
    • Überprüfen der Wiederherstellbarkeit von VM-Backups
    • Integration mit den vStorage APIs von VMware vSphere™ für optimierte Backup- und Wiederherstellungsleistung
    • Integration mit Microsoft Volume Shadow Copy Service (VSS) für die Sicherung virtualisierter Anwendungen
    • Unterstützung für platten- und bandbasierte Speicherumgebungen
  • Der Backup Exec Agent for Applications and Databases bietet marktführende Datensicherung für Exchange, SQL, SharePoint, Active Directory, Oracle®, Symantec Enterprise Vault™ und Lotus Domino® in einer virtuellen oder physischen Umgebung.
    Datensicherung für Exchange
    Setzt neue Maßstäbe bei der Datensicherung und -wiederherstellung, indem die Anzahl der Backups und der Zeitaufwand für die Sicherung der Exchange-Umgebung erheblich gesenkt werden. Nur Backup Exec 2012 nutzt die bahnbrechende patentierte Granular Recovery Technology (GRT), mit der IT-Administratoren so wichtige Daten wie einzelne E-Mails und Mailboxen aus einem in einem Durchgang erstellten Backup innerhalb weniger Sekunden wiederherstellen können – ohne dazu auf mehrere Exchange-Backups zurückgreifen zu müssen. Das Ergebnis ist eine Zeit- und Kostenersparnis. Eine schnelle und flexible Technologie sichert Exchange 2003-, 2007- und 2010 (einschließlich 2010 SP1)-Server im Online-Betrieb.
    Datensicherung für SQL Server
    Diese flexible und benutzerfreundliche Datensicherung für SQL Server ermöglicht schnelle Online-Backups von SQL Server. Zudem können IT-Administratoren mit den flexiblen Wiederherstellungsoptionen SQL Server-Datenbanken bis hinab zu einzelnen Dateigruppen aus einem in einem Durchgang erstellten Backup wiederherstellen. Darüber hinaus lassen sich SQL Server-Datenbanken auch auf anderen Wiederherstellungszielen als ihrem ursprünglichen Speicherort wiederherstellen, indem eine Kopie der tatsächlichen Datenströme, die von einer SQL Server-Datenbank an Speichermedien gesendet werden, für die spätere Verwendung in ein lokales Verzeichnis umgeleitet wird. Die SQL Server 2008-Snapshots sind in den Backup Exec-Katalog integriert und bieten eine konsolidierte Übersicht über alle Datenkopien, die für eine Wiederherstellung innerhalb weniger Sekunden verfügbar sind.
    Datensicherung für SharePoint
    Schnelle und einfache Wiederherstellung einzelner Objekte, Dokumente oder der gesamten SharePoint-Serverfarm mithilfe zuverlässiger Datensicherungen für SharePoint. Unterstützt werden SharePoint 2010, Microsoft Office SharePoint Server 2007 und Microsoft SharePoint Portal Server 2003 sowie Windows® SharePoint Services 2.0/3.0. Über einen 32-Bit oder 64-Bit Backup Exec 2012-Medienserver lassen sich damit 32-Bit oder 64-Bit MOSS-2007-Server sichern, die auf einem Einzelserver oder innerhalb einer Serverfarm installiert sind. Die Datensicherung für SharePoint nutzt die bahnbrechende patentierte Granular Recovery Technology (GRT), mit der Benutzer einzelne Dokumente, Websites und Listenobjekte schnell und einfach aus einem Datenbank-Backup wiederherstellen können, das in einem einzigen Durchgang erstellt wurde – ohne eine Wiederherstellung der kompletten Datenbank durchführen zu müssen. Das Ergebnis ist eine Zeit- und Kostenersparnis sowie eine Reduzierung der Komplexität. Alle Dateien werden mit den korrekten Attributen und Sicherheitseinstellungen wiederhergestellt. Mithilfe der Granular Recovery Technology können IT-Administratoren zudem Dokumente in der ursprünglichen Dokumentenbibliothek in der SharePoint-Serverfarm wiederherstellen oder die Wiederherstellung der Dokumente auf das Dateisystem umleiten.
    Datensicherung für Active Directory
    Verkürzt deutlich die Zeit, die zur Wiederherstellung nach kleineren Katastrophen wie verlorene, gelöschte, beschädigte oder überschriebene Benutzerkonten, Objekte und Attribute benötigt wird. Sie verbessert so die Produktivität der Mitarbeiter, reduziert die Wahrscheinlichkeit, dass größere Probleme entstehen, und vermindert den Aufwand, der typischerweise mit der Sicherung und Wiederherstellung von Active Directory verbunden ist. Nur Backup Exec 2012 nutzt die bahnbrechende patentierte Granular Recovery Technology, mit der IT-Administratoren so wichtige Daten wie einzelne Benutzerkonten und Organisationseinheiten aus einem in einem Durchgang erstellten Backup wiederherstellen können, während Active Directory online bleibt – ohne dass Neustarts erforderlich sind. Das Ergebnis ist eine Zeit- und Kostenersparnis.
    Datensicherung für Enterprise Vault
    Die Datensicherung für Enterprise Vault bietet Funktionen für integrierten Backup-Schutz von Enterprise Vault-Archiven einschließlich Unterstützung für Enterprise Vault 8, 9 und 10. Über diesen Agenten ermöglicht Backup Exec vollständigen Anwendungsschutz für Verzeichnisdatenbanken, Partitionen oder Vault-Speicher und -Indizes von Enterprise Vault. Sämtliche Backup- und Wiederherstellungsaufträge werden über die Backup Exec-Konsole verwaltet. Benutzer erhalten so die Möglichkeit, einige oder alle Enterprise Vault-Ressourcen für ein Backup auszuwählen sowie die Enterprise Vault-Komponenten schnell zu durchsuchen und wiederherzustellen – einschließlich kompletter Standorte, einzelner Partitionen und Indizes.
    Datensicherung für Lotus Domino Server
    Sorgt für eine umfassende Sicherung von wichtigen Lotus Domino 7.x, 8 und 8.5 Messaging- und Collaboration-Datenbanken im Rahmen der täglichen Backup-Vorgänge. Unterstützt werden sowohl 32-Bit- als auch 64-Bit-Versionen von Lotus Domino, einschließlich partitionierter und geclusterter Lotus Domino-Server. Neu ist die Unterstützung der Domino Attachment Object Service-Speicherung (DAOS) und der zugehörigen NLO-Dateien. Die Datensicherung für Lotus Domino Server beinhaltet die unterbrechungsfreie Datensicherung der Datenbanken und Transaktionsprotokolle durch den effektiven Einsatz der Lotus Domino Backup-API. Bei der Wiederherstellung besteht sogar die Möglichkeit, Datenbanken auf einem anderen Server wiederherzustellen bzw. eine zeitgenaue "Rollback"-Wiederherstellung der Datenbanken und Transaktionsprotokolle durchzuführen. Eine weitere nützliche Funktion ist das benutzergesteuerte Recycling der Transaktionsprotokolle – dadurch wird die Notwendigkeit eines manuellen Eingriffs reduziert und die Wiederherstellung beschleunigt.
    Datensicherung für Oracle auf Windows- und Linux®-Servern
    Integrierte Datensicherung unternehmenskritischer Oracle 11g-, 10g- und 9i-Datenbanken, ohne dass die normalen Arbeitsabläufe beeinträchtigt werden. Die Datensicherung für Oracle auf Windows- und Linux-Servern arbeitet mit fortschrittlichen Funktionen wie zum Beispiel dem granularen Schutz einzelner Tabellenbereiche oder der Sicherung kompletter Anwendungen, Datenbanken sowie archivierter Redo-Protokolldateien und Steuerungsdateien, ohne dass diese in den Offline-Modus geschaltet werden müssen. Backup Exec 2012 bietet jetzt vollständige Unterstützung für Recovery Manager (RMAN) von Oracle. Starten von Backups und Wiederherstellungen über den Backup Exec-Medien-Server oder die Oracle RMAN-Konsole. Multi-Stream-Unterstützung für verbesserte Leistung bei Backups und Wiederherstellungen. Unterstützt werden Intel® Xeon® EMT64-, Intel Pentium® EMT64-, AMD Athlon™- und AMD Opteron™-Prozessoren. Die neue Version unterstützt zudem Red Hat® und SUSE® Linux®. Backup Exec 2012 bietet Datensicherung für Oracle-Anwendungsserver oder unternehmenskritische Anwendungen, die innerhalb von hochverfügbaren RAC-Clustern (Oracle Real Application Clusters) auf Windows- und Linux-Servern ausgeführt werden. Starten von Backups und Wiederherstellungen über den Backup Exec-Medien-Server oder die Oracle RMAN-Konsole. Multi-Stream-Unterstützung für verbesserte Leistung bei Backups und Wiederherstellungen.
  • Der Backup Exec Agent for Windows ermöglicht hochleistungsfähige Datensicherungen für standortferne Windows-Server und enthält Funktionen für die Sicherung geöffneter Dateien (Advanced Open File-Funktion) und vereinfachtes Disaster Recovery (Simplified Disaster Recovery-Funktion). Der Agent optimiert Datenübertragungen für standortferne 32-Bit und 64-Bit Windows-Server mithilfe einer speziellen Agent Accelerator-Technologie, die Komprimierung auf der Quellseite und verteilte Bearbeitung beim Client bereitstellt. Geöffnete Dateien werden mit der im Backup Exec Agent for Windows integrierten Advanced Open File-Funktion gesichert. Die Funktion nutzt die Integration mit VSS, um geöffnete Dateien auf mehreren Volumes zu sichern, und sorgt dafür, dass Dateien auf lokalen oder standortfernen Servern auch dann in Backups einbezogen werden, wenn sie gerade verwendet werden. Die Simplified Disaster Recovery-Funktion spart Zeit, indem sie manuelle und fehleranfällige Prozesse für die Systemwiederherstellung automatisiert. Mit diesem hardwareunabhängigen Disaster Recovery-Technologie auf Systemen ohne Betriebssystem (Bare-Metal) lassen sich komplette Server schnell wieder herstellen – auf identischer Hardware, auf unterschiedlicher Hardware oder sogar auf einer virtuellen Maschine. Mit vier leistungsstarken Technologien in einem einzigen Agenten erhalten Unternehmen leistungsstarken Schutz für ihre Daten und Systeme für alle standortortfernen Windows-Server.
  • Der Agent bietet leistungsfähige Datensicherung für standortferne Linux-Server auf 32-Bit- und 64-Bit-Systemen, einschließlich Intel- und AMD Opteron-Prozessoren (32-Bit und 64-Bit). Dieser Agent erweitert die fortschrittliche Agententechnologie von Backup Exec auf Linux-Betriebssysteme, indem er vollständige, inkrementelle oder differenzielle Backups, Wiederherstellungsfunktionen sowie clientseitige Deduplizierung für unterstützte Linux-Versionen bietet.
  • Bietet Unterstützung für unterbrechungsfreie Online-Backups von Macintosh-Betriebssystemen. Die zusätzliche Plattformunterstützung für Macintosh-Systeme erweitert das Datensicherungsangebot für Backup Exec-Kunden und sorgt dafür, dass Backups und Wiederherstellungen für heterogene Plattformen auch künftig auf dem neuesten Stand sind.
  • Bietet flexible Speichermöglichkeiten für Linux-Server, die in einer Backup Exec-Umgebung ausgeführt werden. IT-Administratoren können Band- und Plattenspeichergeräte direkt an einen standortfernen Linux-Server anschließen und Daten direkt auf diese Speichergeräte sichern. Sie profitieren so von zusätzlicher Flexibilität und reduzierten Anforderungen an die Bandbreite für Backup-Aufträge – insbesondere bei umfangreichen Backups (beispielsweise Dateiserver-Backups oder Backups von Oracle auf Linux) auf diesen standortfernen Linux-Servern. Jeder Remote Media Agent for Linux Server enthält den Agent for Linux, so dass der lokale Linux-Server gesichert werden kann. Die gesamte Verwaltung und Konfiguration des Remote Media Agent – Backup-Aufträge, Wiederherstellungsaufträge und Speicher – erfolgt über die Verwaltungskonsole, über die auch der Windows-basierte Backup Exec Server verwaltet wird.
  • Der Backup Exec Agent for Applications and Databases bietet marktführende Datensicherung für Exchange, SQL, SharePoint, Active Directory, Oracle, Enterprise Vault und Lotus Domino in einer virtuellen oder physischen Umgebung.

Optionen

BACKUP EXEC SMALL BUSINESS EDITION

Agenten

  • Der Agent erweitert den netzwerkweiten Schutz von Daten und optimiert Datenübertragungen an standortferne 32-Bit und 64-Bit Windows-Server, auf denen Windows-Anwendungen (Exchange, SQL, Active Directory, SharePoint) ausgeführt werden. Die exklusive Agent Accelerator-Technologie trägt durch Komprimierung auf der Quellseite und verteilte Bearbeitung beim Client zur Verbesserung der Backup- und Wiederherstellungsleistung bei.
    Diese Systemwiederherstellungslösung stellt granulare Objekte direkt ohne Neustart in der Anwendung oder an einem anderen Standort wieder her. Damit sind auch Wiederherstellungen kompletter Systeme (physisch oder virtuell) möglich, so dass Ihr Unternehmen schnell wieder betriebsbereit ist.
  • Der Agent bietet leistungsfähige, netzwerkweite Datensicherung und -wiederherstellung für standortferne Linux- und Solaris-Server auf 32-Bit- und 64-Bit-Systemen, einschließlich Intel Xeon EMT64-, Intel Pentium EMT64-, AMD Athlon- und AMD Opteron-Prozessoren.
    Der Agent erweitert die fortschrittliche Agententechnologie von Backup Exec Small Business Edition über Windows hinaus, um die Anforderungen der neuen Unternehmensanwendungen auf Linux-Betriebssystemen zu erfüllen.
  • Der Symantec Backup Exec Agent für Macintosh Server bietet Unterstützung für unterbrechungsfreie Online-Backups von Macintosh-Betriebssystemen.
    Die zusätzliche Plattformunterstützung für Macintosh-Systeme erweitert das Datensicherungsangebot für Backup Exec-Kunden und sorgt dafür, dass Backups und Wiederherstellungen für heterogene Plattformen auch künftig auf dem neuesten Stand sind.
  • Der Symantec Backup Exec Agent for Windows bietet Unterstützung für unterbrechungsfreie Online-Backups von Windows-Betriebssystemen.
    Dieser Agent erweitert das Datensicherungsangebot für Backup Exec-Kunden. Der Agent ermöglicht hochleistungsfähige Datensicherungen für standortferne Windows-Server und enthält Funktionen für die Sicherung geöffneter Dateien (Advanced Open File-Funktion) und vereinfachtes Disaster Recovery (Simplified Disaster Recovery-Funktion). Der Agent optimiert Datenübertragungen für standortferne 32-Bit und 64-Bit Windows-Server mithilfe einer speziellen Agent Accelerator-Technologie, die Komprimierung auf der Quellseite und verteilte Bearbeitung beim Client bereitstellt. Geöffnete Dateien werden mit der im Backup Exec Agent for Windows integrierten Advanced Open File-Funktion gesichert. Die Funktion nutzt die Integration mit VSS, um geöffnete Dateien auf mehreren Volumes zu sichern, und sorgt dafür, dass Dateien auf lokalen oder standortfernen Servern auch dann in Backups einbezogen werden, wenn sie gerade verwendet werden.
    Eine vollständige Liste der unterstützten Windows-Versionen finden Sie auf der Enterprise Support-Website.

BACKUP EXEC V-RAY EDITION

Agenten

  • Umfassende Datensicherung für virtuelle VMware- und Hyper-V-Maschinen mit Backups auf Serverebene, die von Symantecs V-Ray-Technologie unterstützt werden. Dieser leistungsfähige Agent ermöglicht die Wiederherstellung mit nur einem Mausklick auf virtuellen Maschinen und virtuellen Festplatten sowie auf der Anwendungs- und Datei-/Ordnerebene – und alles aus einem in einem Durchlauf erstellten Backup. Aus demselben Image-Backup lassen sich sogar granulare Objekte wiederherstellen, ohne die komplette virtuelle Maschine wiederherstellen zu müssen. Da dazu kein zweites Backup auf Dateiebene erforderlich ist, sparen Unternehmen Zeit und Speicherkosten.
    • Sicherung einer unbegrenzten Anzahl virtueller Microsoft- oder VMware-Gastcomputer pro Host
    • Mehrere Optionen für die Datenwiederherstellung innerhalb von Sekunden aus einem Backup, das in einem Durchgang erstellt wurde:
      • Komplette virtuelle Maschinen
      • Einzelne VMDK- und VHD-Dateien
      • Anwendungen und Datenbanken
      • Einzelne Dateien und Ordner
      • Granulare Daten aus virtualisierten Anwendungen wie Exchange, SQL, SharePoint und Active Directory*

        • Komplette virtuelle Maschinen
        • Einzelne VMDK- und VHD-Dateien
        • Anwendungen und Datenbanken
        • Einzelne Dateien und Ordner
        • Granulare Daten aus virtualisierten Anwendungen wie Exchange, SQL, SharePoint und Active Directory*

          * Erfordert den Agent for Applications and Databases
      • Überprüfen der Wiederherstellbarkeit von VM-Backups
      • Integration mit den vStorage APIs von VMware vSphere für optimierte Backup- und Wiederherstellungsleistung
      • Integration mit Microsoft VSS für die Sicherung virtualisierter Anwendungen
      • Unterstützung für platten- und bandbasierte Speicherumgebungen
  • Der Backup Exec Agent for Windows ermöglicht hochleistungsfähige Datensicherungen für standortferne Windows-Server und enthält Funktionen für die Sicherung geöffneter Dateien (Advanced Open File-Funktion) und vereinfachtes Disaster Recovery (Simplified Disaster Recovery-Funktion). Der Agent optimiert Datenübertragungen für standortferne 32-Bit und 64-Bit Windows-Server mithilfe einer speziellen Agent Accelerator-Technologie, die Komprimierung auf der Quellseite und verteilte Bearbeitung beim Client bereitstellt. Geöffnete Dateien werden mit der im Backup Exec Agent for Windows integrierten Advanced Open File-Funktion gesichert. Die Funktion nutzt die Integration mit VSS, um geöffnete Dateien auf mehreren Volumes zu sichern, und sorgt dafür, dass Dateien auf lokalen oder standortfernen Servern auch dann in Backups einbezogen werden, wenn sie gerade verwendet werden.
    Die Simplified Disaster Recovery-Funktion spart Zeit, indem sie manuelle und fehleranfällige Prozesse für die Systemwiederherstellung automatisiert. Mit diesem hardwareunabhängigen Disaster Recovery auf Systemen ohne Betriebssystem (Bare-Metal) lassen sich komplette Server schnell wieder herstellen – auf identischer Hardware, auf unterschiedlicher Hardware oder sogar auf einer virtuellen Maschine.
    Mit vier leistungsstarken Technologien in einem einzigen Agenten erhalten Unternehmen leistungsstarken Schutz für ihre Daten und Systeme für alle standortortfernen Windows-Server.
  • Der Agent bietet leistungsfähige Datensicherung für standortferne Linux-Server auf 32-Bit- und 64-Bit-Systemen, einschließlich Intel- und AMD Opteron-Prozessoren (32-Bit und 64-Bit). Dieser Agent erweitert die fortschrittliche Agententechnologie von Backup Exec auf Linux-Betriebssysteme, indem er vollständige, inkrementelle oder differenzielle Backups, Wiederherstellungsfunktionen sowie clientseitige Deduplizierung für unterstützte Linux-Versionen bietet.
    Hinweis: Für die Nutzung der Deduplizierungsfunktion ist eine Lizenz für die Deduplication Option auf dem Backup Exec-Server erforderlich.
  • Bietet flexible Speichermöglichkeiten für Linux-Server, die in einer Backup Exec-Umgebung ausgeführt werden. IT-Administratoren können Band- und Plattenspeichergeräte direkt an einen standortfernen Linux-Server anschließen und Daten direkt auf diese Speichergeräte sichern. Sie profitieren so von zusätzlicher Flexibilität und reduzierten Anforderungen an die Bandbreite für Backup-Aufträge – insbesondere bei umfangreichen Backups (beispielsweise Dateiserver-Backups oder Backups von Oracle auf Linux) auf diesen standortfernen Linux-Servern. Jeder Remote Media Agent for Linux Server enthält den Agent for Linux, so dass der lokale Linux-Server gesichert werden kann. Die gesamte Verwaltung und Konfiguration des Remote Media Agent – Backup-Aufträge, Wiederherstellungsaufträge und Speicher – erfolgt über die Verwaltungskonsole, über die auch der Windows-basierte Backup Exec Server verwaltet wird.
  • Der Agent bietet Unterstützung für unterbrechungsfreie Online-Backups von Macintosh-Betriebssystemen. Die zusätzliche Plattformunterstützung für Macintosh-Systeme erweitert das Datensicherungsangebot für Backup Exec-Kunden und sorgt dafür, dass Backups und Wiederherstellungen für heterogene Plattformen auch künftig auf dem neuesten Stand sind.

Optionen

SYSTEM RECOVERY DESKTOP EDITION

Optionen

SYSTEM RECOVERY SERVER EDITION

Optionen